Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Doppelter Schlussstrich

Syke - Von Michael Walter. Unter gleich zwei seit Jahren umstrittene Themen konnte der Syker Rat am Donnerstag Abend einen Schlussstrich ziehen: Neben der Entscheidung über die ganztägigen Grundschulen in Syke und Barrien (wir berichteten) verabschiedete er mit großer Mehrheit auch die Richtlinien zur Instandhaltung der städtischen Straßen.
Doppelter Schlussstrich
Kraft und Fitness führen Ringo Riedel zum Erfolg

Kraft und Fitness führen Ringo Riedel zum Erfolg

Kirchweyhe - Von Charline Moré. Mit angespannter Muskulatur und schmerzverzerrtem Gesicht drückt er rund 120 Kilogramm langsam in die Höhe – der Kraftsportler Ringo Riedel absolviert wieder im Kirchweyher Fitnessstudio Deltha Fitness eine wichtige Trainingseinheit, das sogenannte Bankdrücken.
Kraft und Fitness führen Ringo Riedel zum Erfolg
Pendler muss trotz gültigem Abo-Ticket neue Karte lösen

Pendler muss trotz gültigem Abo-Ticket neue Karte lösen

Brinkum - Von Sigi Schritt. Probleme mit seiner sogenannten Mia-Ticketkarte haben Volker Dins aus Brinkum veranlasst, sich an die Öffentlichkeit zu wenden. Der Pendler glaubt, er sei nicht der einzige, dessen Ticket Busfahrer oder Kontrolleure nicht akzeptieren, obwohl es ordnungsgemäß bezahlt ist.
Pendler muss trotz gültigem Abo-Ticket neue Karte lösen
Wechsel auf dem Fliegerhorst

Wechsel auf dem Fliegerhorst

Diepholz - Die Zeit von Oberst Stephan Knobloch als Kommandeur des Diepholzer Waffensystemunterstützungszentrum 2 geht zur Ende: Zum 1. Oktober wird der 47-jährige Referatsleiter im neuen Luftfahrtamt der Bundeswehr in Köln-Wahn und ist dort für die Zusammenarbeit mit Luftfahrtbehörden anderer Länder zuständig.
Wechsel auf dem Fliegerhorst
THW-Camp in Bruchhausen-Vilsen

THW-Camp in Bruchhausen-Vilsen

Parallel zur Brückenbauübung läuft auf dem Marktplatz Bruchhausen-Vilsen eine weitere Großübung des Technischen Hilfswerks (THW): Bereitstellungsraum 500 (BR 500).
THW-Camp in Bruchhausen-Vilsen
Blutspende und Tagesausflug

Blutspende und Tagesausflug

Barver - Der DRK-Ortsverein Barver lädt in Zusammenarbeit mit dem Blutspendedienst aus Springe zum Blutspenden für Donnerstag, 3. Juli, von 16 bis 20 Uhr, in die Räume der Grundschule in Barver ein.
Blutspende und Tagesausflug
Bauanträge im Winter

Bauanträge im Winter

Weyhe - Von Philipp Köster. Mit dem Projekt Neubau Feuerwehrhaus/Rettungswache/Notdienstzentrale in Angelse geht es voran.
Bauanträge im Winter
Heiligenrode macht neugierig auf mehr

Heiligenrode macht neugierig auf mehr

Heiligenrode - Von Sandra Bischoff. „Egal, welchen Platz wir belegen, für uns war die Teilnahme ein absoluter Gewinn“, sagt Viola Dahnken. Sie gehört zu dem Organisationsteam, das in den vergangenen sechs Monaten den Besuch der Bewertungskommission des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ vorbereitet hatte. Gestern war der große Tag gekommen: Die 14-köpfige Jury verschaffte sich in 90 Minuten einen Eindruck von Heiligenrode.
Heiligenrode macht neugierig auf mehr
Chillen und eine große Portion Lebenshilfe

Chillen und eine große Portion Lebenshilfe

Barnstorf - Abhängen und Chillen – das machen viele gerne, die ins Barnstorfer Jugendzentrum kommen, reden, spielen, Musik hören. Aber nicht nur das – die Einrichtung an der Kirchstraße bietet den jungen Besuchern auch Tipps und Lebenshilfe an. Zum Beispiel bei Bewerbungen.
Chillen und eine große Portion Lebenshilfe
An die Schläger, fertig, los!

An die Schläger, fertig, los!

