Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Bagger gerät in Brand

Bagger gerät in Brand

Ohlendorf - „Um einen brennenden Bagger zu löschen, wurden die Ortsfeuerwehren Schwaförden und Affinghausen am Donnerstag um 16.27 Uhr per Sirenenalarm zu einem landwirtschaftlichen Anwesen in Ohlendorf gerufen“, teilte Feuerwehrpressesprecherin Sonja Schoof mit. „Aus ungeklärter Ursache geriet das Fahrzeug gegen 16 Uhr auf einer Siloplatte in Brand. Als die zwölf Kameraden der Ortsfeuerwehr Schwaförden unter Leitung von Ortsbrandmeister Frank Ohrdes eintrafen, hatte der Landwirt das Feuer bereits mit Wasser aus einem Güllefass selbst gelöscht, die Ortsfeuerwehr Affinghausen musste nicht mehr ausrücken.“
Bagger gerät in Brand
Schwelbrand in Maasen

Schwelbrand in Maasen

Maasen - Warum ein Brand im Obergeschoss eines Einfamilienhauses in Maasen ausbrach, müssen die Brandermittler der Kriminalpolizei noch herausfinden. Am Donnerstagnachmittag waren 93 Kameraden der Feuerwehren Maasen, Siedenburg, Ohlendorf, Mellinghausen, Brake und Sulingen (samt Drehleiter) unter Leitung von Maasens Ortsbrandmeister Thomas Langhorst im Einsatz.
Schwelbrand in Maasen
Kreiszeltlager Jugendfeuerwehr

Kreiszeltlager Jugendfeuerwehr

Im Festzelt ist noch einiges zu tun. Und die Jugendfeuerwehr Holzhausen-Bahrenborstel hat bereits ihre Zelte aufgeschlagen. Außerdem: Ein Besuch bei der Jugendfeuerwehr Dörrieloh.
Kreiszeltlager Jugendfeuerwehr
Wohnmobil-Unfall sorgt für Stau auf der A1

Wohnmobil-Unfall sorgt für Stau auf der A1

Kaum haben die Ferien begonnen, schon gibt es die ersten bedingten Unfälle. Am frühen Morgen kam es auf der A1 bei Groß-Mackenstedt zu einem genau solchen "Urlaubs-Unfall". Ein dreiköpfige Camperfamilie war auf dem Weg in Richtung Norden, als offenbar der linke hintere Reifen ihres Wohnmobils platzte. Der Fahrer versuchte noch gegen zu lenken, doch dies blieb ohne Erfolg
Wohnmobil-Unfall sorgt für Stau auf der A1
Wohnmobil verunglückt auf der A1

Wohnmobil verunglückt auf der A1

Stuhr - Auf der Autobahn 1 ist es am Donnerstagmorgen bei Groß-Mackenstedt zu einem Verkehrsunfall mit einem Wohnmobil gekommen. Es bildete sich ein Kilometer langer Stau.
Wohnmobil verunglückt auf der A1
Musik voller Leidenschaft, kraftvoll und spontan

Musik voller Leidenschaft, kraftvoll und spontan

Kuhlenkamp - Musik voller Leidenschaft erwartet die Besucher am Samstag, 2. August, im Skulpturengarten von Alex Otterpohl in Asendorf-Kuhlenkamp (Vor den Bahlen 2). Dort spielt das „Duo diagonal“ ab 20 Uhr „Tango Emotions“ im Rahmen des Gartenkultur-Musikfestivals. Außerdem tanzen Anna Scheer und Gustavo Vidal Tango. Die Veranstalter versprechen einen hochkarätigen Konzertabend.
Musik voller Leidenschaft, kraftvoll und spontan
Hocken sollen den Zeltlager-Dorfplatz schmücken

Hocken sollen den Zeltlager-Dorfplatz schmücken

Eines der Elemente sind sogenannte Hocken.
Hocken sollen den Zeltlager-Dorfplatz schmücken
Meisterteam von 1990 hat noch nichts verlernt

Meisterteam von 1990 hat noch nichts verlernt

Wetschen - Von der Vielfalt der Angebote des TSV Wetschen konnte sich Interessierte beim „Blau-Gelben Sommerfest“ auf dem Sportplatz überzeugen.
Meisterteam von 1990 hat noch nichts verlernt

