Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Rendezvous mit Tarzan und Jane

Rendezvous mit Tarzan und Jane

Syke - Von Bianca Belouanas · Sonntagmorgen, gegen 10 Uhr in Niedersachsen und Bremen: Insgesamt 1328 Leser der Kreiszeitung machen sich auf den Weg gen Norden. Insgesamt 21 Busse starten in Achim, Bassum, Diepholz, Verden oder Wildeshausen.
Rendezvous mit Tarzan und Jane
Kinderkarneval in Barnstorf

Kinderkarneval in Barnstorf

Beim traditionellen Kinderkarneval des Radfahrvereins "Blitz" Barnstorf tummelten sich am Sonntag (27.2.11) etwa 150 kleine und große Narren im Saal der "Pfeffermühle" in Barnstorf. Der Kinderkarneval stand unter einem ganz besonderen Stern: die "Blitze" gibt es seit 111 Jahren. Helau! Reinhold Dufner
Kinderkarneval in Barnstorf
Sterben begleiten lernen

Sterben begleiten lernen

Landkreis Diepholz (sn) · Hospizarbeit bedeutet, sich mit Sterben und Tod auseinander zu setzen. Erstmalig ist am Sonnabend im Malteserhaus in Twistringen ein überregionaler Kursus „Sterben begleiten lernen“ für Hospizgruppen aus dem Landkreis Diepholz gestartet.
Sterben begleiten lernen
Krank, obwohl man „nichts“ hat

Krank, obwohl man „nichts“ hat

Bassum  (al) · „Viele Krankheiten, deren Ursachen nicht bekannt sind, werden oft in die psychosomatische Schublade gesteckt. Statt zu sagen, der Patient leidet, aber ich finde nichts, heißt es oft, der Patient leidet, aber er hat nichts. Psychosomatisch entlastet den Arzt – der Patient ist schuld.“ Auch wenn Dr. med. Axel Heinze von der Schmerzklinik Kiel mit dieser Aussage am Sonnabend im Vorwerk Bassum für Heiterkeit sorgte, so steckt hinter seinen Worten eine traurige Wahrheit.
Krank, obwohl man „nichts“ hat
Intrigen, Fallen und andere Gemeinheiten

Intrigen, Fallen und andere Gemeinheiten

Ströhen - (sbb) · Wind von achtern ist ein Begriff… Wind von vörn verheißt nichts Gutes. Im Mikrokosmos des Mietshauses Oppermann, Eigentümer geführt, akkurat, steril, hellhörig braute sich auf der Bühne von Ströhens Tierparkrestaurant einiges zusammen.
Intrigen, Fallen und andere Gemeinheiten
Grünhagen schließt im Flecken

Grünhagen schließt im Flecken

Br.-Vilsen - (ah) · Nach 25 Jahren ist Schluss: Das Autohaus Grünhagen macht morgen seine Filiale im Gewerbegebiet „Am Scheunenacker“ in Bruchhausen-Vilsen dicht und zieht seine Kapazitäten am Standort in Hoya zusammen. Als Grund nannte Firmen-Chef Ralf Grünhagen die gestiegenen Ansprüche sowohl des Herstellers als auch der Kunden an die Qualität der Arbeit: „Wenn wir die Standards auch zukünftig aufrechterhalten wollen, würden wir im Flecken unwirtschaftlich arbeiten. Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht.“
Grünhagen schließt im Flecken
Karottensaft sorgt für die rote Farbe

Karottensaft sorgt für die rote Farbe

Weyhe - LAHAUSEN (bt) · Schon am frühen Sonntagmorgen gaben sich Züchter, Händler und Käufer von Ziervögeln in der Lahauser Schützenhalle die Klinke in die Hand. In langen Reihen standen Käfige voller Exoten.
Karottensaft sorgt für die rote Farbe
Kleine Schritte durch den Alltag

Kleine Schritte durch den Alltag

Stuhr - MOORDEICH (sb) · Drei Wochen Urlaub auf Fuerteventura sind für Ursula Heinisch-Teike ein großer Schritt, werden ihre Schritte im Alltag doch immer kleiner, vorsichtiger, bedächtiger. Die 67-Jährige leidet an Hereditärer Spastischer Spinalparalyse (HSP), einer seltenen Krankheit, die kaum erforscht ist.
Kleine Schritte durch den Alltag
Paradies für echte Leseratten

