Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

DJ aus Nordwohlde: Tonstudio neben dem Bett

DJ aus Nordwohlde: Tonstudio neben dem Bett

Nordwohlde - Von Frauke Albrecht. In seinem Abschlussjahrbuch der Oberschule steht: „Er kann reden, ohne ein Thema zu haben.“ Sascha Schulze grinst verschmitzt. „Das stimmt“, sagt der 16-Jährige aus Nordwohlde. Um den heißen Brei herum reden könne er gut. Das mache ihm Spaß. Noch viel mehr Freude habe er aber, wenn er über Musik reden könne. Wer ihm dabei zuhören möchte, braucht nur ins Internet zu gehen. Sascha ist Internetradio-Moderator.
DJ aus Nordwohlde: Tonstudio neben dem Bett
Endlich: Ab heute Zeltlager

Endlich: Ab heute Zeltlager

Bahrenborstel - Von Sylvia Wendt. Man darf gespannt sein, wer sich demnächst Günter Behrens und Gerd Müller in den Weg stellt: Die beiden Helfer im Kreisjugendfeuerwehrzeltlager Bahrenborstel fahren mit großem Wasserbehälter am historischen Trecker die Pflanzen an, zweimal täglich, zum Gießen. Die Hitze macht aber auch den Kindern, Jugendlichen und Helfern zu schaffen...
Endlich: Ab heute Zeltlager
Rollerfreunde helfen Kirche und Tafel

Rollerfreunde helfen Kirche und Tafel

Twistringen - Von Theo Wilke. Wenn Twistringens evangelische Pastorin Petra Rauchfleisch ihren Talar gegen eine Biker-Kluft eintauscht und sich auf den Sozius von Kurt Spiekermann setzt, startet nach 2013 die zweite Benefiz-Ausfahrt der Rollerfreunde Niedersachsen von der Bernhardstraße aus. Für Sonnabend, 20. September, haben sich schon mehr als 50 Biker angekündigt, darunter erneut einige Heinkel-Fahrer aus der Stadt.
Rollerfreunde helfen Kirche und Tafel
Superstimmung am Dorfhaus in Hüde

Superstimmung am Dorfhaus in Hüde

Hüde - Sonne, Sommer, eine Superstimmung, fetzige Rhythmen, ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und – endlich Ferien! Diese Zutaten gehörten zur vierten Auflage der „School´s out Party“, der beliebten Auftaktveranstaltung der Arbeitsgemeinschaft „Ferienkiste“ Altes Amt Lemförde rund um das schmucke Dorfhaus in Hüde.
Superstimmung am Dorfhaus in Hüde
Ab ins kühle Nass

Ab ins kühle Nass

Kirchweyhe - Von Sigi Schritt. Sommer, Palmen, Sonnenschein – was kann schöner sein? Diese Frage stellt die Gruppe „Die Ärzte“ in einem Lied aus den 80er-Jahren. Astrid Friedmann, Leiterin des Fachbereichs Bildung und Freizeit, hat drauf eine Antwort: eine Abkühlung im Freibad. Ende Juli hat Schwimmmeister Hubert Dollinger 66000 Besucher gezählt, die seit Anfang Mai ins Park- und Wettkampfbad strömen.
Ab ins kühle Nass
Ruhe und starke Naturverbundenheit

Ruhe und starke Naturverbundenheit

Lembruch - Von Christa Bechtel. „Ohne Herrn Siebert gebe es diese Ausstellung nicht. Er hat mich irgendwann charmant überredet, diese Malerin auszustellen, die ich bis dato nicht kannte. Und als er mir das erste Foto von seinem Gemälde zeigte, das er selber besitzt, lief er bei mir offene Türen ein“, sagte Sabine Hacke, Leiterin des Dümmer-Museums Lembruch, als sie die neue Sonderausstellung „Gisela Hefele-Lohmeyer: Eine Malerin im Grenzgebiet zwischen Westfalen und Niedersachsen“ – überwiegend mit Motiven aus der Region – eröffnete.
Ruhe und starke Naturverbundenheit
Begegnungen – nicht nur zwischen Tür und Angel

Begegnungen – nicht nur zwischen Tür und Angel

Syke - Von Marvin Köhnken. „Es ist wichtig, dass Asylbewerber nicht wie in Ghettos an einem Ort leben, sondern dass wir sie an vielen Plätzen als Teil der Stadt integrieren und sie in unser Leben aufnehmen.“ Mit diesen Worten beschreibt Bürgermeisterin Suse Laue die Herausforderung, den Asylsuchenden in Syke mit Toleranz und Engagement zu begegnen – und nicht nur gezwungenermaßen zwischen Tür und Angel. Wo dieser Gedanke umgesetzt wird, zeigt eine nicht auf Vollständigkeit zielende Bestandsaufnahme.
Begegnungen – nicht nur zwischen Tür und Angel
Gut besetzt zur rechten Zeit

