Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Schwerer Unfall auf der B 51

Schwerer Unfall auf der B 51

Barnstorf - Schwer verletzt wurde am Freitagmorgen ein 22-jähriger Mann aus Barnstorf bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 51.
Schwerer Unfall auf der B 51
Brokser Markt klar in der Gewinnzone

Brokser Markt klar in der Gewinnzone

Br.-Vilsen - Der Brokser Heiratsmarkt ist nicht nur für tausende Menschen in der Region ein Gewinn, sondern auch für die Kasse des Eigenbetriebs „TourismusService“ vom Flecken – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Darüber freute sich am Mittwochabend der Markt- und Tourismusausschuss für den Eigenbetrieb.
Brokser Markt klar in der Gewinnzone
Aus für Weyher Mineralbrunnen

Aus für Weyher Mineralbrunnen

Dreye - Von Sigi Schritt. Es rattert, klirrt, brummt und zischt in der Produktionshalle des Weyher Mineralbrunnens. Förderbänder transportieren das Flaschenmeer.
Aus für Weyher Mineralbrunnen

Positiver Blick nach vorn, aber Disziplin notwendig

Lemfoerde - REHDEN · „Mit so einem Haushalt kann man natürlich positiv in die Zukunft blicken. Um Handlungsspielräume auch für die Zukunft zu erhalten, ist in bestimmten Bereichen aber auch ein erhöhtes Maß an Haushaltsdisziplin notwendig.“ Dieses Fazit zog Gemeindedirektor Hartmut Bloch zum Haushalt 2014 der Gemeinde Rehden. Dem Zahlenwerk stimmte der Rat der Kommune am Mittwochabend während seiner Sitzung im Rathaus einmütig zu.
Positiver Blick nach vorn, aber Disziplin notwendig
Twistringer Ferienbetreuung bietet Kindern jeden Tag etwas Neues

Twistringer Ferienbetreuung bietet Kindern jeden Tag etwas Neues

Twistringen - Das Team des Familien- und Kinder-Servicebüros in Twistringen hat bekannt gegeben, wann es in den kommenden Ferien eine städtische Kinderbetreuung geben wird.
Twistringer Ferienbetreuung bietet Kindern jeden Tag etwas Neues
Profi-Hilfe zum Nulltarif

Profi-Hilfe zum Nulltarif

Barrien - Von Heiner Büntemeyer. Allen, die schon immer mal lernen wollten, auf einem Blechblasinstrument zu spielen, bietet ein „Bläserkurs für Anfänger“ eine willkommene Möglichkeit dazu. Geleitet wird dieser Kurs von Oscar Alemany, dem Leiter des Posaunenchores Syke-Barrien.
Profi-Hilfe zum Nulltarif
Kinderbuchbestand platzt aus allen Nähten

Kinderbuchbestand platzt aus allen Nähten

Bassum - Von Frauke Albrecht. Kinder und Senioren gehören zu den häufigen Nutzern der Stadtbücherei Bassum. Das geht aus dem Jahresbericht des Freundeskreises der Bücherei hervor, den Waltraud Niehaus nun vorgelegt hat. Zu ihrem Bedauern ist die Zahl der Ausleihe leicht rückläufig. Um da gegenzusteuern, hat das Team einiges Neues im Angebot.
Kinderbuchbestand platzt aus allen Nähten
Frischzellenkur für den Barrier Bahnhof

Frischzellenkur für den Barrier Bahnhof

Barrien - Von Michael Walter. Totgesagte leben länger: Auch der Barrier Bahnhof soll nun noch in diesem Jahr für insgesamt 2,3 Millionen Euro ausgebaut werden und höhere Bahnsteige erhalten. Auf Nachfrage der Kreiszeitung hat die Stadtverwaltung bestätigt: Zum Herbst sollen die Bauarbeiten beginnen.
Frischzellenkur für den Barrier Bahnhof

Kultusministerin sagt Teilnahme ab

Syke - Es ist der Albtraum aller Organisatoren von Großveranstaltungen: Der Hauptreferent des Abends sagt ab – und adäquater Ersatz ist nicht in Sicht.
Kultusministerin sagt Teilnahme ab

