Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Graffiti-Künstler gestalten KGS Kirchweyhe

Graffiti-Künstler gestalten KGS Kirchweyhe

Graffiti-Künstler gestalten KGS Kirchweyhe
Graffiti-Künstler gestalten KGS Kirchweyhe
Startschuss für das Feuerwehrzeltlager

Startschuss für das Feuerwehrzeltlager

Startschuss für das Feuerwehrzeltlager
Startschuss für das Feuerwehrzeltlager
Vollgestopft und zugeparkt

Vollgestopft und zugeparkt

Syke - Von Heinrich Kracke. Der Syker Bahnhof wird gegenwärtig mit Millionenaufwand umgebaut, aber mit mehr Attraktivität steht auch neuer Ärger ins Haus. Das Umfeld ist nicht mitgewachsen, wer das Auto abstellen will, für den heißt es statt „Park & Ride“ immer häufiger „Park & Walk“. Und fixe Lösungen zeichnen sich nur schemenhaft ab.
Vollgestopft und zugeparkt
Fester Stand unmöglich

Fester Stand unmöglich

Bruchhausen-Vilsen (aks) -  „Nennen Sie spontan drei Begriffe, die Ihnen zum Brokser Heiratsmarkt einfallen!“ Die Ausbeute dieses Quiz’ dürfte denkbar groß sein. Schließlich gibt es Ende August auf dem Marktplatz (fast) nichts, was es nicht gibt. Größter gemeinsamer Nenner wird wahrscheinlich das Riesenrad sein. Schließlich dient es auf dem Werbeplakat großräumig in 3 000-facher Auflage als Gedankenstütze.
Fester Stand unmöglich
Start frei zum "Urlaub ohne Eltern"

Start frei zum "Urlaub ohne Eltern"

Heiligenfelde - Sie genossen am frühen Abend noch einmal den Sonnenschein, ganz locker saß das Brokser Quintett gestern vor seinem Zelt. So schön kann Urlaub ohne Eltern sein. Doch gegessen war der Tag für Tjark, Sahim, Timon, Jarne und Tom noch lange nicht. Und zumindest Tjark wusste auch, warum. Er ist zum dritten Mal beim Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr Diepholz, und deshalb stand für ihn fest: „Der Nachtorientierungsmarsch heute Abend, darauf habe ich mich die ganze Zeit gefreut.“
Start frei zum "Urlaub ohne Eltern"
Partner der ersten Stunde

Partner der ersten Stunde

Syke - Von Michael Walter. Das GartenKultur-Musikfestival ist eine noch relativ junge Veranstaltungsreihe. Der Kommunalverbund Niedersachsen-Bremen richtet es in diesem Jahr zum elften Mal aus.  Syke ist dabei ein Partner der ersten Stunde.
Partner der ersten Stunde
Rosi Dehne bei Zeugnisfest verabschiedet

Rosi Dehne bei Zeugnisfest verabschiedet

Bassum - Mit einem großen Zeugnisfest haben sich Lehrer und Schüler der Grundschule Petermoor in die Sommerferien verabschiedet. Für Lehrerin Rosemarie Dehne war es ein doppelter Abschied, denn sie verließ die Schule für immer.
Rosi Dehne bei Zeugnisfest verabschiedet
Holsteiner Frischzellen für alte Kultur-Reihe

Holsteiner Frischzellen für alte Kultur-Reihe

Neubruchhausen - Mit einem Holsteiner hat alles angefangen – mit einem Holsteiner soll es nun von vorne losgehen: Landwirt und Autor Matthias Stührwoldt soll am Samstag, 10. August, die plattdeutsche Kulturreihe in Neubruchhausen wiederbeleben.
Holsteiner Frischzellen für alte Kultur-Reihe

Hort-Mensa: Pfarrhaus statt Schulflur?