Gut besetzt zur rechten Zeit

Stuhr - Von Andreas Hapke. Rund 160 Mitglieder, davon 40 aktive Rettungsschwimmer – der DLRG-Ortsgruppe Stuhr geht es nach Auskunft ihres Vorsitzenden Uwe Schweers gut. Es ist der optimale Zeitpunkt, um Zufriedenheit auszustrahlen. Denn in den Schulferien, zumal bei Temperaturen bis zu 30 Grad, sind die Strände am Silbersee voll. Je mehr Leute für den Wachdienst zur Verfügung stehen, desto sicherer fühlen sich die Badegäste.
Gut besetzt zur rechten Zeit
Wochenend-Programm im Zeltlager

Wochenend-Programm im Zeltlager

Bahrenborstel - Am Samstag, 2. August, um 17 Uhr, wird das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager 2014 offiziell eröffnet (Sportplatz am TSV-Clubhaus).
Wochenend-Programm im Zeltlager
„Strompreis könnte um die Hälfte sinken“

„Strompreis könnte um die Hälfte sinken“

Syke - Von Anke Seidel. „Eigentlich müssten die Bürger uns hinterher laufen“, wundern sich Joachim Golz, Stefan Seltmann und Brigitte Morlok. Denn obwohl sie die Basis für ein Konzept erarbeitet haben, mit dem ihrer Überzeugung nach der Strompreis um die Hälfte sinken könnte, sei das Interesse daran zurzeit überschaubar. „Wir haben ein Kommunikationsproblem“, schlussfolgert Joachim Golz von der Initiative „Energie in Bürgerhand“.
„Strompreis könnte um die Hälfte sinken“
Schokoriegel für die besten Tüftler

Schokoriegel für die besten Tüftler

Syke - Von Frank Jaursch. Kein Zweifel: Shirins Auto sieht am besten aus. Sogar ein Fähnchen schmückt die handtellergroße Konstruktion, die die Schülerin vorsichtig auf der Kurbel-Rennbahn platziert. Aber ist das Gefährt auch gut konstruiert? Die Jugendliche dreht an der Kurbel. Das Mini-Auto zuckt, macht einen Satz nach vorn. Immerhin. Aber nicht mehr. Am Ende kommt ihr Fahrzeug doch nicht ganz an die Konstruktion von Nils heran: Dessen Modell-Auto hat eine ganze Runde geschafft. Ohne Fähnchen.
Schokoriegel für die besten Tüftler
„Die Gänse sind die Chefs“

„Die Gänse sind die Chefs“

Kleinenborstel - Von Charlotte Reinhard. André Schlieper braucht keine Alarmanlage. Eigentlich benötigt er nicht einmal eine Klingel. Denn immer, wenn jemand sein Grundstück in Kleinenborstel betritt, kündigt lautes Schnattern den Besuch an. Die beiden Gänse Kunigunde und Manoli entdecken jeden – sich unbemerkt anzuschleichen ist unmöglich. Die Haustiere herrschen über André Schliepers Garten.
„Die Gänse sind die Chefs“
Trotz Hitze heiß auf Ballkontakt

Trotz Hitze heiß auf Ballkontakt

Sulingen - Leicht verblüfft blicken Hermann Schlake und Jugendleiter Rolf Herzog den ersten Nachwuchs-Kickern hinterher, die im Sportpark schon zielstrebig ihre nächste Trainingsstation ansteuern – trotz der Hitze muss keines der 114 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren nach den regelmäßigen Trinkpausen zum Weitermachen überredet werden: Beim siebten Fußball-Abenteuer, das der TuS Sulingen in Eigenregie ausrichtet, sind alle heiß auf Ballkontakt. „Es war schon im März ausgebucht“, berichtet Herzog, „wir haben dann in jedes Team noch ein Kind aufgenommen.“ Damit sei dann aber auch die Grenze des Machbaren erreicht gewesen, stellt der Twistringer Hermann Schlake fest, der sich erneut organisatorisch und mit Attraktionen seiner Firma „Fußball-Idee“, vom Speedmesser bis zur Fußball-Billard-Anlage, beteiligt. 23 Trainer und Betreuer aus den Reihen des TuS sind am Freitag und Samstag insgesamt im Einsatz, üben mit den Kindern das Dribbeln, die Ballannahme, den Torschuss. Für die 16 Torhüter gibt es Extra-Angebote, wenn sie gerade nicht für ihr Team im Kasten stehen müssen. Denn natürlich gibt es auch reichlich Fußballspiele – auf dem Rasen, auf dem umfunktionierten Beach-Volleyballfeld und im vom NFV ausgeliehenen „Soccer-Court“, ein Fußballfeld im riesigen Käfig: „Da gibt es kein Aus“, erläutert Schlake. „Darin zu spielen ist anstrengend – aber auch spaßig.“ Überhaupt: Das die Kinder Spaß am Training haben, sei das Wichtigste.
Trotz Hitze heiß auf Ballkontakt
Brennender Güterzug stoppt Höhe Sankt Hülfe