Twistringen - In der „Villa M.“, dem neuen Zuhause der Twistringer Pfadfinder, kann bald auch Tischtennis gespielt werden. Im Vorfeld der großen Eröffnungsfeier am 4. und 5. Juli hat die Twistringer Firma Alteco-Technik den zukünftigen Besuchern nun eine Tischtennisplatte im Wert von 560 Euro gespendet.
An die Schläger, fertig, los!
Public Viewing an der Bassumer Freudenburg

Public Viewing an der Bassumer Freudenburg

Zum dritten Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die USA sind weit mehr als 1500 Fans an der Bassumer Freudenburg erschinen, um gemeinsam zu jubeln. Und dazu hatten sie allen Grund.
Public Viewing an der Bassumer Freudenburg
Bühne ist zu klein für Roemers große Energie

Bühne ist zu klein für Roemers große Energie

Bruchhausen-Vilsen - Von Philipp Schockenhoff. Wie gut, dass es bei „Musik im Park“ nicht nur um die Musik geht, sondern auch ums Klönen, Leute-Treffen und um den Genuss von Sonne und Natur: So störte es am Mittwochabend niemanden, dass der Auftritt von Sänger Oliver Roemer und „The Green Jukebox Band“ mit 20 Minuten Verspätung begann.
Bühne ist zu klein für Roemers große Energie
Butzendorf siegt erstmals

Butzendorf siegt erstmals

Brockum - Mit dem erstmaligen Sieg des Ortsteils Butzendorf endete die sechste Dorfmeisterschaft auf dem geselligen Dorfabend des TSV Brockum, der bei trockenem, aber kühlen Wetter über die Bühne ging.
Butzendorf siegt erstmals
„Erhebliche Mehrarbeit“

„Erhebliche Mehrarbeit“

Bassum - Von Frauke Albrecht. Als „große Herausforderung für das Kollegium“, bezeichnet Eike Sellmer, Ratsfrau der Grünen und Lehrerin an der Grundschule Mittelstraße in Bassum, die Zusammenlegung der Grundschulen Mittelstraße und Neubruchhausen.
„Erhebliche Mehrarbeit“
Gut aufgestellt in Siedenburg

Gut aufgestellt in Siedenburg

Siedenburg - „Es ist Bewegung im Ort“, betonte Imke Bähre. Sie stellte der Jury des Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ eines der Siedenburger Projekte vor: Unter dem Motto „Wir bekennen Farbe“ hatten verschiedene Gruppen Holzpfähle gestaltet, die jetzt den Weg durch den Amtshausgarten säumen.
Gut aufgestellt in Siedenburg
Erst kommt Syke – und Barrien später

Erst kommt Syke – und Barrien später

Syke - Von Frank Jaursch. Der Rat hat entschieden: Die Grundschule am Lindhof in Syke wird zum Beginn des Schuljahres 2016/2017 eine teilgebundene Ganztagsschule (GTS), der Umbau der Barrier Grundschule zur GTS folgt im Anschluss. Zu Bautätigkeiten an der Barrier Schule kommt es dennoch: Die unabhängig vom Ganztagsbetrieb erforderlichen Maßnahmen – wie ein neuer Verwaltungstrakt und zusätzliche Klassenräume – werden sofort umgesetzt.
Erst kommt Syke – und Barrien später
Azubis graben, harken, schleppen und schneiden

Azubis graben, harken, schleppen und schneiden

Lemförde - Spaten statt Reagenzglas und Harke anstelle PC-Maus: Für ein soziales Projekt der Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ verlegten Auszubildende der BASF Polyurethanes Lemförde ihren Arbeitsplatz in den Garten des Familienzentrums. Sie brachten unter anderem die Grünflächen in Form, gestalteten eine Mulde mit Feuerstelle und eine neue Sitzecke.
Azubis graben, harken, schleppen und schneiden
Erfolg mit „Easy Dryer“ und Geldtasche im BH

Erfolg mit „Easy Dryer“ und Geldtasche im BH

Diepholz - Für die Realschule Diepholz nahmen die Achtklässler Moritz Finkenstedt und Nazmiye Ucar am NFTE-Landesevent „Landes-Schülerpreis für Unternehmergeist“ in Osnabrück teil – und das mit großem Erfolg. Insgesamt zehn Schülerinnen und Schüler aus ganz Niedersachsen stellten in den Räumen der Firma Piepenbrock ihre interessanten Geschäftsideen vor.
Erfolg mit „Easy Dryer“ und Geldtasche im BH
„Schule tritt doch nicht in Konkurrenz zu den Eltern“