Paradies für echte Leseratten

Sulingen - STADT (oti) · „Heute Nacht träume ich nur noch von Zahlen.“ Ute Traemann, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Stadt, saß gestern Morgen an der Kasse der „Bücher-Börse“, zu der der Ortsverein im dritten Jahr eingeladen hatte. „Das läuft bombastisch“, sagt Traemann. Einlass war pünktlich um 10 Uhr – und die Interessenten drängelten sich bereits vor der Eingangstür des Schießstandes des Schützenvereins Stadt-Herelse am Gasthaus Bokelmann.
Paradies für echte Leseratten
Herrlich unbekümmerte gespielte Räuberpistole

Herrlich unbekümmerte gespielte Räuberpistole

Wachendorf - · Manchmal sind Veranstaltungstitel einfach irreführend. Nicht selten versprechen sie mehr als sie halten können. Manchmal ist es aber auch genau umgekehrt. So war am Samstagabend der „Gemütliche“ in der Wachendorfer Schützenhalle zum Beispiel das pure Vergnügen!
Herrlich unbekümmerte gespielte Räuberpistole
Vollständigkeit ein unerfüllbares Ziel

Vollständigkeit ein unerfüllbares Ziel

Twistringen - (bt) · Der Vorsitzende des Briefmarkensammlervereins Twistringen, Jürgen Meyer, bedauerte gestern die Sammlerfreunde aus Ostfriesland, die ein Kommen wegen der schlechten Witterung kurzfristig absagen mussten.
Vollständigkeit ein unerfüllbares Ziel
Theaterwerkstatt landet Volltreffer

Theaterwerkstatt landet Volltreffer

Syke - · Was will ein Theaterensemble mehr, als am Ende seiner Vorstellung mit langanhaltendem Beifall für seine Arbeit belohnt zu werden? Das kann man eigentlich nur mit wiederholtem lauthalsen Beifall auf offener Szene überbieten. So, wie ihn das Ensemble der Syker Theaterwerkstatt am Sonnabend  erlebte.
Theaterwerkstatt landet Volltreffer
Brachiale Einparkhilfe mit Rammstein

Brachiale Einparkhilfe mit Rammstein

Syke - SYKE · Was für eine Frau, was für ein herrlicher Abend! Hätte das Publikum an der Uhr drehen können, wären sicherlich nach zwei Stunden Kabarett mit einer einfach tollen Barbara Kuster mehr als „nur“ drei Zugaben im Gleis 1 herausgekommen.
Brachiale Einparkhilfe mit Rammstein
Leserfahrt zum Musical Tarzan

Leserfahrt zum Musical Tarzan

1328 Kreiszeitungs-Leser reisten am Sonntag in 21 Bussen zum Tarzan-Musical nach Hamburg. Zu ihrem 150. Jubiläum hatte die Kreiszeitung die Reise zum Sonderpreis angeboten. Nach der Show zeigten sich die Besucher beeindruckt von atemberaubender Akrobatik und dem tollen Bühnenbild.. Für viele stand anschließend fest: Das war nicht ihre letzte Leserfahrt.
Leserfahrt zum Musical Tarzan
Flächenbrand in Stühren- Brandstiftung? 

Flächenbrand in Stühren- Brandstiftung? 

Stühren - Eine 6000 Quadratmeter große Fläche eines 2,5 Hektar großen Erdbeerfeldes brannte am Sonnabend Nachmittag in Stühren. Eine aufmerksame Einwohnerin aus Stühren hatte gegen 15 Uhr die starke Rauchentwicklung bemerkt und sofort die Feuerwehr alarmiert.
Flächenbrand in Stühren- Brandstiftung? 
Frauenkarneval in Twistringen