Brennender Güterzug stoppt Höhe Sankt Hülfe

Diepholz - Einen Brand auf einem Güterzug hatte die Feuerwehr am frühen Nachmittag im Bereich Diepholz zu löschen.
Brennender Güterzug stoppt Höhe Sankt Hülfe
Baden im Dümmer verboten: Bakterien entdeckt

Baden im Dümmer verboten: Bakterien entdeckt

Lembruch - In einem Jahr sind es Blaualgen, jetzt Bakterien: Im Dümmer in Lembruch besteht an der Badestelle in Höhe der Seestraße aktuell Badeverbot. Ein entsprechender Hinweis befindet sich auf der Internetseite der Dümmer-Weserland-Touristik.
Baden im Dümmer verboten: Bakterien entdeckt
Zeltlager in Bahrenborstel nimmt Gestalt an

Zeltlager in Bahrenborstel nimmt Gestalt an

Der Countdown läuft: Die Zeltdörfer der Jugendfeuerwehren nehmen langsam (zu heiß, manno), aber sicher (fertig werden, ey) Gestalt an. Das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Bahrenborstel wird am Samstag, 2. August, um 17 Uhr offiziell eröffnet. An allen neun Tagen sind Gäste zwischen 9 und 22.30 Uhr herzlich willkommen.
Zeltlager in Bahrenborstel nimmt Gestalt an
„Was bedeutet die IGS für den späteren Lebensweg?“

„Was bedeutet die IGS für den späteren Lebensweg?“

Von Sigi SchrittWEYHEEine hitzige Debatte haben die rund zehn Zuschauer am Mittwoch im Rathaus bei der Sitzung des Gemeinderates erlebt. Der gemeinsame Antrag der SPD-Fraktion und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen auf Erweiterung des Auftrags der Arbeitsgruppe „Ganztagsschulen“ und Umbenennung in Arbeitsgruppe „Schulentwicklung“ stieß auf heftige Kritik von CDU und FDP.
„Was bedeutet die IGS für den späteren Lebensweg?“
Junge Frau sexuell bedrängt - Polizei sucht diese Männer

Junge Frau sexuell bedrängt - Polizei sucht diese Männer

Wehrendorf - In der Nacht zum 20. Juli 2014, vermutlich zwischen Mitternacht und 2 Uhr, wurde eine junge Frau an der Bohmter Straße, in Höhe der Zufahrt zum Industriegebiet von zwei unbekannten Männern, die sich in einer osteuropäisch klingenden Sprache unterhielten, sexuell bedrängt.
Junge Frau sexuell bedrängt - Polizei sucht diese Männer
Schwarze Stimme im weißen Kostüm

Schwarze Stimme im weißen Kostüm

Twistringen - Nach verdienten Sommerpause werden die Freunde der Alten Ziegelei in Twistringen ihr Herbst-Programm mit einer „Blues&Rock-Night“ starten. „Dabei sein werden die Kaleidoskop-Band aus Bremen und eine außergewöhnliche junge Sängerin mit einer reifen, tiefen, schwarzen Stimme: Magda Piskorczyk mit Band aus Polen“, kündigt Vereinsvorsitzender René Beckmann für Samstag, 13. September, ab 19 Uhr auf dem Ziegeleigelände an.
Schwarze Stimme im weißen Kostüm
Neue Aufkleber bringen Ausflügler ans Ziel