„Schule tritt doch nicht in Konkurrenz zu den Eltern“

Syke - Von Frank Jaursch. Über „jede Menge Kompetenz im Rücken“ freute sich Ursula Buchwald-Wachendorf, Leiterin der Grundschule (GS) am Lindhof, am Mittwochabend: Ein Dutzend Personen aus verschiedenen Syker Gremien saß den etwa 50 Zuhörern gegenüber. Das Thema war einmal mehr die Schulform der Zukunft an den Syker Grundschulen. Offen oder teilgebunden – was ist denn jetzt besser?
„Schule tritt doch nicht in Konkurrenz zu den Eltern“
Gewinnen und gestalten

Gewinnen und gestalten

Staffhorst - Aufatmen bei der Vorbereitungsgruppe für die Teilnahme am Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“: „Geschafft“, hieß es am MIttwoch um 16.45 Uhr. Elmar Könemann, Vorsitzender der 15-köpfigen Jury, verabschiedete sich im Namen der Kommission nach 90 Minuten mit guten Wünschen für die weitere Arbeit am gemeinsamen Ziel.
Gewinnen und gestalten
Nitrat-Werte: Kein Grund für Sorgenfalten

Nitrat-Werte: Kein Grund für Sorgenfalten

Östlich der Bundesstraße 6 sind die Nitrat-Werte des Grundwassers im grünen Bereich, westlich liegen sie über dem Schwellenwert: Das teilte Bauamtsleiter Bernd Bormann während der Sitzung des Planungsausschusses der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen am Mittwochabend mit. Allerdings handele es sich bei den Werten des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) nur um „Momentaufnahmen“.
Nitrat-Werte: Kein Grund für Sorgenfalten
Neue Drehleiter für Sulingen ist da

Neue Drehleiter für Sulingen ist da

Sulingen - Es ist ein beeindruckendes Fahrzeug, mit dem eine Gruppe von sechs Kameraden der Ortsfeuerwehr Sulingen am Donnerstagabend, nach neuneinhalbstündiger Fahrt, aus Ulm zurückkehrte: Die neue Drehleiter vom Hersteller Iveco Magirus, Bezeichnung DLK 23/12, bringt Ortsbrandmeister Ralf Schröder förmlich ins Schwärmen.
Neue Drehleiter für Sulingen ist da
Angebot für Garten-Touristen

Angebot für Garten-Touristen

Borstel/Mellinghausen - „Wir öffnen unseren Garten regelmäßig für Gäste – nicht nur, weil Freunde und Bekannte die Aktion zum Anlass nehmen, wieder einmal bei uns vorbeizuschauen“, sagt Jörg Rottmann: „Gartenliebhaber sind in der Regel nette Leute, und wir hatten viele positive Rückmeldungen: Darüber freut man sich...“.
Angebot für Garten-Touristen
Rauschkolb löst Knoop ab

Rauschkolb löst Knoop ab

Sulingen - Wachwechsel beim Bauverein Sulingen eG: Bei der Wahl zum Aufsichtsrat im Rahmen der Mitgliederversammlung am Mittwochabend im Gasthaus Dahlskamp kandidierte dessen Vorsitzender Harald Knoop nicht erneut. Als Bürgermeister der Stadt hatte Dirk Rauschkolb ihn im vergangenen Jahr abgelöst, nun wählten die Mitglieder Rauschkolb einstimmig in den Aufsichtsrat, dessen neuer Vorsitzender er wird.
Rauschkolb löst Knoop ab
Frontbeat und X-Status rocken im „Jozz“

Frontbeat und X-Status rocken im „Jozz“

Sulingen - Die Schulbands der Gymnasien Sulingen und Bruchhausen-Vilsen rocken am morgigen Freitag, 27. Juni, gemeinsam im „Jozz“, dem Sulinger Jugendzentrum, kündigte Volkhardt Schumacher von der Stadtjugendpflege an: „Die Sulinger Schulband ‚Frontbeat‘ besteht zehn Jahre unter der Leitung des Musiklehrers Georg Biermann.
Frontbeat und X-Status rocken im „Jozz“
Musik im Park in Bruchhausen-Vilsen

Musik im Park in Bruchhausen-Vilsen

Sänger Oliver Roemer und „The Green Jukebox Band“ haben am Mittwochabend im Rahmen der "Musik im Park"-Reihe ihr Publikum begeistert. Im Kurpark in Bruchhausen-Vilsen brachten die Musiker Country, Rock und Soul auf die Bühne.
Musik im Park in Bruchhausen-Vilsen
Wiederholungstäter mit 1,97 Promille am Steuer erwischt

