Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Nicht immer appetitlich, aber lebensnotwendig

Nicht immer appetitlich, aber lebensnotwendig

Diepholz - Es gibt wohl appetitlichere Themen als gerade die Information über die Lebensmittelüberwachung. Aber als Fachfrauen für Haushalt, Lebensmittel und Reinlichkeit scheuten sich 70 Damen und Herren vom Diepholzer Hausfrauenbund nicht, hier mit dem Fachmann Martin Hutschenreuter vom Veterinäramt des Landkreises ernsthaft ins Gespräch zu kommen.
Nicht immer appetitlich, aber lebensnotwendig
Ehrungsmarathon beim TuS Wagenfeld

Ehrungsmarathon beim TuS Wagenfeld

Wagenfeld - „Was wäre der TuS ohne seine vielen ehrenamtlichen Helfer und Übungsleiter, die dafür garantieren, dass der Sportbetrieb auf den Sportplätzen, in der Sport- oder auch Schwimmhalle aufrecht erhalten wird?“ Mit diesen Worten leitete Andreas Siebrecht, Vorsitzender des TuS Wagenfeld, die Ehrung verdienter und langjähriger Mitglieder in der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend im Hotel Wiedemann ein.
Ehrungsmarathon beim TuS Wagenfeld
Köbel: „Wir sind kein Abschiebebahnhof!“

Köbel: „Wir sind kein Abschiebebahnhof!“

Barnstorf - Die Seniorenresidenz Huntetal war Gastgeber für das neunte Wirtschaftsfrühstück in der Samtgemeinde Barnstorf. Etwa 25 Gäste waren der Einladung von Wirtschaftsförderer Thorsten Kuhlmann gefolgt.
Köbel: „Wir sind kein Abschiebebahnhof!“
Wiesengold gibt Standort auf

Wiesengold gibt Standort auf

Twistringen - Von Theo Wilke. „Aus“ für die Twistringer „Eiervermarktung Wiesengold Land ei“: Der nach eigenen Angaben größte deutsche Bioeier-Produzent werde zum Jahresende seinen Standort an der Gottlieb-Daimler-Straße aufgeben und die Produktion in den Landkreis Vechta verlegen, heißt es aus dem Umfeld.
Wiesengold gibt Standort auf
„Trete mit gutem Gefühl an“

„Trete mit gutem Gefühl an“

Sulingen - Ein edler Füller („Ein Geschenk meiner Frau“), ein unbetiteltes abstraktes Gemälde der Sulinger Künstlerin Edeltraut Albers („Ich sehe darauf eine Stadt, die am Wasser liegt“) sowie reichlich Fachliteratur („Auf Lehrgängen ‚gesammelt‘ “) zählten zum Gepäck, mit dem Sulingens neuer Bürgermeister Dirk Rauschkolb gestern sein Büro im Rathaus bezog. Angesichts vieler Besucher ein etwas hektischer erster offizieller Arbeitstag, doch Rauschkolb lächelt: „Der Empfang war super.“
„Trete mit gutem Gefühl an“
Die Diepholzer Flüsse aus 60 Blickwinkeln

Die Diepholzer Flüsse aus 60 Blickwinkeln

Diepholz - DIEPHOLZ · Zum zweiten Venedig wird es vermutlich nicht reichen, aber Flüsse gehören ganz zweifellos zum Landschaftsbild in Diepholz und der Region. „Das Wasser ist unser ständiger Begleiter in dieser Stadt“, sagte Hans-Werner Schwarz, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Agenda 21, bei der Verleihung des Agenda-Preises 2013.
Die Diepholzer Flüsse aus 60 Blickwinkeln
Häufigste Frage: Wann kann ich in Rente gehen?

Häufigste Frage: Wann kann ich in Rente gehen?