Gülle-Saison liegt vorerst auf Eis

Sulingen - Von Anke SeidelRechtlich gesehen darf Gülle ab morgen wieder auf die Felder. Aber der Start der Saison liegt auf Eis, bis der Boden frostfrei ist.
Gülle-Saison liegt vorerst auf Eis
Schulleiter Zieske: „Gerd Pleister war ein super kollegialer Kollege“

Schulleiter Zieske: „Gerd Pleister war ein super kollegialer Kollege“

Diepholz - ASCHEN / BARNSTORF · Er war und ist beliebt bei den nun ehemaligen Kollegen, bei Wegbegleitern und einstigen Schülern.
Schulleiter Zieske: „Gerd Pleister war ein super kollegialer Kollege“
14 Bäume verschwinden

14 Bäume verschwinden

Sulingen - Die Situation an der Nienburger Straße ist einem Teil der Anlieger und Mitarbeitern des Fachbereiches Planung und Bau der Stadtverwaltung nicht erst seit gestern ein Gräuel.
14 Bäume verschwinden
Ullrich Stich neuer Sportwart

Ullrich Stich neuer Sportwart

Lembruch - Im Vorstand des Segler-Clubs Dümmer (SCD) in Lembruch hat es Veränderungen gegeben. Nach 13 beziehungsweise 12 Jahren Vorstandsarbeit stellten sich Schriftführerin Christiane Peistrup (Lembruch) und 2. Vorsitzender Jochen Greve (Osnabrück) nicht wieder zur Wahl. Der Vorstand dankte ihnen für die lange und erfolgreiche Zusammenarbeit. Nachfolger wurden Thomas Bunte (Bielefeld) und Werner Schäper (Halle/Westfalen).
Ullrich Stich neuer Sportwart
„Chinesen geht es nicht um schnellen Profit“

„Chinesen geht es nicht um schnellen Profit“

Diepholz - Von Eberhard Jansen. Chinesische Investoren in Deutschland sind gar nicht so schlimm, wie mancher Arbeitnehmer meint. Das vermittelte jedenfalls Kai Bollhorn von der Universität Marburg gestern Abend im „Haus Herrenweide“ in Diepholz. Dorthin hatte die Industriegewerkschaft Metall die Belegschaft der ZF-Werke am Dümmer eingeladen. Thema: Die Auswirkungen des Verkaufs der Gummi-Metall-Sparte von ZF in Damme an den chinesischen TMT-Konzern auf die hiesigen ZF-Werke.
„Chinesen geht es nicht um schnellen Profit“
Damit ein Kilo drin ist,wo ein Kilo draufsteht

Damit ein Kilo drin ist,wo ein Kilo draufsteht

Stuhr - Von Andreas HapkeGut zu tun hatte Frank von der Behrens gestern Morgen zu Beginn der Nacheichung im Stuhrer Feuerwehrhaus. Die Mühle Landwehr und die Mühle Unger wollten ihre Gewichte überprüfen lassen. „Die sind fast mit einer Tonne angekommen“, erzählt von der Behrens, Mitarbeiter des Nienburger Eichamtes.
Damit ein Kilo drin ist,wo ein Kilo draufsteht
Viele Ärzte und wenige Arbeitslose

Viele Ärzte und wenige Arbeitslose

Stuhr - Von Sandra BischoffMehr Einwohner, weniger Arbeitslose und nur noch 7,1 Millionen Schulden: Gegenüber dem Jahr 2003 hat sich in der Gemeinde einiges getan, erklärte Wirtschaftsförderer Lothar Wimmelmeier gestern, als er die neue Broschüre „Zahlen, Daten, Fakten“ vorstellte.
Viele Ärzte und wenige Arbeitslose
Anlaufstelle für Naschkatzenund Freizeitkapitäne

Anlaufstelle für Naschkatzenund Freizeitkapitäne

Weyhe - Von Andreas HapkeIm Programm der Weyher Außenstelle der Volkshochschule (VHS), so scheint es, gibt es nichts, was es nicht gibt: Dort können Freizeitkapitäne ihren Sportbootführerschein machen und Naschkatzen alternative Süßigkeiten herstellen. Die Beispiele aus den Bereichen Gesellschaft und Kochen zeigen, dass die VHS längst ausgetretene Pfade verlassen hat. Insgesamt betreuen Birgit Struthoff und Meike Lahusen im Frühjahrssemester 184 Veranstaltungen, hinzu kommen zehn Bildungsurlaube.
Anlaufstelle für Naschkatzenund Freizeitkapitäne
Votum der Bürger gefragt