Syke - Von Frank Jaursch BARRIEN · Mit einem überraschenden Vorschlag hat die Kirchengemeinde Barrien die Schuldiskussion um einen Aspekt bereichert: Die Gemeinde bietet die Räume des Alten Pfarrhauses für das Mittagessen der Hort-Kinder an.
Hort-Mensa: Pfarrhaus statt Schulflur?
Kanalbau verzögert sich

Kanalbau verzögert sich

Bassum - Von Theo WilkeSCHARRENDORF · Bis Ende 2013 sollte der Endausbau der Baustraßen in Scharrendorf abgeschlossen sein. Inzwischen rechnet die Stadt Twistringen mit einer drei- bis viermonatigen Verzögerung – nach dem langen Winter, und weil eine vom Wasserverband beauftragte Kanalbau-Firma Insolvenz anmeldete.
Kanalbau verzögert sich
„Kindern gefällt es sehr gut“

„Kindern gefällt es sehr gut“

Schwaförden - „Heute ist ein besonderer Tag: Die Einweihung unserer Krippe – und die Schuhe dürfen an gelassen werden...“ Annette Gerke, Leiterin der neuen Kinderkrippe der Samtgemeinde Schwaförden und des Kindergartens „Löwenzahn“ gleich nebenan, begrüßte gestern Nachmittag die zahlreichen Gäste zum offiziellen Startschuss der Einrichtung, in der seit Februar Kinder im Alter bis drei Jahren betreut werden.
„Kindern gefällt es sehr gut“
Volksbank: Erstmals Frauen im Aufsichtsrat

Volksbank: Erstmals Frauen im Aufsichtsrat

Diepholz - DIEPHOLZ/BARNSTORF · „Wir haben heute Geschichte geschrieben“, meinte Aufsichtsrats-Vorsitzender Karl-Heinz Klare nach der Wahl: Erstmals sind nun zwei Frauen Mitglied im Aufsichtsrat der Volksbank Diep holz-Barnstorf. Auch vor der Fusion der vormals beiden selbstständigen Genossenschaftsbanken war das Gremium fest in Männerhand gewesen.
Volksbank: Erstmals Frauen im Aufsichtsrat
Transparenz und Sicherheit

Transparenz und Sicherheit

Lembruch - Neben roten Fahnen, die an den drei Badestellen am Dümmer ein Badeverbot signalisieren, kommen ab sofort gegebenenfalls auch gelbe Fahnen zum Einsatz. Diese präsentierten Landrat Cord Bockhop, Tourismusmanagerin Jessica Weßling, Samtgemeindebürgermeister Ewald Spreen und Thorsten Finke (Vorstand Tourismusverband Dümmerland) Donnerstag im Zuge eines Pressetermins an der Badestelle Lembruch-Seestraße.
Transparenz und Sicherheit
Lebewohl und Neubeginn

Lebewohl und Neubeginn

Br.-Vilsen - Von Marvin Köhnken32 Jahre ist Heinrich Wachendorf an der Kommunalpolitik Bruchhausen-Vilsens maßgeblich beteiligt gewesen. Jetzt wurde der ehemalige Samtgemeindebürgermeister von seinen Kollegen des Samtgemeinderats verabschiedet. Während der Sitzung am Donnerstagabend brachte das Gremium auch die Neuordnung der Kinderbetreuung auf den Weg. Nachdem im Vorfeld alle Mitgliedsgemeinden der Übergabe der Kindertagesstätten an die Samtgemeinde zugestimmt hatten, stimmten die Ratsmitglieder mit großer Mehrheit für einen entsprechenden Beschluss.
Lebewohl und Neubeginn
Wo ein Ikea-Besuch Erlebnischarakter hat

Wo ein Ikea-Besuch Erlebnischarakter hat

Brinkum - Von Andreas HapkeEs  hätte auch ein Praktikum in Sydney oder Johannisburg sein können. Doch eine deutsche Schule in Shanghai hatte sich schon nach vier Tagen auf die Bewerbung von Fiona Drobig gemeldet. Damit war ihr die Entscheidung abgenommen. „Dann ist es eben China“, dachte sich die angehende Referendarin aus Brinkum. Von Mitte Februar bis Anfang Juni sammelte sie Erfahrungen im Reich der Mitte.
Wo ein Ikea-Besuch Erlebnischarakter hat
Von Bayern über China bis Norddeutschland

Von Bayern über China bis Norddeutschland

Barnstorf - Der gepflegte Garten – eine Augenweide; ein Blütenmeer. Der Duft von Hyazinthen, Tulpen, Narzissen und Rhododendron schmeichelt der Nase des Besuchers beim Betreten des Grundstücks an der Goethestraße im Barnstorfer Ortsteil Walsen.
Von Bayern über China bis Norddeutschland
Ein Führerschein für Bello, Wauzi & Co.

Ein Führerschein für Bello, Wauzi & Co.