Bassum - Von Frauke Albrecht. „Wann kann ich in Rente gehen?“ Das ist eine der häufigsten Fragen, die Ingrid Kornau regelmäßig gestellt werden. Die Bassumerin bietet seit Januar eine Rentenberatung in der Seniorenberatungsstelle an der Alten Poststraße in Bassum an. „Genau genommen heißt es Versichtertenberatung der Deutschen Rentenversicherung“, sagt Kornau.
Häufigste Frage: Wann kann ich in Rente gehen?
Das stationäre Geschäftmit dem Internet verzahnen

Das stationäre Geschäftmit dem Internet verzahnen

Stuhr - Von Andreas HapkeKeine Innovation, kaum Werbung, ein hohes Preisniveau, kleine Flächen und eine geringe Auswahl: So habe sich der Einzelhandel Ende der 70er-Jahre präsentiert, sagt Henning Adler. Er ist geschäftsführender Gesellschafter des Media Markts in Groß Mackenstedt und war am Donnerstag Referent des zehnten Stuhrer Wirtschaftsforums. Unter anderem das Phänomen Multichannel zeigt, dass in den vergangenen Jahrzehnten viel passiert ist. Über den „Königsweg Multichannel am Beispiel Media Markt – Wie das Onlinegeschäft für den stationären Handel zum Erfolgsrezept werden kann“ sprach Adler vor rund 140 Unternehmern im Ratssaal.
Das stationäre Geschäftmit dem Internet verzahnen

250 000 Euro für besseres Mittagessen

Br.-Vilsen - Von Mareike HahnDie Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen investiert 250 000 Euro in einen Umbau der Mensa am Schulzentrum. Gleichzeitig sucht sie einen neuen Caterer, der ab Sommer 2014 vor Ort „Tiefkühlmischkost mit hohem Frischeanteil in Büfettform“ zubereitet. Das hat der Schulausschuss bei seiner Sitzung am Donnerstagabend im Rathaus empfohlen.
250 000 Euro für besseres Mittagessen
Ein Festival zum Fünfzigsten

Ein Festival zum Fünfzigsten

Syke - Von Michael Walter. Was nicht so alles passieren kann, wenn man seine Ablage ordentlich macht! Joachim Schröder kann davon ein Lied singen: Denn hätte der Regionalleiter von Awo-Trialog nicht so sorgfältig seinen Papierkram erledigt, wäre das Gleis 1 nächstes Jahr wahrscheinlich nicht Ausrichter des Ersten Syker Kabarett- und Comedy-Festivals.
Ein Festival zum Fünfzigsten
Besondere Wertschätzung

Besondere Wertschätzung

Leeste - „Sportliche Leistungen dienen nicht nur der Profilierung, sondern haben auch einen sozialen Charakter“, findet der Erste Gemeinderat Weyhes, Andreas Bovenschulte. Dieser Aspekt des Sports kam bei der Sportlerehrung am Donnerstag im Rathaus voll zum Tragen: Weyher Leistungsträger unterschiedlicher Sportarten erfuhren Anerkennung und kamen miteinander in Berührung.
Besondere Wertschätzung
Erst Gänsehaut, dann Beifall

Erst Gänsehaut, dann Beifall

Lemfoerde - DÜVERSBRUCH · Wenn es die Klönabende des Heimatvereins Samtgemeinde Rehden nicht schon viele Jahre geben würde, müssten sie (neu) erfunden werden. Mit diesen Zusammenkünften, bei denen es ganz vordringlich auch um die Pflege der plattdeutschen Sprache geht, hat der Heimatverein einen Volltreffer gelandet. Die große Teilnahme verdeutlicht das.
Erst Gänsehaut, dann Beifall
Eine Wohlfühloase auf dem Brinkumer Adventsmarkt

Eine Wohlfühloase auf dem Brinkumer Adventsmarkt

Brinkum - Der Platz zwischen der Brinkumer Kirche und dem Haus Lohmann verwandelt sich am zweiten Adventswochenende, 7. und 8. Dezember, wieder in eine bunte Budenwelt mit vorweihnachtlicher Stimmung. Zum fünften Mal organisiert die Kirchengemeinde Brinkum ihren Adventsmarkt.
Eine Wohlfühloase auf dem Brinkumer Adventsmarkt
„Sind alle gut aufgestellt“

„Sind alle gut aufgestellt“

Kirchdorf - Für den Sommer 2014 kündigt Michael Kopecki, Kämmerer in der Verwaltung der Samtgemeinde Kirchdorf, den Eröffnungshaushalt in der neuen doppischen Form an. Für 2014 liegen erstmals alle Zahlen für die zuückliegenden zwei Jahre vor und man könne für die kommenden drei realistische Werte eintragen – Kennzeichen eines kompletten doppischen Haushaltes.
„Sind alle gut aufgestellt“
RWG fährt bei Mischfutter Verluste im Osten ein