Votum der Bürger gefragt

Bassum - Von Frauke Albrecht. Wie viele Parkplätze braucht die Sulinger Straße? An dieser Frage beißen sich seit Jahren die Geschäftsinhaber, Politiker und Verwaltungsmitarbeiter die Zähne aus – und kommen auf keinen gemeinsamen Nenner. Nun ist die Meinung der Bassumer Bürger gefragt. Sie können im Internet abstimmen.
Votum der Bürger gefragt
Die Folgen des Rausches

Die Folgen des Rausches

Twistringen - Um die  Gefahren von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr ging es am Dienstag an der Haupt- und Realschule Twistringen. Polizeihauptkommissar Thomas Gissing hatte dazu Rauschbrillen  mitgebracht.
Die Folgen des Rausches
Suppenküche und freie Tafel in Leeste

Suppenküche und freie Tafel in Leeste

Weyhe - Von Sigi Schritt. Der Leester Reiner Helms, Motor der Initiative „Weyhe hilft Flutopfern“, plant ein großes Projekt für die Wesergemeinde und umzu. Er will eine Suppenküche auf die Beine stellen, die er mit einer freien Tafel verbinden möchte.
Suppenküche und freie Tafel in Leeste
Immobilien: Rekordumsatz im Landkreis Diepholz

Immobilien: Rekordumsatz im Landkreis Diepholz

Syke - Von Rafael Kaluza. Der Landkreis Diepholz hat 2013 mit 386 Millionen Euro einen neuen Rekordumsatz auf dem Immobilienmarkt erreicht. Das gab gestern der Gutachterausschuss für Grundstückswerte Sulingen im Katasteramt Syke bekannt. Die Gründe für diese Entwicklung liegen in den stark gestiegenen Preisen für Ackerflächen und in den leicht erhöhten Bodenrichtwerten.
Immobilien: Rekordumsatz im Landkreis Diepholz
„Jungen wollen nicht lernen, Jungen wollen können“

„Jungen wollen nicht lernen, Jungen wollen können“

Syke  - Von Michael Walter. Was läuft da eigentlich schief? Jungen schreiben quer durch alle Schulformen schlechtere Noten als Mädchen. Gewalt, Alkohol, Drogen, Jugendkriminalität allgemein: Es sind fast ausschließlich Jungen und nur zu einem verschwindend kleinen Prozentsatz Mädchen, die dabei in Erscheinung treten. Wie kommt das? Wie ticken Jungen eigentlich?
„Jungen wollen nicht lernen, Jungen wollen können“
Eine feucht-fröhliche Dreiviertelstunde

Eine feucht-fröhliche Dreiviertelstunde

Syke  - Von Frank Jaursch. Die Plastik-Gießkanne in Delfinform senkt sich über Noahs Köpfchen. Ein dünner Wasserstrahl ergießt sich über den flaumigen Scheitel des Säuglings. Der Kleine verzieht überrascht das Gesicht und sieht dabei ein bisschen aus wie Oliver Hardy. Doch dann verzieht sich sein Mund zu einem Lächeln. Noah scheint‘s ganz gut zu gefallen im Syker Hallenbad.
Eine feucht-fröhliche Dreiviertelstunde

Kein neuer Bürgermeister in Sicht

Asendorf - Von Mareike HahnNoch gibt es keinen Nachfolger für Asendorfs Bürgermeister Wolfgang Heere: „Die Suche gestaltet sich sehr schwierig“, sagte Heere gestern auf Anfrage. Trotzdem hält der 69-Jährige an seinem angekündigten Rücktritt fest. „Ich werde am 25. Februar meine letzte Ratssitzung leiten“, erklärte er bei der Zusammenkunft des Gemeinderats am Dienstagabend im Gasthaus Steimke in Graue.
Kein neuer Bürgermeister in Sicht
Vollblutpädagoge, Arbeitstier und Visionär