Stuhr - Von Sandra Bischoff. Wer in Zukunft einen Hund halten will, muss ab 1. Juli eine Sachkundeprüfung ablegen. Das schreibt das niedersächsische Hundegesetz vor. Zudem müssen Halter ihre Vierbeiner in einem landesweiten zentralen Register anmelden.
Ein Führerschein für Bello, Wauzi & Co.
Sommerkirche setzt auf klasse Bücher

Sommerkirche setzt auf klasse Bücher

Heiligenfelde - Von Michael WalterEinen besonderen Akzent möchten die Kirchengemeinden Syke, Barrien und Heiligenfelde in den Sommerferien setzen. Deshalb laden sie an sechs Terminen zur regionalen Sommerkirche ein. Der Auftakt ist am Sonntag um 11 Uhr in Syke.
Sommerkirche setzt auf klasse Bücher
Vestre Jazzværk aus Dänemark

Vestre Jazzværk aus Dänemark

Bassum - Das 2012 ausgefallene Festival ist vergessen, der Termin des neuen Happy-Jazz-Festival steht fest: Am Sonnabend, 17. August, ab 19 Uhr im Veranstaltungspark der Freudenburg. Einlass ist ab 18 Uhr.
Vestre Jazzværk aus Dänemark
Brücke drei Tage gesperrt

Brücke drei Tage gesperrt

Lahausen - Von Sigi SchrittDie vor einem halben Jahr eröffnete Lahauser Brücke muss für drei Tage gesperrt werden. In der Zeit von Montag bis Mittwoch, 1. bis 3. Juli, können Autofahrer die Brücke nicht passieren. Das hat Steffen Nadrowski, Leiter des Fachbereichs Bau, Planung und Umwelt, gestern verkündet.
Brücke drei Tage gesperrt
Fortschrittsglaube mündet in Fluss-Renaturierungen

Fortschrittsglaube mündet in Fluss-Renaturierungen

Drebber - Von Daniel Wiechert. Allein die Wortschöpfung zeigt, dass die Schraube des Fortschrittsglaubens jahrzehntelang überdreht wurde. Die Rede ist von: Renaturierung.
Fortschrittsglaube mündet in Fluss-Renaturierungen
Nächste Ärzte-Generation ist schon in Syke angekommen

Nächste Ärzte-Generation ist schon in Syke angekommen

Syke - Von Frank Jaursch SYKE · „Was wir hier in Syke haben“, sagt Ralf Meier nicht ohne Stolz, „ist schon eine kleine Sensation.“ Der Bereichsleiter der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN) muss es wissen.Bundesweit sehen die Kommunen die gesundheitliche Versorgung in Gefahr, an vielen Orten gibt es Probleme, Nachfolger für Hausarzt-Praxen zu finden. Aber nicht hier. Die nächste Generation ist in Syke schon längst angekommen.
Nächste Ärzte-Generation ist schon in Syke angekommen
Rekord: 11 580 Arbeitstage

Rekord: 11 580 Arbeitstage

Wagenfeld - „48 Jahre und drei Monate oder 11 580 Arbeitstage, das ist Rekord bei der Kreissparkasse Grafschaft Diepholz“, betonte am Mittwoch deren Vorstand Ralf Finke in Wagenfeld. Aufgestellt hat diesen Rekord Werner Hanking. Der Regionaldirektor der Kreissparkasse für Wagenfeld wurde im Central-Hotel vor 160 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Ärzteschaft, Familie und aus dem Kreis der Kreissparkassen-Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet.
Rekord: 11 580 Arbeitstage
Der Lockruf der Trollfrau im Hochzeitswald

Der Lockruf der Trollfrau im Hochzeitswald

Twistringen - Von Theo Wilke„Huldrelokkk“ – der Lockruf der Trollfrau – nennt sich Kerstin Blodigs neues internationales Frauentrio. Mit Mia Gunberg Adin aus Schweden und Liv Vester Larsen aus Dänemark will die Norwegerin Blodig am 24. August um 18 Uhr im Twistringer Hochzeitswald im Rahmen des GartenKultur-Musikfestivals im Nordwesten begeistern. Darauf freut sich die städtische Kulturbeauftragte Katja Bischoff schon riesig.
Der Lockruf der Trollfrau im Hochzeitswald
Potential für Wachstum

Potential für Wachstum

Sulingen - Die Vertreter der Mitglieder der Volksbank Sulingen setzen auf Kontinuität: Während der Vertreterversammlung am Donnerstagabend im Sulinger Stadttheater bestätigten sie die Aufsichtsratsmitglieder Ingrid Jantzon, Konrad Leymann (beide Sulingen) und Carsten Schröder (Süstedt).
Potential für Wachstum
Wöpser Sonntagskoch entdeckt Appetit auf Spätzle