Frauenkarneval in Twistringen

Frauenkarneval in Twistringen
Auf der Freitreppe in den Tanzsaal

Auf der Freitreppe in den Tanzsaal

Weyhe (wm) · An der Kirchweyher Straße, mitten im alten Ortskern Kirchweyhes, steht ein großes Gebäude, in dem die Druckerei Günter Köhler und das Versicherungsbüro von Horst Lutz untergebracht sind. Wenn es erzählen könnte, dieses alte Haus.
Auf der Freitreppe in den Tanzsaal
Kontaktstelle zur Stadtverwaltung

Kontaktstelle zur Stadtverwaltung

Diepholz - (up) · Die mitunter nicht ganz sachliche Diskussion des Jugendausschusses der Stadt Diepholz endete am Donnerstagnachmittag mit einem Knall. Vorsitzender Hans-Ulrich Püschel schloss nämlich Manfred Albers nach zwei Ordnungsrufen von der weiteren Sitzung aus.
Kontaktstelle zur Stadtverwaltung

Hachepark: Offenlegung beschlossen

Syke - SYKE (mwa) · Grünes Licht gab der Syker Rat am Donnerstag Abend für die Erweiterung des Hachepark-Centers: Bei zwei Gegenstimmen (Grüne) und zwei Enthaltungen (SykePlus) beschloss der Rat die Offenlegung der  Baupläne.
Hachepark: Offenlegung beschlossen
Bauer sucht Frau auf „Kabel drei“

Bauer sucht Frau auf „Kabel drei“

Bruchhausen - SCHWARME (gru) · Auf der Bühne liegen Spielzeugautos, davor ein Luftballon. Der kleine Michel weicht seiner Mutter nicht von der Seite, während sie gemeinsam mit anderen „Uhlenspeelers“ für das neue Theaterstück probt. Doch die Laienschauspieler sind da flexibel. Und bis zur Premiere am 12. März ist es ja noch ein Weilchen hin.
Bauer sucht Frau auf „Kabel drei“
Spielstation fühlt sich gewappnet

Spielstation fühlt sich gewappnet

Gr. Mackenstedt - (bel) · Seit einem Jahr leuchtet das Kronen-Emblem der „Schmidtgruppe“ an der Delmenhorster Straße 251. Zum ersten Geburtstag stellten sich am Donnerstagabend die Mitarbeiter des Spielpalastes den kritischen Fragen von Bürgermeister Cord Bockhop und Mitgliedern aus dem Rat. Die Politik hatte sich seinerzeit schwer mit der Ansiedlung der „Spielstation“ getan.
Spielstation fühlt sich gewappnet
„Ich möchte etwas zurückgeben“

„Ich möchte etwas zurückgeben“

Diepholz - (ej) · Die „Cap Anamur“ war seine Rettung. Acht Jahre alt war Quoc-Thang Nguyen, als er in den 80er Jahren mit älteren Geschwistern auf einem Boot aus Vietnam flüchtete. Das Schiff „Cap Anamur“ nahm die „Boat People“ im Chinesischen Meer auf – wie damals tausende Flüchtlinge. Quoc-Thang Nguyen kam nach Deutschland, wuchs ohne Eltern auf, die zunächst in Vietnam zurückblieben. Heute betreibt er einen China-Imbiss an der Bahnhofstraße in Diep holz und plant eine Spendenaktion für zwei soziale Einrichtungen in der Kreisstadt.
„Ich möchte etwas zurückgeben“
Schausteller „ticken“ anders

Schausteller „ticken“ anders

Weyhe - LEESTE (sie) · Extra aus Süddeutschland ist Pfarrer Horst Heinrich angereist, um dem 14-jährigen Thore aus Leeste in dieser Woche in einem Intensivkurs die Grundzüge des christlichen Glaubens näher zu bringen. Den Abschluss bildet der Konfirmationsgottesdienst: Heute um 11 Uhr will der Sohn der Weyher Schaustellerfamilie Schierenbeck in der Leester Marienkirche das Glaubensbekenntnis ablegen.
Schausteller „ticken“ anders
52 890 Tonnen Qualitätskartoffeln geliefert