Wiederholungstäter mit 1,97 Promille am Steuer erwischt

Bruchhausen-Vilsen - Nachdem er erst vor 14 Tagen wegen Alkohol am Steuer seinen Führerschein abgeben musste, setzte sich ein 61-jähriger Mann aus Bruchhausen-Vilsen gestern Abend erneut betrunken hinters Lenkrad.
Wiederholungstäter mit 1,97 Promille am Steuer erwischt
Aus Elternprojekt wird ein regulärer Kindergarten

Aus Elternprojekt wird ein regulärer Kindergarten

Weyhe - Von Sigi Schritt. Die Weyher Kinder-Kiste, besser bekannt unter der Abkürzung Weykiki, bietet derzeit als kleine Kindertagesstätte zehn Betreuungsplätze an. Zum Kindergartenjahr 2014/2015 will die Gemeindeverwaltung die Kirchweyher Einrichtung in einen regulären Kindergarten umwandeln. Das hat der Ausschuss für Schule, Kindertagesstätten und Jugend in seiner Sitzung am Dienstagabend im Rathaus einstimmig beschlossen.
Aus Elternprojekt wird ein regulärer Kindergarten
Rollende „Knutschkugel“

Rollende „Knutschkugel“

Aschen - Im Volksmund wurde sie „Knutschkugel“ oder – in Anbetracht der hinten deutlich engeren Spurweite - Schlaglochsuchgerät genannt. Weitere Spitznamen waren wegen der ungewöhnlichen Türkonstruktion Halleluja- oder – in Anspielung auf das Adventslied „Macht hoch die Tür...“ - Advents-Auto und auch, wie weitere Artgenossen aus jener Zeit, Asphaltblase. Die Rede ist von der BMW Isetta. Dieses Rollermobil wurde von 1955 bis 1962 von den Bayerischen Motorenwerken gebaut.
Rollende „Knutschkugel“
Sudwalde – selbsterklärend

Sudwalde – selbsterklärend

Sudwalde - Da sieht man beim Radeln historische Gebäude, schöne Landschaften – und weit und breit ist kein Gästeführer greifbar, der das Erleben mit ein wenig Hintergrund-Infos abrundet. In Sudwalde ist das Problem so gut wie gelöst: Die 22 Hinweisschilder, die eine insgesamt 25 Kilometer lange Tour durch die Gemeinde markieren, sind fertig, „in den nächsten Wochen stellen wir sie auf“, kündigt Heimatvereinsvorsitzender Bernd Stubbemann an.
Sudwalde – selbsterklärend
Positive Auswirkungen

Positive Auswirkungen

Stemshorn - Die Informationsveranstaltung der Natur- und Umweltschutzvereinigung Dümmer zum Thema Unterwasserpflanzen im Dümmer führte rund 140 Zuhörer in das Kommunikationsforum Alter Schafstall auf dem Schäferhof im Ochsenmoor in Stemshorn.
Positive Auswirkungen
Ausflug in die Vergangenheit

Ausflug in die Vergangenheit

Rehden-Hemsloh/Barver - Einen ereignisreichen Tag verbrachten 28 Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren aus den Kirchengemeinden Rehden-Hemsloh und Barver. Höhepunkt war dabei ein Besuch im Museumsdorf Cloppenburg.
Ausflug in die Vergangenheit
„Landlust statt Landfrust“ in Lindern

„Landlust statt Landfrust“ in Lindern

Lindern - Es ist ja ein selbst verschuldetes Elend: Da fragen sie nach Aktivität und Engagement – und wenn sie das in Hülle und Fülle serviert bekommen, bleibt kaum Zeit, alles im Detail zu genießen. Wie in Lindern.
„Landlust statt Landfrust“ in Lindern
Erfolg verpflichtet

Erfolg verpflichtet

Twistringen - Von Dieter Niederheide. Bernhard und Britta Sieverding wissen von Kindesbeinen an, dass das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde liegt. Eine Bestätigung fanden die beiden jetzt beim Stuten- und Fohlenevent in Ochtmannien, der größten Stutenschau des Hannoveraner Zuchtverbandes. Der Zuchtbetrieb an der Mörsener Ziegelstraße in Twistringen war bei dieser Großveranstaltung der erfolgreichste Beschicker mit Abteilungssiegern und hervorragenden Platzierungen.
Erfolg verpflichtet
„Wir kramen ein bisschen im Plattenschrank“

„Wir kramen ein bisschen im Plattenschrank“

Varrel - Von Sandra Bischoff. Bruce Springsteen hat er einen Korb gegeben. „Als mich dessen Anruf ereilte, mit der Frage, ob ich mit ihm zusammenarbeiten wolle, stand ich mit meinen Kindern und gepackten Koffern bereit, um in den Urlaub zu fahren. Den zu verschieben, konnte ich den Kleinen nicht antun“, sagt Carl Carlton.
„Wir kramen ein bisschen im Plattenschrank“
Verbrauchermarkt: Geduld, bitte!