RWG fährt bei Mischfutter Verluste im Osten ein

Twistringen - Von Theo Wilke. „Wir werden alles tun, im nächsten Jahr bessere Zahlen zu schreiben.“ Aufsichtsratsvorsitzender Udo Harms-Martens aus Borwede versprach's am Mittwochabend der Generalversammlung der Raiffeisen-Warengenossenschaft Twistringen (RWG) im Hotel Zur Börse. Gerade hatte es einen kleinen Dämpfer vom Genossenschaftsverband gegeben. Nach Umsatzeinbußen bei Mischfutter (in Ostdeutschland) empfahlen die Prüfer, die Ertragslage deutlich zu verbessern und Betriebsinvestitionen zu reduzieren.
RWG fährt bei Mischfutter Verluste im Osten ein
Rolle auf den Taucheranzug geschneidert

Rolle auf den Taucheranzug geschneidert

Weyhe - Von Philipp KösterIn Sudweyhe steht die Paul-Maar-Grundschule. Paul Maar ist der Schöpfer des berühmten Sams. Viele große und kleine Kinder kennen die frechen Späße dieser „Mischung aus Affe, Schwein und Kind.“ So beschreibt es der vom Sams schier in den Wahnsinn getriebene Studienrat Groll in dem Weihnachtsstück „Eine Woche voller Samstage“, das gestern eine sehr gelungene Premiere am Weyher Theater feierte.
Rolle auf den Taucheranzug geschneidert
Ein Stück vom Regenwald kaufen

Ein Stück vom Regenwald kaufen

Bassum - Ein halbes Schuljahr arbeiteten sie im Erdkunde- und Biologieunterricht daran, erstellten eindrucksvolle Reliefbilder, sammelten Hintergrundmaterial: 46 Jugendliche der Klassen 7 RS und 8 RS der Bassumer Lukas-Schule präsentierten gestern in der Volksbank Bassum ihre Ausstellung zum Sterben des tropischen Regenwaldes.
Ein Stück vom Regenwald kaufen
Kindeswohl will wohl wohlüberlegt sein

Kindeswohl will wohl wohlüberlegt sein

Syke  -Von Frank Jaursch. Seit Anfang Februar arbeitet Ursula Balke als pädagogische Fachberaterin in Syke. Allerdings nicht Vollzeit: Ihre Stundenzahl war im Vergleich zu ihrer Vorgängerin Brigitte Hanno von 34 auf 25 Stunden reduziert worden. Nun will die Verwaltung ein Stück weit zurückrudern.
Kindeswohl will wohl wohlüberlegt sein
Verluste im Osten kein Beinbruch

Verluste im Osten kein Beinbruch

Twistringen  - Ein Kommentar von Theo Wilke. Von außen betrachtet geht es der Raiffeisen-Warengenossenschaft Twistringen mit Niederlassungen zwischen Heiligenfelde und Barnstorf doch gut, trotz verschärftem Wettbewerb und ständigem Kampf um Marktanteile.
Verluste im Osten kein Beinbruch
Schüler erkunden im Lastwagen die gefährlichen Flächen des toten Winkels

Schüler erkunden im Lastwagen die gefährlichen Flächen des toten Winkels

Erichshof - Hand aufs Herz: Welcher Auto- oder Radfahrer kennt die berüchtigten „toten Winkel“ eines 40-Tonners? Beim sogenannten Mobilitätstag an der Paula-Modersohn-Becker Grundschule in Erichshof hat Jette gestern aufmerksam zugehört und wusste die Antwort. Thomas Grube von der nahen Spedition Guse hatte eine Zugmaschine samt Anhänger auf den Parkplatz der Turnhalle gestellt.
Schüler erkunden im Lastwagen die gefährlichen Flächen des toten Winkels
Eine vorbildliche Stadtmusikanten-WG