Neue Aufkleber bringen Ausflügler ans Ziel

Twistringen - Von Theo Wilke. An der alten Trafostation in Ellerchenhausen, am Fledermausturm, brennt die Morgensonne vom Himmel. Gegenüber steht Rudolf Göbber auf der Leiter, sprüht Radweg-Hinweisschilder ein und wischt sie mit einem Lappen sauber, wie er es in den vergangenen Tagen im Twistringer Stadtgebiet schon oft getan hat. Hans Steverding hilft dabei, hat die Wegenetzkarte und neue Zusatzaufkleber in Händen.
Neue Aufkleber bringen Ausflügler ans Ziel
Motorradfahrer schwer verletzt

Motorradfahrer schwer verletzt

Delmenhorst - Schwere Verletzungen zog sich am späten Donnerstagabend, 31. Juli 2014, gegen 23.55 Uhr, ein finnischer Motorradfahrer zu.
Motorradfahrer schwer verletzt
Frontalzusammenstoß: Fünf Menschen verletzt

Frontalzusammenstoß: Fünf Menschen verletzt

Fünf Menschen wurden Donnerstagabend bei einem Unfall auf dem Bundesstraße 51 nördlich der Einmündung Lembruch schwer verletzt.
Frontalzusammenstoß: Fünf Menschen verletzt
Fünf Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Fünf Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Fünf Menschen wurden Donnerstagabend bei einem Unfall auf dem Bundesstraße 51 nördlich der Einmündung Lembruch schwer verletzt.
Fünf Verletzte bei Frontalzusammenstoß
Das Rathaus ist zu voll

Das Rathaus ist zu voll

Syke - Von Frank Jaursch. Mittwochabend, 21Uhr. Die Stadtratssitzung dümpelt dem Ende des öffentlichen Teils entgegen, als beim Punkt „Fragen, Anregungen und Bekanntmachungen“ Gerd Thiel (Grüne) das Wort ergreift. Die integrativen Angebote – „ein Vorzeigeprojekt“ Sykes – würden Gefahr laufen, nicht weitergeführt werden zu können, verkündet er. Grund: An der Waldstraße 1, wo derzeit die Volkshochschule (VHS) ihre Integrationskurse anbietet, wolle die Stadt einziehen.
Das Rathaus ist zu voll
Würdigen statt Feiern?

Würdigen statt Feiern?

Sulingen - Die Stadt Sulingen ist eine Dame, der man ihr Alter nicht ansieht – um ihren 1000. „Geburtstag“ feiern zu können, wäre eine konkrete Jahreszahl allerdings vorteilhaft: Das Ringen um diese, geführt im Rat, in Ausschüssen und einem eigens eingerichteten Arbeitskreis (wir berichteten), beendeten die Stadtratsmitglieder in ihrer jüngsten Sitzung per Mehrheitsbeschluss.
Würdigen statt Feiern?
Günter Dittgen neu im Lemförder Samtgemeinderat

Günter Dittgen neu im Lemförder Samtgemeinderat

Lemförde - Da der Quernheimer Friedhelm Winkelmann leider im April viel zu früh verstorben ist, ging jetzt sein freigewordener Sitz der SPD im Rat der Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ auf Günter Dittgen aus Brockum über. Während der jüngsten Sitzung des Gremiums im Rittersaal des Amtshofes wurde Dittgen von Hermann Dannhus, ehrenamtlicher stellvertretender Samtgemeindebürgermeister, verpflichtet, da sich Samtgemeindebürgermeister Ewald Spreen zurzeit in der Kur befindet.
Günter Dittgen neu im Lemförder Samtgemeinderat
„Aufhebung wäre besser“

„Aufhebung wäre besser“

Bassum - Von Frauke Albrecht. Der Landkreis Diepholz teilt die Ansicht der Bassumer Stadtverwaltung, dass der Bebauungsplan „Kurzes Land“ (am Lindenmarkt) rechtswidrig ist. „Es wäre schön, wenn die Stadt erkennt, dass es besser ist, den aktuellen Bebauungsplan aufzuheben und einen neuen aufzustellen“, erklärte gestern der zuständige Fachdienstleiter Stephan Maaß.
„Aufhebung wäre besser“
Die Hauptstadt der Folklore

Die Hauptstadt der Folklore

Loge - Loge wird an diesem Wochenende zur Hauptstadt der Folklore. Die Musiktage locken zum zwölften Mal internationale Tanz- und Musikgruppen auf die Bühne beim Schützenhaus (Hoyaer Straße 13). Das Musik- und Folklore-Festival läuft von heute bis Sonntag, 3. August.
Die Hauptstadt der Folklore
Den „Sündenfall“ von der Hunte aus gesehen