Hitzige Diskussion über Zustände auf Spielplätzen

Asendorf - Von Mareike Hahn. Auf den drei Spielplätzen in Asendorf sollen Schilder in Zukunft verhindern, dass sich dort abends Jugendliche treffen, Alkohol trinken und randalieren. Das hat der Gemeinderat am Dienstagabend entschieden. Nur Joachim Dornbusch (Grüne) stimmte gegen den entsprechenden Antrag der SPD-Fraktion, seine Parteikollegin Sabine Voß enthielt sich. Dem Beschluss vorangegangen war eine hitzige Debatte über die Zustände auf den Spielplätzen und im Bahnhofsbereich.
Hitzige Diskussion über Zustände auf Spielplätzen
Eine Westfälin zieht es in die katholische Diaspora

Eine Westfälin zieht es in die katholische Diaspora

Twistringen - Von Theo Wilke. Eine gebürtige Westfälin wird morgen ihre neue Stelle als Pastoralassistentin der Pfarrei St. Anna in Twistringen beginnen. 1973 in Ahlen geboren, ledig und begeisterte fünffache Tante, wird Birgit Hosselmann aus Osnabrück die Nachfolge von Anna Niem antreten. Im Interview erklärt Hosselmann, warum sie sich gerade für Twistringen entschieden hat.
Eine Westfälin zieht es in die katholische Diaspora
Gewinne dienen der Wertschöpfung vor Ort

Gewinne dienen der Wertschöpfung vor Ort

Rehden - „Es ist heute ein schöner und historisch wichtiger Tag in der über 100-jährigen Geschichte der Stadtwerke“, frohlockte Waldemar Opalla, Geschäftsführer der Stadtwerke EVB Huntetal, am Dienstagabend im Sitzungssaal des Rehdener Rathauses. Anlass war eine kleine Feierstunde zum Abschluss des Stromkonzessionsvertrages zwischen Samtgemeinde Rehden und Stadtwerken.
Gewinne dienen der Wertschöpfung vor Ort
Weyher Einwendung gegen Bremer Verfahren

Weyher Einwendung gegen Bremer Verfahren

Weyhe/Bremen - Von Sigi Schritt. Der ehemalige Bürgermeisterkandidat Nils Krämer hat in dieser Woche an den Bremer Senator für Umwelt, Bau und Verkehr eine Einwendung gegen das Planfeststellungsverfahren eingereicht, das sich auf die Verlängerungen der Straßenbahnlinie 1 bis Mittelshuchting einschließlich der Linie 8 bis zur niedersächsischen Landesgrenze bezieht.
Weyher Einwendung gegen Bremer Verfahren
Jetzt geht‘s los – mit Matt und Basti

Jetzt geht‘s los – mit Matt und Basti

Barrien - Von Frank Jaursch. Matthias Pique und Sebastian Niborn teilen zwei große Leidenschaften: Beide sind seit Jahrzehnten begeisterte Musiker, und beide sind beruflich mit Hingabe als Erzieher tätig. Das führt das Duo eigentlich geradezu zwangsläufig auf den Weg, den sie derzeit beschreiten: Als Duo „Matt & Basti“ versuchen sie, sich einen Namen zu machen – als Kinderliedermacher. Jetzt haben sie ihre erste eigene CD produziert.
Jetzt geht‘s los – mit Matt und Basti
Kreative Bewegungskünstler ziehen die Schüler in ihren Bann

Kreative Bewegungskünstler ziehen die Schüler in ihren Bann

Barnstorf - Bevor Schüler und Lehrer in eine – so ist zu wünschen – erholsame freie Zeit starteten, ging es an der Barnstorfer Christian-Hülsmeyer-Schule noch einmal rasant zu. Zu Gast war gestern Morgen die Akrobatik- und Theatergruppe „Mutoto Chaud“ aus der Demokratischen Republik Kongo. Die 16 jungen Bewegungskünstler faszinierten die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen fünf und sechs sowie zum Teil auch aus dem Jahrgang sieben mit ihrer Aufführung.
Kreative Bewegungskünstler ziehen die Schüler in ihren Bann
Erst Gerste, jetzt Weizen