Eine vorbildliche Stadtmusikanten-WG

Diepholz - Von Helge BredemeyerDIEPHOLZ · Rund 1 400 Kinder aus Diepholzer und umliegenden Grundschulen bis nach Goldenstedt wurden Fans der rockigen Bremer Stadtmusikanten. Das bekannte Quartett trat im Theatermärchen „Die Bremer Stadtmusikanten“, inszeniert vom vielfach preisgekrönten „theater mimikri“, im Diepholzer Theater auf. Schon vor drei Jahren überzeugte das mimikri Ensemble mit „Rumpelstilzchen“ ihr Publikum. Jetzt wurden es dank der erneuten Verpflichtung durch den Kulturring Diepholz wieder begeistert gefeiert.
Eine vorbildliche Stadtmusikanten-WG
„Frage der Zeit, bis es knallt“

„Frage der Zeit, bis es knallt“

Bassum - Von Frauke Albrecht. „Das ist eine Frage der Zeit, bis es knallt“, meinte gestern Morgen ein Passant, der sich die Verkehrssituation am neu gestalteten Kreuzungsbereich Bremer Straße, Sulinger Straße, Lange Straße anschaute. Mit der neuen Rechts-vor-links-Regelung scheinen die Autofahrer so ihre Schwierigkeiten zu haben.
„Frage der Zeit, bis es knallt“
Finstere Aussichten

Finstere Aussichten

Syke - Von Bernd Breckner. Nach Grün kommt Schwarz. Nichts als schwarz. Zumindest für die nächsten 90 Minuten. Das Ampelmännchen springt von „Stehen“ auf „Gehen“ – dann beginnt die Finsternis.
Finstere Aussichten
Nördliche Entlastungsstraße?

Nördliche Entlastungsstraße?

Kirchdorf - Die Idee einer neuen Gemeindeverbindungsstraße in Kirchdorf nimmt derzeit Fahrt auf. Vorgestellt wurde der Bereich nördlich der Gemeinde: Hier soll eine Querverbindung außerhalb des Ortskerns den Verkehr von der Steyerberger Straße zur Bundesstraße 61 führen.
Nördliche Entlastungsstraße?
Erst ins Theater, dann auf den Kirchweyher Marktplatz

Erst ins Theater, dann auf den Kirchweyher Marktplatz

Kirchweyhe - Am Sonnabend um 13 Uhr eröffnen Bürgermeister Frank Lemmermann und Marktplatzvereinschef Heinz-Hermann Kuhlmann den elften Weihnachtsmarkt in der guten Stube der Wesergemeinde. In einem kleinen Weihnachtsdorf auf dem Marktplatz sorgt anschließend der Posaunenchor der evangelischen Felicianus-Kirchengemeinde mit weihnachtlichen Klängen für die passende Stimmung.
Erst ins Theater, dann auf den Kirchweyher Marktplatz
Die Rechnung geht auf

Die Rechnung geht auf

Diepholz - Entspannte Stimmung beim Diepholzer Kulturring: Der Verein bewegt sich, anders als noch vor wenigen Jahren, mit Blick auf die Finanzen offenbar in ruhigem Fahrwasser. Das geht aus der Bilanz für die zurückliegende Spielzeit 2012/13 hervor, die bei der Mitgliederversammlung am Dienstagabend im Rathaus vorgelegt wurde.
Die Rechnung geht auf
Spannende Dorfgeschichte zwischen den Buchdeckeln

Spannende Dorfgeschichte zwischen den Buchdeckeln

Bruchhausen - Von Dieter NiederheideOERDINGHAUSEN · Der Landwirt Johann Eickhorst aus Oerdinghausen hätte es um 1773 vermutlich nicht erwartet, dass das kleine Ausgabenbuch, in dem er so sorgfältig seine Beträge eintrug, 240 Jahre später Platz in der Ortschronik findet.
Spannende Dorfgeschichte zwischen den Buchdeckeln
Enorme Anerkennung für ihre Schlafforschung

Enorme Anerkennung für ihre Schlafforschung

Lemfoerde - REHDEN · „Mich fasziniert, dass man mit der Forschung den Menschen beweisen kann, dass sich etwas ändern muss“, sagt Dr. Ingrid Eyers. Das scheint ihr zu gelingen. In der vergangenen Woche ist die Rehdenerin im chinesischen Schanghai für ihre wissenschaftliche Arbeit im Bereich der Schlafforschung in Pflegeheimen mit einer Auszeichnung geehrt worden. „Das zeigt mir, dass meine Arbeit dahinkommt, wo sie hingehört – in Pflegeheime“, freut sich Ingrid Eyers über den Erfolg.
Enorme Anerkennung für ihre Schlafforschung
Von Deckenflutern und Kellerkühlschränken