Wöpser Sonntagskoch entdeckt Appetit auf Spätzle

Wöpse - Vorsichtig schabt Jürgen Pohl den Teig in kleinen Stücken vom Brett, direkt hinein in das kochende Wasser. „Spätzle mochte ich nie“, erzählt der 48-Jährige. Bis er die schwäbische Spezialität frisch genoss: Von da an schmeckten ihm die Teigwaren aus Frischei. Heute macht er sie selbst – mit einem speziellen Brettchen, das ihm seine schwäbischen Nachbarn aus Wöpse geliehen haben.
Wöpser Sonntagskoch entdeckt Appetit auf Spätzle
Sechs Prozent Dividende

Sechs Prozent Dividende

Diepholz - Die Volksbank Diepholz-Barnstorf blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurück – und ist auch 2013 gut im Geschäft. Bei der Generalversammlung des genossenschaftlich organisierten Geldinstituts gestern Abend im Foyer des Berufsbildungszentrums Dr. Jürgen Ulderup legte der Vorstand viele positive Zahlen vor.
Sechs Prozent Dividende
Katze ausgewichen: Frau schwer verletzt

Katze ausgewichen: Frau schwer verletzt

Scholen - Vermutlich weil sie einer Katze ausweichen wollte, ist eine 78-Jährige gestern gegen 10.30 Uhr auf der Landesstraße 202 unweit der Straße Behrelsen in Scholen mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen.
Katze ausgewichen: Frau schwer verletzt
Frau will Katze ausweichen: Schwerer Unfall
Video

Frau will Katze ausweichen: Schwerer Unfall

27. Juni 2013: Bei dem Versuch, einer Katze auszuweichen, kam eine Frau auf der Sulinger Straße bei Engeln von der Straße ab und verunglückte. Sie musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Katze überlebte nicht.
Frau will Katze ausweichen: Schwerer Unfall
Eine musikalische Männerfreundschaft

Eine musikalische Männerfreundschaft

Varrel - Die enge Beziehung zwischen Joseph Haydn (1732 bis 1809) und Wolfgang Amadeus Mozart (1756 bis 1791) steht am Donnerstag, 26. September, um 20 Uhr auf Gut Varrel im Mittelpunkt der 27. niedersächsischen Musiktage das. Die Reihe, die vom 7. September bis 6. Oktober landesweit über die Bühne geht, steht in diesem Jahr unter der Überschrift „Freundschaft“.
Eine musikalische Männerfreundschaft
Schnepper folgt auf Hacke

Schnepper folgt auf Hacke

Lemförde - Wechsel in der Leitung der Arbeitsstelle Lemförde der Volkshochschule (VHS): Udo Schnepper hat mit sofortiger Wirkung die Funktion von Sabine Hacke übernommen. Er wurde vom VHS-Betriebsausschuss offiziell in dieses Amt berufen. Sein Engagement ist auf Dauer angelegt und nicht befristet.
Schnepper folgt auf Hacke
Familienzusammenführung

Familienzusammenführung

Leeste - Nach 27 Jahren verlässt Pastor Ele Brusermann die Kirchengemeinde Leeste und wird „Springer“ im Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf. In einer Art von Familienführung folgt der bald 59-Jährige damit seiner Frau Dagmar, die seit Jahresbeginn als theologischer Vorstand bei der „Diakonischen Altenhilfe Leine-Mittelweser“ in Wunstorf arbeitet.
Familienzusammenführung
„Zwischen Feldarbeit und Badespaß“

„Zwischen Feldarbeit und Badespaß“

Syke - „Zwischen Feldarbeit und Badespaß“ lautet der Titel der großen Sommerausstellung im Kreismuseum, die am Sonntag, 30. Juni, eröffnet wird.
„Zwischen Feldarbeit und Badespaß“
Friedrich Heuer baut sich seinen Lebenstraum

Friedrich Heuer baut sich seinen Lebenstraum

Sulingen - Von Sylvia WendtWEHRBLECK · Friedrich Heuer aus Wehrbleck mangelt es nicht an Ideen und auch nicht am nötigen Elan, diese umzusetzen. Heuer bezeichnet es als sein „Lebenswerk“, das Haus an der Adresse „Stranger Straße 2“ umzubauen, seniorengerecht, mit einer neuen Idee, die in sein Gesamtkonzept passt. Das es so wohl noch nicht gibt im Landkreis.
Friedrich Heuer baut sich seinen Lebenstraum
Prinzhöfte-Schüler feiern ihren Abschluss