Vollblutpädagoge, Arbeitstier und Visionär

Diepholz - Vollblutpädagoge, Visionär, Motivator, Querdenker, Arbeitstier: „Hans-Joachim Jacke ist von jedem etwas“, meinte sein Stellvertreter Heinrich Dahlskamp. Elf Jahre lang leitete Jacke das Berufsbildungszentrum (BBZ) Dr. Jürgen Ulderup mit seinen Standorten in Diepholz und Sulingen. Gestern hatte der 65-Jährige seinen letzten Arbeitstag.
Vollblutpädagoge, Arbeitstier und Visionär
„Dass Ihr so schöne Sachen macht!“

„Dass Ihr so schöne Sachen macht!“

Kirchdorf - „Warum haben wir uns hier versammelt?“, fragte Julia Stark die Kinder am Mittwochmorgen in der Turnhalle der Grundschule Kirchdorf.
„Dass Ihr so schöne Sachen macht!“
Eine Baustelle für die Sinne

Eine Baustelle für die Sinne

Scholen - Das war kein normaler Elternabend: Über einen Bewegungsparcours gelangten die Mütter und Väter in den Gruppenraum im Kindergarten Scholen. Besonders angetan waren sie von einem langen Seil, an dem sie mit verbundenen Augen verschiedene kleine Gegenstände ertasten konnten. „Der Weg nahm kein Ende“, sagte später ein Mann. „Entfernung ist ohne die Augen schwer abschätzbar.“
Eine Baustelle für die Sinne
Begleitende Gewerbeschau ist schon „ausgebucht“

Begleitende Gewerbeschau ist schon „ausgebucht“

Sulingen - BORSTEL · Die Messe auf dem Betriebsgelände der Firma Motorland Kastens in Borstel ist im weiten Umkreis bekannt als „gute Adresse“. Nach dem überwältigenden Erfolg der Veranstaltung im vergangenen Jahr ist schon für das erste Aprilwochenende 2014 eine Neuauflage geplant. Für die Abweichung vom üblichen Zwei-Jahres-Rhythmus nennt das Organisationsteam – Marlies Meier-Bunge, Reiner Lange und Carsten Knoop – gleich mehrere Gründe.
Begleitende Gewerbeschau ist schon „ausgebucht“
Erfreuliche Marktsituation

Erfreuliche Marktsituation

Wagenfeld - Zum Thema „Milcherzeuger im internationalen Wettbewerb – Wie nimmt die Politik Einfluss?“ referierte Dr. Simon Schlüter, Referatsleiter Milch des Deutschen Bauernverbandes, Dienstagabend im Clubraum der Kaiserhalle in Wagenfeld. Auf Einladung des Landwirtschaftlichen Vereins Diepholz, der die Vortragsveranstaltung mit dem Landvolk-Kreisverband Grafschaft Diepholz und der Rindviehspezialberatung URS ausrichtete, hatte der Experte aus Berlin den Weg nach Wagenfeld angetreten.
Erfreuliche Marktsituation
Mit Klinik-Kreisel und Schutzspuren für Radfahrer

Mit Klinik-Kreisel und Schutzspuren für Radfahrer

Diepholz - Es ist ruhiger geworden auf der Hindenburgstraße, seitdem die Umgehungsstraße ihren Dienst tut und der überörtliche Verkehr sich nicht mehr über das Bremer Eck quälen muss. Dennoch: Es sind noch immer zwischen 5 000 und 6 000 Fahrzeuge täglich, die auf der einstigen Ost-West-Hauptverkehrsachse unterwegs sind.
Mit Klinik-Kreisel und Schutzspuren für Radfahrer
„Erinnerung ist kein Allheilmittel“

„Erinnerung ist kein Allheilmittel“

Syke - Von Detlef Voges. Gedenktage sind Teil der Erinnerungskultur in Deutschland. Sind sie als ritualisierte Einrichtungen aber noch geeignet, nachfolgende Generationen gegen Willkür und für Demokratie zu motivieren? Dr. Marcus Meyer hat seine Zweifel.
„Erinnerung ist kein Allheilmittel“
Jede Straße soll 30 Jahre lang halten

Jede Straße soll 30 Jahre lang halten

Syke  - Von Michael Walter. Langsam ergibt das Mosaik „Straßenkataster“ ein klares Bild: Die letzten Steine haben Stadt und Politik vorige Woche in Position gerückt. „In drei Mammut-Sitzungen mit allen Ortsräten“, sagt Reinhard Ohlmann  vom Syker Bauamt  und atmet tief durch.
Jede Straße soll 30 Jahre lang halten
Bürgermeisterwahl: Zwei neue Kandidaten treten an