Verbrauchermarkt: Geduld, bitte!

Asendorf - Kommt der neue Verbrauchermarkt, oder kommt er nicht? Eine Antwort auf diese Frage scheint noch lange nicht in Sicht zu sein. Bei der Sitzung des Asendorfer Gemeinderats im Gasthaus Steimke in Graue jedenfalls verriet Bürgermeister Heinfried Kabbert (Wählergemeinschaft) nichts Neues.
Verbrauchermarkt: Geduld, bitte!
Von „fahrradfreundlich“ kaum noch etwas übrig

Von „fahrradfreundlich“ kaum noch etwas übrig

Syke - Von Detlef Voges. Mit der einst preisgekrönten Fahrradfreundlichkeit ist es in Syke nicht mehr so weit her. Zu diesem Ergebnis kommen vier studentische Arbeitsgruppen der Hochschule Bremen.
Von „fahrradfreundlich“ kaum noch etwas übrig
Jeder Griff muss sitzen

Jeder Griff muss sitzen

Sieden - Sechs A-, fünf B-, zehn Alters- und fünf Jugendfeuerwehrgruppen aus der Samtgemeinde Siedenburg stellten sich in Sieden dem Vergleich. Die A-Gruppen wurden durch eine Gastgruppe aus Wehrbleck bereichert.
Jeder Griff muss sitzen
Versteigerung für guten Zweck

Versteigerung für guten Zweck

Bassum - Bundestagsabgeordneter Axel Knoerig hatte am vergangenen Sonnabend beim Public Viewing im „WM-Park“ in Bassum die Idee: Ein WM-Ball mit Unterschriften der führenden Politiker soll heute ebenfalls im „WM-Park“ beim Deutschlandspiel gegen die USA an den meistbietenden versteigert werden
Versteigerung für guten Zweck
Hereinspaziert

Hereinspaziert

Kirchdorf - Der Blick in Nachbars Garten wurde vielleicht schon öfters riskiert – am Sonntag, 6. Juli, darf das grüne Reich auch betreten werden: „Hereinspaziert“ heißt es, wenn am 6. Juli Gartenliebhaber in der Samtgemeinde Kirchdorf zum ersten Mal im Rahmen des „Tages der offenen Gärten“ um 11 Uhr gemeinsam ihre Pforten öffnen.
Hereinspaziert
Mehr als 250 Teilnehmer zeigen „alte Schätzchen“

Mehr als 250 Teilnehmer zeigen „alte Schätzchen“

Barnstorf - Die Oldtimerfreunde werden langsam zu Stammgästen im Barnstorfer BUEZ. Zum dritten Mal ist das Umwelt-Erlebniszentrum nun Schauplatz des Oldtimertreffens vom MSC Barnstorf (im ADAC). Dazu werden am 5. und 6. Juli (Samstag und Sonntag) rund 250 Teilnehmer erwartet, die ihre historischen Autos, Motorräder, Traktoren oder Nutzfahrzeuge zeigen, wie Clubvorsitzender Friedrich Meyer im Vorfeld berichtete.
Mehr als 250 Teilnehmer zeigen „alte Schätzchen“
Vom Broadway nach Bassum

Vom Broadway nach Bassum

Bassum - Von Frauke Albrecht. Derzeit hört Axel Törber mindestens dreimal täglich sein neues Musical-Programm, mit dem er und die Darsteller der Set Musical Company ab dem 4. Juli auf Tournee gehen. Auch in Bassum macht das Star-Ensemble Station – am 19. Juli um 20Uhr im Park der Freudenburg. Und Törber verspricht: „Es wird eine rasante Show. Herrliche Stimmen, himmlische Hits – ein gelungener Mix aus bekannten und neuen Stücken.“
Vom Broadway nach Bassum
„Montagsrunde“ weiter