Von Deckenflutern und Kellerkühlschränken

Weyhe - Von Philipp KösterTrockner neu, Kühl-Gefrier-Kombi auch, und die Waschmaschine hat ebenfalls erst zwei Jahre auf dem Buckel. Willkommen im AAA+++-Haushalt! Ich sehe dem Besuch von Inse Ewen von der Bremer Verbraucherzentrale ganz gelassen entgegen. Schließlich habe ich beim Kauf doch bei den Energieeffizienzklassen ganz genau hingeschaut.
Von Deckenflutern und Kellerkühlschränken
Bus 113: ZVBN tendiert zur Fortführung

Bus 113: ZVBN tendiert zur Fortführung

Stuhr - Von Andreas HapkeMit einem vorweihnachtlichen Geschenk warten die Gemeinde und die Firma Wolters Linienverkehrsbetriebe in der ersten Adventswoche auf: Sie spendieren kostenlose Fahrten mit der Buslinie 113, die zwischen Heiligenrode und dem Roland-Center in Bremen pendelt. Vom 2. bis zum 6. Dezember besteht die Möglichkeit, die sogenannte Grönemeyer-Linie zu testen.
Bus 113: ZVBN tendiert zur Fortführung
Sparer bunkern kurzfristig Geld

Sparer bunkern kurzfristig Geld

Twistringen - Von Theo Wilke. Sparer neigen dazu, ihr Geld „kurzfristig zu bunkern“. Das schmälert den Ertrag, so Volksbankvorstand Ludger Ellert. Das sei ein Wermutstropfen auf eine ansonsten „kerngesunde“ Geschäftbilanz der Voba Vechta. Die Zinsen seien mit knapp zwei Prozent auf historischem Tiefstand. Hoffnung gebe es aber für 2014, so Ellert am Dienstagabend auf dem Regionalforum der Twistringer Filiale.
Sparer bunkern kurzfristig Geld

Richtig parken schützt vor Strafe nicht

Br.-Vilsen - Von Mareike HahnAls Kirsten und Meik Kornau nach einem Besuch des Brokser Heiratsmarkts an ihrem Auto ein Knöllchen fanden, waren sie sehr verwundert. Ein Parkverbotsschild war ihnen nicht aufgefallen, als sie den Wagen an der Straße Zur Kleinbahn abgestellt hatten. Sie legten Widerspruch beim Landkreis ein – mit Erfolg: Das Paar muss die geforderten 15 Euro nicht zahlen. Den anderen 19 Betroffenen nützt das nichts. Obwohl sie den Strafzettel zu Unrecht erhalten haben dürften, behält der Kreis ihr Geld.
Richtig parken schützt vor Strafe nicht
Ein Friedensbaum für Weyhe

Ein Friedensbaum für Weyhe

Weyhe - Von Sigi Schritt. Als Zeichen der Liebe, Freundschaft und des friedlichen Miteinanders haben gestern Bürgermeister Frank Lemmermann sowie Vertreter der Bremer Ahmadiyya-Muslim-Jamaat-Gemeinde mit Sitz in Stuhr auf dem Vorplatz des Weyher Rathauses einen Friedensbaum gepflanzt. Es handelt sich um einen Rot-Ahorn. Er befindet sich in unmittelbarer Nähe des Mahnmals.
Ein Friedensbaum für Weyhe
Verdauungstrakt als Gasse von Mitschülern durchlaufen

Verdauungstrakt als Gasse von Mitschülern durchlaufen

Ströhen - Den Weg der Nahrung durch den Körper erlebten Kinder der zweiten Klasse der Grundschule Ströhen Montag Morgen am eigenen Leib. Bei einer Schulstunde im Rahmen des Gesundheitsförderprojektes „Klasse 2000“ schlüpften sie unter anderem spielerisch in die Rollen von Nahrungsmitteln und durchliefen den Verdauungstrakt – dargestellt durch eine Gasse von Mitschülern.
Verdauungstrakt als Gasse von Mitschülern durchlaufen
Wir Kinder aus Bullerbü