Bürgermeisterwahl: Zwei neue Kandidaten treten an

Twistringen  - Von Marvin Köhnken. Zwei neue Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters in Twistringen stehen fest: Markus Thiede möchte bei der Wahl am 25. Mai für die FDP antreten. Martin Schlake geht als Einzelbewerber ins Rennen. Die beiden Twistringer sehen die Chance, sich im besonderen Maß für ihre Heimatstadt zu engagieren.
Bürgermeisterwahl: Zwei neue Kandidaten treten an
„Die Schüler werden immer schwieriger“

„Die Schüler werden immer schwieriger“

Br.-Vilsen - Der Abschied fällt ihnen nicht schwer: Marie-Luise Gropp-Rösseler und Waldemar Schiller gehen heute in den Ruhestand. Beide haben jahrzehntelang als Lehrer an der Oberschule Bruchhausen-Vilsen gearbeitet – und sind sich einig: „Die Schüler werden immer schwieriger!“
„Die Schüler werden immer schwieriger“
Wenn Mama nicht zu Hause ist…

Wenn Mama nicht zu Hause ist…

Syke - Von Frank Jaursch. Es ist ein klassisches Problem: Wenn Mama wieder in den Beruf zurückkehrt, hält sich ihr Arbeitgeber leider nicht immer an die Schließzeiten der Kindergärten. Wenn dann keine Oma in der Nähe wohnt, ist guter Rat teuer. Oder etwa nicht?
Wenn Mama nicht zu Hause ist…
Baugrundstücke und Personal sind Mangelware

Baugrundstücke und Personal sind Mangelware

Moordeich - Von Rainer Jysch. „Wir sind mittlerweile ein sehr großes Dienstleistungsunternehmen mit 550 Mitarbeitern“, erklärte Bürgermeister Niels Thomsen am Montagabend beim Dämmerschoppen der Interessengemeinschaft Stuhrer Unternehmen (ISU) im Gasthaus Nobel.
Baugrundstücke und Personal sind Mangelware
Heimatverein Quernheim geht mit bewährtem Personal in die Zukunft

Heimatverein Quernheim geht mit bewährtem Personal in die Zukunft

Lemfoerde - QUERNHEIM · Mit bewährtem Personal in die nächsten zwei Jahre: Auf der Mitgliederversammlung des Heimatvereins Quernheim in der „Lichtburg“ wurden sämtliche Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt. Somit führt Michael Meyer als Vorsitzender den 75 Mitglieder starken Verein weiter an. Ihm steht der zweite Vorsitzende Rüdiger Viereck zur Seite.
Heimatverein Quernheim geht mit bewährtem Personal in die Zukunft
Mensch und Natur funktionieren nur als Partner

Mensch und Natur funktionieren nur als Partner

Stuhr - Von Katrin KösterAnke Nesemann hat gestern für den Kulturbeirat des Landkreises Diepholz ihre Ateliertür und Gartenpforte weit geöffnet. Die Gruppe besuchte die Stuhrer Künstlerin und informierte sich über ihre zahlreichen Skulpturen, Bilder und Installationen, die den Menschen, die Natur und das Universum miteinander in Verbindung bringen sollen.
Mensch und Natur funktionieren nur als Partner
Philharmonie, Flughafen: „Jeder hat so ein Ding“

Philharmonie, Flughafen: „Jeder hat so ein Ding“

Sulingen - Der Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen der Stadt Sulingen hat dem Verwaltungsausschuss empfohlen, den Entwurf des Haushaltes 2014 an den Rat zur Beschlussempfehlung durchzureichen. Allerdings nicht ohne Kritik: 215000 Euro, die im Investitionsprogramm für bauliche Maßnahmen an Kindertagesstätten ausgewiesen sind, sorgen für Unmut in den politischen Gremien.
Philharmonie, Flughafen: „Jeder hat so ein Ding“
Fahranfängerin prallt auf der B51 gegen Baum

Fahranfängerin prallt auf der B51 gegen Baum

Leicht verletzt wurde am gestrigen Nachmittag eine 19-jährige Fahranfängerin bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 51 bei Bassum.
Fahranfängerin prallt auf der B51 gegen Baum