Erst Gerste, jetzt Weizen

Landkreis Diepholz - Von Anke Seidel. Wogende Getreidefelder unter einem sonnigen Himmel – das wäre bestes Erntewetter für die Landwirte in der Region. Aber die schweren Gewitterregen in den vergangenen Wochen haben ihre Spuren hinterlassen und das Getreide buchstäblich platt gemacht. Trotzdem: „Das ist keine schlechte Ernte“, sagt Kreislandwirt Wilken Hartje.
Erst Gerste, jetzt Weizen
„Heavy Metal wie eine Religion für mich“

„Heavy Metal wie eine Religion für mich“

Wachendorf - Von Dieter Niederheide. Jochen Oentrich (50) ist am Dienstagabend wieder, wie seit nunmehr 22 Jahren, abgetaucht in die ihm eigene musikalische Welt. Er ist einer von 80000 Metal-Fans, für die seit gestern das Dorf Wacken in Schleswig-Holstein das Heavy-Metal-Paradies ist.
„Heavy Metal wie eine Religion für mich“
Turbulente Komödie mit Happy End

Turbulente Komödie mit Happy End

Wedehorn - Von Heiner Büntemeyer. Jochen Stramm ist mächtig in Fahrt. Da erscheint doch so ein „Nussecken-Akrobat“ und bittet um die Hand seiner Frau. Das geht ihm dann doch ein bisschen zu weit, obgleich er eigentlich ein sehr folgsamer Ehemann ist. Aber seine Frau Marlies fühlt sich durch den Konditor schon ein wenig geschmeichelt, als sie dem jungen Mann gegenüber steht. Der aber hat seinen Irrtum längst bemerkt, denn er hat die Vornamen von Tochter und Mutter verwechselt.
Turbulente Komödie mit Happy End
Schulleiter Buse: „Wir verlieren ein Stück GFS“

Schulleiter Buse: „Wir verlieren ein Stück GFS“

Diepholz - Beide haben der Graf-Friedrich-Schule (GFS) viel gegeben. Beide haben sich neben ihrer Unterrichtsverpflichtung in unterschiedlichen Bereichen engagiert und ihren Teil zum heutigen Ruf des Diepholzer Gymnasiums beigetragen. Manfred Redetzky und Armin Tautz wurden gestern nach mehr als 35 Jahren an der Graf-Friedrich-Schule (GFS) in den Ruhestand verabschiedet.
Schulleiter Buse: „Wir verlieren ein Stück GFS“

Asendorf hofft auf Zusage für Flurbereinigung

Asendorf - Von Mareike Hahn. Wenn alles gut läuft, startet im Jahr 2018 ein Flurbereinigung-Verfahren im Bereich Hohenmoor/Uepsen. Das teilte Christian Schönfelder vom Amt für Landentwicklung Sulingen am Dienstagabend während der Sitzung des Asendorfer Gemeinderats mit.
Asendorf hofft auf Zusage für Flurbereinigung
Künstlerische Vielfalt

Künstlerische Vielfalt

Kirchdorf - An künstlerischer Vielfalt können sich zurzeit die Besucher des Rathauses in Kirchdorf erfreuen: Wie bereits berichtet, stellt der Kirchdorfer Dr. Herbert Huth einen Teil seiner Bilder, die durch eine interessante Technik eine beeindruckende dreidimensionale Wirkung erzielen, im Rathaus Kirchdorf aus. Aber es gibt nicht nur „große“ sondern auch „kleine“ Künstler in der Samtgemeinde Kirchdorf.
Künstlerische Vielfalt
Lieder, Legenden und Geschichten aus Irland

Lieder, Legenden und Geschichten aus Irland

Twistringen - Die irische Sängerin und Harfenistin Hilary O'Neill wird am Sonntag, 12. Oktober, um 17 Uhr, erneut in der Twistringer Martin-Luther-Kirche an der Bahnhofstraße gastieren.
Lieder, Legenden und Geschichten aus Irland
Attraktivität durch gute Verkehrsanbindung