Prinzhöfte-Schüler feiern ihren Abschluss

Bassum - „An Tagen wie diesen“, dröhnte es über den Schulplatz, als zehn Absolventen des Prüfungsjahrganges 2013 der Prinzhöfte-Schule im Rettungsboot am Schultor eintrafen und von den Klassenlehrerinnen Tina Siemer und Svenja Henckens sowie Schulleiter Alexander Quante bis vor die Aula gezogen wurden.
Prinzhöfte-Schüler feiern ihren Abschluss
Eine Erfolgsgeschichte

Eine Erfolgsgeschichte

Bruchhausen - HAENDORF · Viel Musik, viel Lob und viel Gelächter gab es kürzlich auf dem Gelände des idyllisch zwischen Bäumen gelegenen Haendorfer Kindergartens. Anlässlich des 40. Geburtstags hatten die Mitarbeiter und die Kinder ein umfangreiches Festprogramm mit Andacht, Spiel und Spaß auf die Beine gestellt.
Eine Erfolgsgeschichte
Fußball mit Geist und Humor

Fußball mit Geist und Humor

Diepholz - 2010 hatte der Liveticker von „11 Freunde“ den renommierten Henri-Nannen-Preis in der Kategorie „Humor“ gewonnen. Jetzt freute sich das Team des Fußball-Magazins aus Berlin, zu dem der Diepholzer Dirk Gieselmann gehört, über eine weitere, sehr hochkarätige Auszeichnung: Den „Grimme Online Award“ in der Kategorie „Kultur und Unterhaltung“.
Fußball mit Geist und Humor

Asendorf hört auf zu kämpfen

Asendorf - In Sachen „Kinderbetreuung“ rückt eine Einigung näher: Der Asendorfer Gemeinderat ist am Dienstagabend von der Forderung abgerückt, dass die Samtgemeinde ab 2014 den Busdienst zum Kindergarten in Haendorf vollständig bezahlen muss. Stattdessen wünschen sich die Politiker nun eine Übernahme der Kosten bis zu einem Betrag von 17 500 Euro pro Jahr. Ob er damit einverstanden ist, entscheidet der Samtgemeinderat heute (19 Uhr, Rathaus).
Asendorf hört auf zu kämpfen

Ära Harald Behrens ist zuende

Syke - Von Michael WalterDr. Harald Behrens ist nicht mehr Syker Bürgermeister. Gestern wurde ihm die Versetzungsurkunde in den vorzeitigen Ruhestand zugestellt. Damit scheidet er automatisch aus dem Amt. So legt es die Niedersächsische Kommunalverfassung fest.
Ära Harald Behrens ist zuende
Höher, schneller, weiter

Höher, schneller, weiter

Br.-Vilsen - Ein buntes Treiben herrschte kürzlich auf dem Marktplatz in Bruchhausen-Vilsen. Der Kinder- und Jugendtag lockte mit zahlreichen Angeboten zum Toben, Ausprobieren und Spielen.
Höher, schneller, weiter
Sommerfest der Grundschule Martfeld

Sommerfest der Grundschule Martfeld

Zum Abschluss des alten Schuljahrs und um die diesjährigen Vierklässler zu verabschieden, haben die Schüler der Grundschule Martfeld gemeinsam mit ihren Eltern und Lehrern ein Sommerfest veranstaltet.
Sommerfest der Grundschule Martfeld
40. Geburtstag Haendorfer Kindergarten

40. Geburtstag Haendorfer Kindergarten

Musik, Lob und viel Gelächter gab es kürzlich auf dem Gelände des märchenhaft zwischen Bäumen gelegenen Haendorfer Kindergartens. Anlässlich des 40. Geburtstag hatten die Mitarbeiter und Kinder ein umfangreiches Festprogramm mit Andacht, Spiel und Spaß auf die Beine gestellt. Fotos: Jana Wohlers
40. Geburtstag Haendorfer Kindergarten
Rosen zum Abschied