Methode zur Selbsthilfe

Lemförde - Der Gesundheitstreff Lemförde lädt für Mittwoch, 12. Februar, zu einem Vortrag zum Thema „Die Spiegelgesetz-Methode“ zu 19 Uhr in das DRK-Haus, Weidendamm 7 in Lemförde, herzlich ein.
Methode zur Selbsthilfe
Laufen, Springen, Ballspielen

Laufen, Springen, Ballspielen

Sulingen - GROSS LESSEN · Die Klasse vier der Grundschule Groß Lessen nahm am Seilspring-Projekt der Deutschen Herzstiftung teil. „Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf“, weiß kommissarische Schulleiterin Marion Rathkamp. „So spielen viele Kinder am Computer oder schauen fern.“
Laufen, Springen, Ballspielen
Drogen, Sucht und die Folgen

Drogen, Sucht und die Folgen

Varrel - Dorffeste, auf denen Minderjährige Alkohol trinken, sind Alltag. Auch im Sulinger Land. Oft genug heißt es aber aus dem Familienkreis, dass ein „Schmutz“ oder ein „Radler“ nicht schade. Doch ob das Bier nun mit Limo oder Cola gemischt wird – zur Limo und Cola wird alkoholhaltiges Getränk addiert.
Drogen, Sucht und die Folgen
Guter Zusammenhalt

Guter Zusammenhalt

Varrel - Die Jugendfeuerwehr als Nachwuchsorganisation für die aktive Wehr – ein Modell, dass in Varrel funktioniert. Jugendwart Sven Gödeker begrüßte mit Finn-Ante Bogdan, Jule Pamin, Chantal Chmut und Cara Enders vier neue Mitglieder in der Jugendfeuerwehr.
Guter Zusammenhalt
„Krumme Dinger“ soll es in Zukunft nicht mehr geben

„Krumme Dinger“ soll es in Zukunft nicht mehr geben

Diepholz - REHDEN · „Wir mussten bittere Pillen schlucken und haben im Landvolk-Verband noch nie so ein turbulentes Jahr erlebt. Das ist aber kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken.“
„Krumme Dinger“ soll es in Zukunft nicht mehr geben
Post zu verkaufen

Post zu verkaufen

Syke - Von Frank Jaursch. Für den paketbepackten Ebay-Verkäufer ist es eine Abgabestelle, für den Postbank-Kunden ist es die Filiale um die Ecke, für Fast-Food-Fans das Haus neben McDonald‘s.
Post zu verkaufen
Bühne trotzt Widrigkeiten

Bühne trotzt Widrigkeiten

Lahausen - Von Heiner Büntemeyer. Der Spielleiter der Lahauser Bühne, Wilfried Witte, hat mit seiner letzten Inszenierung noch einmal für einen Volltreffer gesorgt. Mit „Sluderkraam in‘t Treppenhus“, einem plattdeutschen Vierakter von Jens Exler, war er nach eigener Aussage ein Risiko eingegangen, denn diese Komödie ist untrennbar mit den großen Erfolgen des Ohnsorg-Theaters verbunden.
Bühne trotzt Widrigkeiten
Von Vilsen bis nach Afrika

Von Vilsen bis nach Afrika

Br.-Vilsen - Von Philipp Schockenhoff. Dass es draußen klirrend kalt war und der Wind dicke Schneeflocken durch die Luft wirbelte, war am frühen Sonntagabend für viele Bürger kein Grund, ihr Haus nicht zu verlassen.
Von Vilsen bis nach Afrika
Der Stimme mehr Raum geben: Wettbewerb „Sing mit!“

Der Stimme mehr Raum geben: Wettbewerb „Sing mit!“

Br.-Vilsen - Es ist eine Premiere der besonderen Art, wenn sich sechs Schulchöre aus den Landkreisen Diep holz und Nienburg am 9.
Der Stimme mehr Raum geben: Wettbewerb „Sing mit!“
Graues Paradies

Graues Paradies

Bassum - Von Rafael Kaluza. Ein langer Flur mit Büros auf beiden Seiten. Die Wände sind überall grau und weiß, Farben Fehlanzeige. Nur ein großer Besprechungsraum wirkt hell und einladend. Dennoch: Insgesamt wirkt das Verwaltungs- und Betriebsgebäude der Straßenmeisterei in Bassum eher trist.
Graues Paradies