Attraktivität durch gute Verkehrsanbindung

Stuhr - Von Sandra Bischoff. Die Gemeinde Stuhr ist bei Unternehmen begehrt. In fast allen der insgesamt 17 Gewerbegebiete herrscht laut Wirtschaftsförderer Lothar Wimmelmeier derzeit eine rege Bautätigkeit. „Wir verzeichnen in diesem Jahr eine starke Nachfrage nach Flächen, sowohl von ortsansässigen als auch von externen Firmen.“
Attraktivität durch gute Verkehrsanbindung
Unterricht im Container

Unterricht im Container

Sulingen - Unterricht im Container – das erwartet Schüler und Lehrkräfte des Gymnasiums Sulingen im neuen Schuljahr. Vor dem Start in die Sommerferien konnten sie am Montag und Dienstag zuschauen, wie die Segmente für die vier mobilen Klassenräume auf dem Schulhof an der Schmelingstraße zusammengesetzt wurden, in zwei „Gebäuden“ mit einem Erd- und einem über eine Außentreppe erreichbaren Obergeschoss. Es ist wohl ein längerfristiges Provisorium, das nun die Raumnot an der Schule entschärfen soll.
Unterricht im Container
Gretchenfrage: 16 oder 20 Räume?

Gretchenfrage: 16 oder 20 Räume?

Sulingen - Es war wohl die Befürchtung, dass Politik den Hintergedanken hat, die Grundschule Groß Lessen aufzulösen, die für großen Andrang von Zuhörern bei der Sitzung des Sulinger Stadtrates am Dienstagabend sorgte. Die war in weiser Voraussicht in das Bürgerhaus verlegt worden, dennoch mussten einige im Stehen die erneute Diskussion und die Entscheidung über das Raumprogramm für den künftigen Sitz der Sulinger Grundschule am ehemaligen Realschulstandort verfolgen. Aus allen politischen Lagern wurde in den Wortbeiträgen versichert, dass man keineswegs die Absicht habe, die Groß Lessener Schule aufzugeben.
Gretchenfrage: 16 oder 20 Räume?
Großkontrolle der Polizei rund um Bremen

Großkontrolle der Polizei rund um Bremen

Brinkum - Eine groß angelegte Kontrollaktion auf den Ausfallstraßen rund um Bremen führte die Polizei Weyhe in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus Bremen, Delmenhorst und der Bereitschaftspolizei Oldenburg in den Dienstagabendstunden durch.
Großkontrolle der Polizei rund um Bremen
Kreisrat darf nicht spenden

Kreisrat darf nicht spenden

Diepholz - Wo der Kreistag sonst diskutiert und Beschlüsse fasst, wurde gestern Blut gespendet: Im großen Sitzungssaal des Kreishauses Diepholz war der DRK-Blutspendedienst Springe zu Gast. 500 Mitarbeiter des Landkreises Diepholz und 180 der Kreissparkasse Grafschaft Diepholz hatten – während der Arbeitszeit – die Möglichkeit, „Lebenssaft“ zu spenden.
Kreisrat darf nicht spenden
Weitere Erdbeben im Raum Syke nicht ausgeschlossen

Weitere Erdbeben im Raum Syke nicht ausgeschlossen

Syke - Von Anke Seidel. Weitere Erdbeben im Raum Bassum/Syke nicht ausgeschlossen, weil ein Zusammenhang mit der Ergasförderung „sehr wahrscheinlich“ ist: Das war gestern Abend die Botschaft der Experten des Niedersächsischen Erdbebendienstes, des Landesamtes für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) und der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) in Syke.
Weitere Erdbeben im Raum Syke nicht ausgeschlossen
Jetzt ist der Weg frei für ein Jura-Diplom

Jetzt ist der Weg frei für ein Jura-Diplom

Bramstedt - Von Marvin Köhnken. Mit viel Humor und der ein oder anderen Träne der Freude ist Anke Ohrdes gestern von den Schülern, Lehrer und einigen Eltern der Grundschule Bramstedt in den Ruhestand verabschiedet worden.
Jetzt ist der Weg frei für ein Jura-Diplom
Brücken bauen für die Buchstaben