„Montagsrunde“ weiter

Sankt Hülfe/Heede - Spaß und Spannung gibt es wieder beim Elfmeterschießen des TuS Sankt Hülfe-Heede. Zur ersten Vorrunde am Dienstagabend traten 14 Vereins- und Firmenmannschaften an („Little Italy“ war nicht erschienen). Für die Endrunde am morgigen Freitag ab 18.45 Uhr auf dem Sankt Hülfer Sportplatz qualifizierten sich von den sieben Herren-Teams der ersten Vorrunde „Homer“, „Montagsrunde“, „Schalker Freunde“ und „Hagebaumarkt“.
„Montagsrunde“ weiter

Kein Trinkspielplatz

Asendorf - „Es kann doch nicht sinnvoll sein, Jugendliche da kiffen und trinken zu lassen, wo unsere Kinder spielen.“ Ratsfrau Nicole Uhde (SPD) macht sich Sorgen um die drei Spielplätze in Asendorf. Besonders schlimm sei die Lage Am Schafkamp: „Dort muss man jeden Tag die Scherben wegräumen. Sämtliche Kinder aus der Siedlung haben Spielverbot.“ Uhde forderte während der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend, auf den Spielplätzen eine Altersbeschränkung einzuführen. Das Gremium will diesen Vorschlag bei der nächsten Sitzung ausführlich beraten.
Kein Trinkspielplatz
Kleine Knabberleisten ganz in Ordnung

Kleine Knabberleisten ganz in Ordnung

Syke - Von Michael Walter. Der Ablauf wirkt sehr routiniert: Da sitzt jeder Handgriff. „Bitte mal den Mund aufmachen“, sagt Sibylle Lamm, desinfiziert ihre Latex-Handschuhe, nimmt einen neuen Mundspiegel aus der Kiste und richtet den Blick auf –oder besser: in – die Mundhöhle ihres Gegenübers. Einmal links gucken, einmal rechts. „Bitte mal die Zähne zusammenbeißen – sieht gut aus. Danke, der nächste.“
Kleine Knabberleisten ganz in Ordnung
Was wird aus dem Schulwald?

Was wird aus dem Schulwald?

Mellinghausen - Was wird aus dem Schulwald der Mellinghäuser Grundschule? Diese Frage kam bei der Ratssitzung am Dienstag zum wiederholten Male auf den Tisch. Eltern hatten kürzlich Pflegemaßnahmen durchgeführt – laut Ronald Ahrens „zum letzten Mal“. Es soll geklärt werden, ob die Schule nach wie vor Interesse hat und ob der Schulwald nach der Zusammenführung der Grundschulstandorte möglicherweise in die Zuständigkeit der Samtgemeinde fällt.
Was wird aus dem Schulwald?
Aufsitzmäher aus Scheune gestohlen

Aufsitzmäher aus Scheune gestohlen

Borstel - Der Einbruch geschah vermutlich über das vergangene Wochenende hinweg: Im Borsteler Ortsteil Sieden drangen unbekannte Täter in eine Scheune ein. Sie brachen mehrere Bretter aus einer Wand der Scheune heraus und drangen so in das Objekt ein. Von innen wurde ein Rolltor entriegelt und anschließend ein Aufsitzmäher im Wert von etwa 3000 Euro entwendet.
Aufsitzmäher aus Scheune gestohlen
Autofahrerin übersieht Motorradfahrer

Autofahrerin übersieht Motorradfahrer

Stuhr - Schwer verletzt wurde am heutigen Vormittag ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 322 in Seckenhausen.
Autofahrerin übersieht Motorradfahrer
Bürokratie vermiest den Traumberuf „Apotheker“

Bürokratie vermiest den Traumberuf „Apotheker“

Leeste - Von Sigi Schritt. Als Andreas Rossius im Jahr 1980 die Fontane-Apotheke in Leeste übernahm, war er 29 Jahre alt und ergriff seinen „Traumberuf“. In einem halben Jahr feiert der Weyher seinen 65. Geburtstag und findet, es sei Zeit, in den Ruhestand zu wechseln, zumal die Nachfolge gesichert ist. Allerdings blickt der Unternehmer mit gemischten Gefühlen auf sein Berufsleben und spart nicht mit Kritik.
Bürokratie vermiest den Traumberuf „Apotheker“
Orchesterprobe im Wohnzimmer

Orchesterprobe im Wohnzimmer

Erichshof - Akteure der Nimmerland Theaterproduktion aus Hannover haben kürzlich in der Paula-Modersohn-Becker-Grundschule Erichshof das Theaterstück „Die 9. Sinfonie der Tiere“ aufgeführt.
Orchesterprobe im Wohnzimmer