Wir Kinder aus Bullerbü

Syke - Von Frank Jaursch. Die Kindergartenlandschaft in Syke ist kunterbunt. Nun ist ein weiterer Farbklecks hinzugekommen: Die städtische Kindertagesstätte Bullerbü hat mit Beginn des Schuljahres die Arbeit aufgenommen. Mit 36 Mädchen und Jungen – und mit ganz viel Motivation.
Wir Kinder aus Bullerbü
Händel und Lieder zum Mitsingen

Händel und Lieder zum Mitsingen

Twistringen - Die Diele des Museums der Strohverarbeitung am Kapellenweg in Twistringen wird festlich geschmückt sein: Das oft gepriesene „Collegium Stramentale“, ein Ensemble aus der Stadt, bietet traditionell Musik und Lieder zum Advent, erneut am kommenden Sonntag, 1. Dezember, ab 17 Uhr. Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse für fünf Euro.
Händel und Lieder zum Mitsingen
Körperverletzung: Gericht stellt Verfahren ein

Körperverletzung: Gericht stellt Verfahren ein

Bassum - Von Dieter Niederheide. Überfallartig wurde ein Familienvater (39) beim Verlassen eines Verbrauchermarkts in Bassum von drei Männern (26, 32 und 34 Jahre alt) aus Bassum zusammengeschlagen. Nun musste sich das Trio vor Gericht verantworten.
Körperverletzung: Gericht stellt Verfahren ein
Schnelle Hannelore schießt Rudi ab

Schnelle Hannelore schießt Rudi ab

Bassum - Von Dagmar Voss. In der Seniorenresidenz am Park treffen sich jeden Dienstagnachmittag etwa zehn Senioren, um gemeinsam ein paar Stunden Spaß zu haben. Die Gruppe, die vom Pflegedienst Ambulante Betreuung (ABG) organisiert wird, kann sich auf ihren Hol- und Bringdienst verlassen, der sie zu dieser besonderen Art des Freizeitvergnügens transportiert.
Schnelle Hannelore schießt Rudi ab
Unesco zeichnet Lembrucher Dümmer-Museum aus

Unesco zeichnet Lembrucher Dümmer-Museum aus

Von Katrin PliszkaSYKE / FRANKFURT/M. · Die Freude ist Sabine Hacke, der Leiterin des Dümmer-Museums in Lembruch, am Telefon anzuhören: Stolz seien sie und ihr Team, dass das Museum für die „Forschungsstation Leben im Wasser“ jetzt eine Auszeichnung der Unesco-Kommission erhalten habe – als einziges Projekt seiner Kategorie in Niedersachsen.
Unesco zeichnet Lembrucher Dümmer-Museum aus
Leiser Abschied vom Amt

Leiser Abschied vom Amt

Sulingen - Die Schubladen des Schreibtisches sind nahezu vollständig ausgeräumt, die Papiere, die Harald Knoop für die letzten Amtshandlungen benötigt, sind fein säuberlich sortiert: Gestern Meeting mit der Lenkungsgruppe des Regionalen Entwicklungsmanagements Mitte Niedersachsen, heute Verwaltungsausschuss, Donnerstag Notar-Termin. Die Stunden, in denen der 57-Jährige die Geschicke der Stadt Sulingen leitet, sind gezählt. Am Freitag zieht Nachfolger Dirk Rauschkolb als neuer Bürgermeister in das Sulinger Rathaus ein.
Leiser Abschied vom Amt
Wenn der Hahn sich dreht

Wenn der Hahn sich dreht

Wachendorf - Von Dieter Niederheide. Alte Zeiten leben auf, wenn sich im Gasthaus Zum Kirchberg 28 Wachendorfer zum „Hohnendreier um’n Sluck“ treffen. Bei der Suche nach vergessenen Spielen sind die Chronisten des Ortes um Käthe Bobrink, Werner Köhler und Hubert Schulten auf dieses alte Kartenspiel mit Doppelkopf-Karten gestoßen.
Wenn der Hahn sich dreht
Derbe Töne zu einer brisanten Thematik

Derbe Töne zu einer brisanten Thematik

Diepholz - „Voll krass!“ Es ist nicht alles uneingeschränkt an dieser Stelle druckbar, was die jungen Akteure der theaterpädagogischen Werkstatt aus Osnabrück gestern Morgen auf die Aula-Bühne der Jahnschule brachten. Das Publikum war dennoch oder deshalb aufmerksam dabei: Die neunten Klassen der Graf-Friedrich-Schule (GFS).
Derbe Töne zu einer brisanten Thematik
Keine Chance für parkende Lastwagen