Brücken bauen für die Buchstaben

Heiligenrode - Von Sandra Bischoff. Kinder liegen Christa Zwanziger am Herzen. Und sie spielerisch ans Lesen und Schreiben heranzuführen. Deshalb hat die pensionierte Grundschullehrerin ein Sachbuch geschrieben.
Brücken bauen für die Buchstaben
DRK setzt Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft

DRK setzt Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft

Weyhe - Von Sigi Schritt. Wer den Euro sprichwörtlich mehrmals umdrehen muss, ist sicherlich froh, dass es zahlreiche Angebote in Weyhe gibt, die umsonst oder für kleines Geld zu haben sind. Einige davon stellt unsere Sommerserie vor. So hat die Kirchweyher Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) mit freiwilligen Helferinnen vor rund einem Monat einen Kleidershop an der Bahnhofstraße eröffnet.
DRK setzt Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft
Abschluss mit guter Perspektive

Abschluss mit guter Perspektive

Scholen - Nach der letzten mündlichen Prüfung vor der Kommission in Syke hieß es am Montag für acht Schülerinnen und Schüler der Reisenden Werkschule Scholen (RWS): „Aufatmen“. Am Ende ihrer zweijährigen Zeit in der stationären Jugendhilfeeinrichtung haben alle Bewerber ihren Abschluss in der Tasche.
Abschluss mit guter Perspektive
Großer Spaß für Jung und Alt

Großer Spaß für Jung und Alt

Ströhen - Was für Berlin seine Bezirke Mitte, Charlottenburg, Kreuzberg, Marzahn oder Köpenick, sind für Ströhen seine selbst ernannten Ortsteile. Immer wieder schafft es der Ort Ströhen, seine Bürger in jeder Altersklasse zu einem „Miteinander“ zu mobilisieren.
Großer Spaß für Jung und Alt
„Wir wollen zusammen den Ort nach vorne bringen“

„Wir wollen zusammen den Ort nach vorne bringen“

Br.-Vilsen - „Das Niveau in Bruchhausen-Vilsen ist noch gut. Anderswo sind wesentlich dramatischere Leerstände zu verzeichnen“, sagte Torben Döring am Montagabend. Der Projektleiter der Firma „Stadt + Handel“ sprach von einem „guten Ausgangspunkt“, um ein Einzelhandelskonzept zu erarbeiten und mit dessen Hilfe der Entwicklung entgegenzuwirken. Bei einer Infoveranstaltung im Rathaus erklärte Döring den rund 40 Anwesenden, wie sein Team bei der Erarbeitung des Konzepts für den Flecken vorgehen wird.
„Wir wollen zusammen den Ort nach vorne bringen“
Musikalische Umarmung

Musikalische Umarmung

Bassum - Von Angelika Kratz. In der Reihe Kammermusik im Stift Bassum gab es am Sonntagnachmittag auch in dritter Folge keinen freien Platz mehr im Kapitelsaal. Das Publikum erlebte bereits eine halbe Stunde vor dem Konzertbeginn mit Stephan Rupert Steinkühler eine detaillierte Einführung in die kommenden zwei Stunden mit Gesang von Réka-Zsuzsánna Fülöp und Ralf Wosch am Flügel und Orgelpositiv.
Musikalische Umarmung
Neuer Name, neues Konzept

Neuer Name, neues Konzept

Syke - Manche Dinge dauern eben etwas länger: Seit 1993 existiert der Kindergarten in Okel. Einen richtigen Namen hatte er in gut 20 Jahren nicht bekommen. Das hat sich jetzt geändert: Ab sofort trägt die Okeler Einrichtung einen neuen Namen – und in Verbindung damit auch ein neues pädagogisches Profil. Sie heißt „Kindertagesstätte Okeler Land“.
Neuer Name, neues Konzept
„Leider kann man nicht überall dabei sein“