Rosen zum Abschied

Syke - Von Frank Jaursch SYKE · Zur Ausgabe der diesjährigen Abschlusszeugnisse musste GTS 2001 ein bisschen improvisieren: Da das Theater in diesem Jahr nicht zur Verfügung steht und die Atmosphäre in der Turnhalle zu wünschen übrig lässt, entschloss sich die Schulleitung in diesem Jahr, die Abschlussfeier im Forum der Schule über die Bühne zu bringen – in zwei Etappen. Und so wurden zunächst die Hauptschüler und zwei Stunden später die Realschüler in den „Ernst des Lebens“ entlassen.
Rosen zum Abschied
Kinder- und Jugendtag in Bruchhausen-Vilsen

Kinder- und Jugendtag in Bruchhausen-Vilsen

Buntes Treiben herrschte kürzlich auf dem Marktplatz in Bruchhausen-Vilsen. Der Kinder- und Jugendtag lockte mit zahlreichen Angeboten zum Toben, Ausprobieren und Spielen.
Kinder- und Jugendtag in Bruchhausen-Vilsen
„Entscheidend ist der volle Einsatz“

„Entscheidend ist der volle Einsatz“

Diepholz - „Ein besonderer Tag“ – stand es in großen Lettern an den Bühnenhintergrund im Diepholzer Theater projiziert. Für die 54 Absolventen der beruflichen Gymnasien des Berufsbildungszentrums (BBZ) Dr. Jürgen Ulderup war es ohne Zweifel ein herausragender Tag, denn sie konnten endlich die langersehnten Abiturzeugnisse entgegennehmen.
„Entscheidend ist der volle Einsatz“
Ein Stadtteil auf den Fotos seiner Bewohner

Ein Stadtteil auf den Fotos seiner Bewohner

Diepholz - Von Sven ReckmannDas Foto zeigt ein Spielgerät mitten im Diepholzer Stadtteil Moorstraße – eine Hangelbrücke. Sie hat ihre besten Zeiten ganz offensichtlich schon hinter sich, trostlos steht sie da, verlassen, die ehemals leuchtende Farbe blättert. „Abgeliebt“ steht unter der Aufnahme – eben nicht nur abgenutzt, sondern auch gemocht.
Ein Stadtteil auf den Fotos seiner Bewohner
Blumenkränze, Ballons und Ballspiele zum Jubiläum

Blumenkränze, Ballons und Ballspiele zum Jubiläum

Aschen - Das Jubiläum der Aschener Schule und der Kita feierten alle – wie berichtet – mit einem turbulenten Fest. Kameras surrten und klickten, und damit war der Start für eine neue Chronik gegeben. Was die nächsten Jahrzehnte wohl bringen? Alle waren sich einig: Wir Aschener wollen als Schulstandort einer Grundschule bestehen bleiben. Dazu beitragen werden alle, das dokumentierten die Festgestalter, zu denen auch die Aschener Vereine gehörten. Alle hoffen auf Nachwuchs.
Blumenkränze, Ballons und Ballspiele zum Jubiläum
Brümsen: Keine Chance für Tempo 50

Brümsen: Keine Chance für Tempo 50

Abbenhausen - Zuhörer machen ihrem Ärger Luft in der Sitzung des Abbenhauser Ortsrates: Die Stadt Twistringen sieht keine Chance für Tempo 50 am Brümser Kamp, wo die Gemeindestraße im Außenbereich sogar 100 Stundenkilometer zulässt.
Brümsen: Keine Chance für Tempo 50
Dumpfes von nebenan

Dumpfes von nebenan

Weyhe - Von Philipp Köster. Werner Zenker hat sich gewehrt. Oder besser: Er hat ein Ventil gesucht, das zu verarbeiten, was er sich seit Jahren anhören muss. Denn Zenker kann nicht verhindern, dass es von den Nachbarn herüberschallt: Dumpfes, Unreflektiertes, Ausländerfeindliches, Kleinbürgerliches.
Dumpfes von nebenan
Ein politisches Urgestein sagt Tschüs

Ein politisches Urgestein sagt Tschüs

Engeln - Von Mareike HahnMehr als sein halbes Leben hat sich Heinrich Wachendorf in der Kommunalpolitik engagiert. Ende dieses Monats ist Schluss: Der Engeler gibt pünktlich zu seinem 60. Geburtstag seine Mandate in den Räten von Flecken und Samtgemeinde ab. Leicht fällt ihm der Abschied nicht: „Es wäre falsch zu sagen, dass mir die Politik nicht fehlen wird“, sagt Wachendorf, bezeichnet sich aber durchaus als „etwas politmüde“.
Ein politisches Urgestein sagt Tschüs