Keine Chance für parkende Lastwagen

Gr. Mackenstedt - Von Sandra BischoffBaken am Straßenrand und zwischendrin stehen Paletten mit Pflastersteinen: An den Straßen 3-K-Weg und „Im Meer“ im Gewerbegebiet Groß Mackenstedt sieht es so aus, als würden bald Bauarbeiter anrücken, um zu pflastern. Weit gefehlt. Die Aufsteller dienen lediglich als Platzhalter, sagt Hartmut Martens, Fachbereichsleiter für Verkehr, Ordnung und Soziales im Rathaus.
Keine Chance für parkende Lastwagen
Lachmuskeln arg strapaziert

Lachmuskeln arg strapaziert

Rehden - Schon seit langer Zeit sind der bunte Abend und der bunte Nachmittag der Jugendfeuerwehr Rehden kein Geheimtipp mehr. Sowohl am vergangenen Freitag als auch am Sonntagnachmittag meldeten die Verantwortlichen um Jugendwart Bernhard Lanz „ein volles Haus“ in den Ratsstuben in Rehden.
Lachmuskeln arg strapaziert
Dreyer Kartonagenfabrik mit vollen Auftragsbüchern

Dreyer Kartonagenfabrik mit vollen Auftragsbüchern

Dreye - Von Sigi Schritt. Drei Monate nach dem ersten Versuch, das etwa 8 700 Quadratmeter große Gewerbegrundstück an der Dreyer Gutenbergstraße zu versteigern, nimmt das Amtsgericht Syke für Mittwoch, 15. Januar, einen neuen Anlauf.
Dreyer Kartonagenfabrik mit vollen Auftragsbüchern
Spannend und geheimnisvoll

Spannend und geheimnisvoll

Br.-Vilsen - Von Dieter NiederheideEin Bild, das ihr sofort seine Bedeutung offenbart, ist ihr nicht spannend genug. Wichtig ist Cordula Kagemann, dass Kunstwerke etwas Geheimnisvolles in sich tragen. Die 29 Werke der Künstlerin aus Weseloh, die seit Sonntagnachmittag im Rathaus in Bruchhausen-Vilsen zu sehen sind, vereinen beides in sich: Spannung sowie Geheimnisvolles. Die Ausstellung trägt den Titel „Zeitweise“.
Spannend und geheimnisvoll
Hilfe für Kinder in Peru

Hilfe für Kinder in Peru

Syke - Von Michael Walter. Es gibt Dinge im  Leben, die man im Lauf der Zeit einfach nicht mehr hinterfragt. Der Arequipa-Basar im Syker Gymnasium gehört zum Beispiel dazu. Der nächste ist am kommenden Samstag, 30. November, in der Zeit von 11 bis 15 Uhr.
Hilfe für Kinder in Peru
Freude und Ärger

Freude und Ärger

Diepholz - Freude und Ärger lagen in den vergangenen Tagen beim Diepholzer Biokost-Hersteller Lebensbaum / Ulrich Walter GmbH eng beieinander. Während die Freude über die Nominierung für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis noch groß war, kritisierte die Stiftung Warentest die Verpackung eines Produkts.
Freude und Ärger
In Deutschland stecken geblieben

In Deutschland stecken geblieben

Syke - Von Heiner Büntemeyer. In der Worpsweder „Music Hall“ eröffneten Steve Westaway und seine Freunde im September die diesjährige Session, die den Singer und Songwriter gemeinsam mit Ulli Neels (Percussion, Gesang), Nob Wesch (Gitarre, Gesang) und Peter McCallum (Gitarre, Gesang) jetzt ins Il Padrino führte.
In Deutschland stecken geblieben
Verlängerter Einkaufsspaß

Verlängerter Einkaufsspaß

Syke - Von Ilse-Marie Voges. Die Werbegemeinschaft  Syke hat zum Jahresende in der Adventszeit ordentlich investiert und bietet mit einem Gewinnspiel den Kunden immerhin mehr als 3000 Euro an Gewinnen an. WG-Chef Michael Lux verwies gestern auf die Aktivitäten seitens der Kaufleute in der Vorweihnachtszeit.
Verlängerter Einkaufsspaß