„Leider kann man nicht überall dabei sein“

Syke - Von Frank Jaursch. Beim Blättern durch die Programm-Broschüre gerät Vera Vehring ins Schwärmen. So viele tolle musikalische Angebote! So viele malerische Veranstaltungsorte! „Leider kann man nicht überall dabei sein“, seufzt sie. 41 Veranstaltungen umfasst das zwölfte Gartenkultur-Musikfestival. Und so manche davon laufen zeitgleich.
„Leider kann man nicht überall dabei sein“
Gemeinsame Sache im Jugendbereich

Gemeinsame Sache im Jugendbereich

Barnstorf - Beim Samtgemeindepokal traten und treten sie gerne gegeneinander an, die Fußballer aus Barnstorf, Eydelstedt und Drentwede. Es sind Duelle mit einer gesunden sportlichen Rivalität, die, wie jetzt in Cornau, viele Zuschauer zum Fußballplatz locken.
Gemeinsame Sache im Jugendbereich
Steinzeit wird am Dümmer-Museum lebendig

Steinzeit wird am Dümmer-Museum lebendig

Lembruch - „Der archäologische Sonntag als Aktionstag ist einfach eine Erfolgsgeschichte. Thematisch und konzeptionell passt er sehr gut zu unserer Dauerausstellung“, betont Sabine Hacke, Leiterin des Dümmer-Museums Lembruch. Das hatte nun zum zehnten Mal zum archäologischen Sonntag Jung und Alt eingeladen.
Steinzeit wird am Dümmer-Museum lebendig
Freundschaft nach „Comenius“

Freundschaft nach „Comenius“

Diepholz - Das „Comenius“-Projekt mit dem von der EU geförderten Schüleraustausch innerhalb Europas stand im Jahr 2000 am Anfang. Nicht nur 200 Schüler des Diepholzer Gymnasiums Graf-Friedrich-Schule (GFS) und des Eniaio Lykeio Gazioy bei Heraklion auf Kreta haben sich im Rahmen des Projekts bis 2008 gegenseitig besucht. Es ist auch eine tiefe deutsch-griechische Freundschaft entstanden: Der Diepholzer GFS-Lehrer Manfred Redetzky und seine kretische Kollegin Mary Strataki mit ihren jeweiligen Ehepartnern Hannelore Redetzky und Prof. Manolis Stratakis sehen sich seitdem jedes Jahr.
Freundschaft nach „Comenius“
„Habe jeden Tag gerne gearbeitet“

„Habe jeden Tag gerne gearbeitet“

Br.-Vilsen - „Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, sagt Karen Hausner. Die 39-Jährige hat heute ihren letzten Tag als kommissarische Schulleiterin an der Grundschule Bruchhausen-Vilsen. Nach den Sommerferien tritt sie ihre neue Stelle als Rektorin der Grundschule der Samtgemeinde Siedenburg an.
„Habe jeden Tag gerne gearbeitet“
„Gleich zu Anfang alle Probleme auf dem Tisch“

„Gleich zu Anfang alle Probleme auf dem Tisch“

Bassum - Von Frauke Albrecht. Kaum im Amt hatte der frisch gebackene Bauamtsleiter Martin Kreienhop zwei harte Nüsse zu knacken. Die Themen Windkraft in Ringmar und Bebauung am Lindenmarkt sind noch nicht vom Tisch. Aber der Bauamtsleiter ist zuversichtlich, eine Lösung zu finden.
„Gleich zu Anfang alle Probleme auf dem Tisch“
Freie Fahrt auf neuer Straße

Freie Fahrt auf neuer Straße

Sulingen - Eingeladen wurde zur Freigabe der neuen Nord-Süd-Trasse. Aber weil die Ost-West-Tangente ebenfalls und damit schneller fertig war, als gedacht, erledigten Sulingens Bürgermeisters Dirk Rauschkolb, Vertreter von Rat und Verwaltung sowie der ausführenden Baufirmen Witte (Sulingen) und Koldewei (Schwaförden) gestern Nachmittag beides in einem. Mit einem Dank an die Firmen schloss Rauschkolb seine kurze Ansprache, die gespickt war mit Zahlen. Die Kosten von 1153938 Euro für die einen Kilometer lange Nord-Süd-Trasse sowie die 260000 Euro für die 250 Meter lange Ost-West-Tangente wurden nicht allein mit eigenen Mitteln finanziert: Städtebauförderung und Zuschüsse aus dem europäischen Fonds für Regionale Entwicklung gab es in beiden Fällen ebenso. Der Blick der Gäste ruhte indes nicht auf der neuen Trasse, sondern auf dem Bahngelände, dessen wucherndes Gestrüpp neben der nagelneuen Straße umso deutlicher nach Aufmerksamkeit lechzt. Rauschkolb würde gerne mit der Bahn Absprachen treffen, wie eine mögliche Querungshilfe zu realisieren sein könnte –eine Option, losgelöst von Entwidmungen.
Freie Fahrt auf neuer Straße
Mädchen holen Meisterschaft