Den „Sündenfall“ von der Hunte aus gesehen

Rechtern - Wenn Politiker aufs Wasser gehen, dann ist Vorsicht angesagt. Als sich Landtagsabgeordneter Dr. Gero Hocker in Cornau in ein Kanu zwängte, um flussabwärts zum Sommerfest der örtlichen FDP in Rechtern zu fahren, da erinnerte er sich natürlich an die Bilder, die das schwarz-gelbe Kabinett im Mai 2012 auf dem Zwischenahner Meer abgab. Deren spektakuläres Kentern mit einem Drachenboot ging bundesweit über die Titelseiten. Auf der Hunte indes blieb alles stabil, auch die bedrohlich aufziehenden Wolken ließen die liberalen Kanuten unbehelligt.
Den „Sündenfall“ von der Hunte aus gesehen
Bravo-Rufe für die Sänger

Bravo-Rufe für die Sänger

Von Gerhard Kropf. KIRCHDORF
Bravo-Rufe für die Sänger
Muslime feiern Geburtstag ihrer Moschee

Muslime feiern Geburtstag ihrer Moschee

Brinkum - Von Andreas Hapke. Mit dem Bau von Moscheen verhält es sich wie mit dem Bau von Atomkraftwerken: Für beides fehlt in großen Teilen der Gesellschaft die Akzeptanz. Das sagt Mujib Ata, Sprecher der auch in Stuhr ansässigen Gemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat. Die hat demnach etwas Besonderes geschafft, als sie vor zehn Jahren ihre Nasir-Moschee an der Marie-Curie-Straße eröffnete. Gemeinsam mit den Bewohnern möchte Ahmadiyya Muslim Jamaat den runden Geburtstag am Sonnabend, 9. August, feiern. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Niels Thomsen.
Muslime feiern Geburtstag ihrer Moschee
„Verstärkt um plattdeutsche Sprache kümmern“

„Verstärkt um plattdeutsche Sprache kümmern“

Wagenfeld - Im Rahmen des Deutschunterrichts erlernten Schüler der Klasse H9 der Oberschule Wagenfeld verschiedene Interviewtechniken. Zusammen mit ihrer Lehrerin Hedda Zorn-Ehrenheim beschlossen sie, den Noch-Bürgermeister Wilhelm Falldorf zu befragen, ein Katalog wurde erstellt, ein Termin vereinbart.
„Verstärkt um plattdeutsche Sprache kümmern“
Autor Carsten Lögering besucht Aufführung

Autor Carsten Lögering besucht Aufführung

Mellinghausen - Mit „Krüüzfohrt in Swienestall“ feiert die Theatergruppe Eschbachtal jetzt eine gelungene Premiere. Unter den Besuchern ein besonderer Gast: Der Autor.
Autor Carsten Lögering besucht Aufführung
Heimweh? Nö.

Heimweh? Nö.

Dörrieloh - Zeitgleich mit dem Kreisjugendfeuerwehrzeltlager im Landkreis Diepholz findet auch das Landesjugendfeuerwehrzeltlager statt. Dörrielohs Jugendwartin Lena Wiegmann hatte daher mal kurz gefragt, ob man vielleicht mal zum Landes... „Nein! Natürlich zum Kreisjugendfeuerwehrzeltlager! Das ist ein Muss!“ In der ersten Sommerferien-Woche ist das Zeltlager „der“ Treffpunkt.
Heimweh? Nö.
Zeitfenster für 660000 Euro

Zeitfenster für 660000 Euro

Barnstorf - Von Anika Bokelmann. „Das Warten war quälend, aber es hat sich gelohnt“, entschuldigte sich Michael Albers bei den Schulsozialarbeitern des Landkreises. Diese waren mit dem Ausschuss für Jugend, Gesundheit und Soziales, dem Schulausschuss und Jugendhilfeausschuss im Barnstorfer Hotel Roshop zusammengekommen, um über die zukünftige Finanzierung der befristeten Schulsozialarbeiter-Stellen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) zu beraten. Hilfe in Form von 660000 Euro jährlich vom Landkreis verabschiedeten die drei Fachausschüsse am Mittwoch. Eine langfristige Regelung steht aber aus.
Zeitfenster für 660000 Euro
Rainer Ahrens vereidigt

Rainer Ahrens vereidigt

Siedenburg - Vier Wochen ist Samtgemeindebürgermeister Rainer Ahrens jetzt im Amt, in der öffentlichen Sitzung des Samtgemeinderates im Hotel Block folgte am Mittwoch seine Berufung zum hauptamtlichen Beamten auf Zeit.
Rainer Ahrens vereidigt