Mädchen holen Meisterschaft

Sulingen - Im Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion sind jetzt die Landesmeisterschaften im Schulfußballwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ ausgetragen worden.
Mädchen holen Meisterschaft
Majestätisches Affinghausen

Majestätisches Affinghausen

Affinghausen - So viele Majestäten wie in diesem Jahr versammelten sich selten unter der Birke im Festzelt: Kerstin Hattendorf, Präsidentin des Schützenvereins Affinghausen, begrüßte neben dem Königspaar Bernd und Andrea Kastens und Jungschützenkönigin Shari Kastens mit Begleiter Felix Müller auch die aus dem Affinghäuser Verein stammenden Regenten aus Sudwalde-Menninghausen, Engeln und Bensen-Eitzen.
Majestätisches Affinghausen
Großkunde verlässt Verbandsgebiet

Großkunde verlässt Verbandsgebiet

Sulingen - „2013 war geprägt von einer Fülle von Investitionen“, stellte Klaus Neuhaus fest: Bei der Verbandsversammlung der Wasserversorgung Sulinger Land am Montag im Restaurant Dahlskamp gab der Gschäftsführer Erläuterungen zum Jahresabschluss, erinnerte unter anderem an die Aufstockung des Verwaltungsgebäudes in Nechtelsen, die Erschließung des Wohnbaugebietes Linderner Straße in Sulingen. Größter Brocken: der Bau der Abwasserdruckrohrleitung einschließlich zweier Pumpwerke, mit der die Teichkläranlage in Affinghausen ersetzt wurde (wir berichteten). „Das Investitionsvolumen 2013 umfasst insgesamt rund 1963000 Euro.“
Großkunde verlässt Verbandsgebiet
Im Team rudert es sich besser

Im Team rudert es sich besser

Sulingen - Mit „Summer in the City“ hieß die BBZ Schulband die Gäste am Dienstvormittag in der Sporthalle des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup am Schulort Sulingen willkommen: Zur Entlassfeier begrüßte Schulleiterin Birgitt Kathmann die Absolventen aus den Berufsfachschul- und Fachoberschulklassen, deren Angehörige und Gäste.
Im Team rudert es sich besser
Abschiedsfeier für Anke Ohrdes

Abschiedsfeier für Anke Ohrdes

Humorvoll und mit viel Lob haben Schüler, Lehrer und weitere Gratulanten Anke Ohrdes am Dienstag in den Ruhestand verabschiedet. Ohrdes war 39 Jahre an der Grundschule in Bramstedt tätig, zuletzt seit 2006 als Rektorin der Einrichtung. Viele kreative Geschenke und die besten Wünsche für ihre Zukunft nahm die Pädagogin dankbar entgegen.
Abschiedsfeier für Anke Ohrdes
Rasenmäher in Dörrieloh gestohlen

Rasenmäher in Dörrieloh gestohlen

Varrel - Aufsitzrasenmäher gestohlen: Das wurde der Polizei Sulingen aus Dörrieloh gemeldet.
Rasenmäher in Dörrieloh gestohlen
Kind verletzt, Autofahrer flüchten

Kind verletzt, Autofahrer flüchten

Sulingen - Die Polizei Sulingen sucht zeugen für einen Verkehrsunfall, bei dem ein zehnjähriges Mädchen am Montag verletzt wurde.
Kind verletzt, Autofahrer flüchten
Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Syke - Ein 17-jähriger Radfahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Montagabend in Barrien schwer verletzt worden.
Radfahrer bei Unfall schwer verletzt