52 890 Tonnen Qualitätskartoffeln geliefert

Bassum - TWISTRINGEN (tw) · Insgesamt 52 890 Tonnen Kartoffeln im Wert von rund 5,114 Millionen Euro lieferte die Erzeugergemeinschaft für Qualitätskartoffeln Twistringen im Geschäftsjahr 2009/2010 an.
52 890 Tonnen Qualitätskartoffeln geliefert
Mehr Frauen in den Bassumer Ortswehren

Mehr Frauen in den Bassumer Ortswehren

Bassum - (bbk) · Die Jahresstatistik 2010 reflektierten Stadtbrandmeister Theo Garrelts, sein Stellvertreter Dieter Engler und Pressesprecher Peter Cordes. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 141 Einsätze, wobei sich die Zahlen der Brandeinsätze und die der technischen Hilfeleistungen in etwa die Waage halten.
Mehr Frauen in den Bassumer Ortswehren
Zu Gast bei der Olympiasiegerin

Zu Gast bei der Olympiasiegerin

Diepholz - DIEPHOLZ/SCHARREL (up) · Pferdefreunde in aller Welt bringen den Namen Sissy Max-Theurer mit dem Olympiasieg in Moskau mit „Mon Cherie“ und vielen weiteren internationalen Erfolgen im Dressurreiten in Verbindung. Kein Wunder, dass nun wenige heimische Pferdefreunde nun stolz waren, am Tag der offenen Tür auf ihrem Gestüt Vorwerk in Cappeln und einer kleinen Hengstpräsentation teilnehmen zu dürfen.
Zu Gast bei der Olympiasiegerin
„In zwei Jahren ist für mich Schluss“

„In zwei Jahren ist für mich Schluss“

Lemfoerde - REHDEN (rdu) · In der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Samtgemeinde Rehden im Gasthaus Schwierking wurde erwartungsgemäß Vorsitzender Heinrich Mackenstedt einstimmig wiedergewählt.
„In zwei Jahren ist für mich Schluss“
Mit Drill zur „idealen Frau“

Mit Drill zur „idealen Frau“

Bassum - BASSUM (al) · Wer braucht heutzutage noch 140 Tischdecken, 500 Servietten und einen lebenslangen Vorrat an Bettwäsche? Noch vor 50 Jahren durften diese Haushaltsgüter in keiner Aussteuer-Truhe fehlen. Und während der Bruder zum Geburtstag über ein Spielzeugauto frohlockte, durfte sich das Mädel für die 50. Tischdecke bedanken. „Da kam Freude auf“, schmunzelt Bärbel Ehrmann-Köpke. Die Autorin aus Helldiek hat ihre Dissertation über „Handarbeitende Frauen im hansestädtischen Bürgertum des 19 Jahrhunderts“ geschrieben und wird am 12. März im Rahmen des Frühstücks der Land-Frauen einige Leseproben geben und einen Vortrag halten.
Mit Drill zur „idealen Frau“
Frühstück, Aktionen und „Frau Jaschke“

Frühstück, Aktionen und „Frau Jaschke“

Bassum - TWISTRINGEN (tw) · Vor einem Jahr wurde er in Twistringen zum ersten Mal im großen Rahmen gefeiert; 20 Unternehmen waren dabei: Der Weltfrauentag, vor 100 Jahren in Deutschland und wenigen Nachbarländern aus der Taufe gehoben, kündigt sich in der Stadt für Dienstag, 8. März 2011, sogar mit fast 40 beteiligten Geschäftsinhaberinnen und vielen Aktionen an – vom gemeinsamen Frühstück bis zum Cocktail-Abend mit „Frau Jaschke“.
Frühstück, Aktionen und „Frau Jaschke“
Andrew weiß, was Kinder wünschen

Andrew weiß, was Kinder wünschen

Syke - OKEL (dsc) · Andrew kann so leicht nichts aus der Fassung bringen. Nicht einmal, wenn eine Horde Kinder um ihn umher wuselt. Das Pony des Reit- und Fahrvereins in Okel lässt alles stoisch über sich ergehen. Man ist fast geneigt zu sagen, das Pony ist im Umgang mit Kindern ein alter Hase.
Andrew weiß, was Kinder wünschen
Räumchen-wechsel-dich

Räumchen-wechsel-dich

Syke (mwa) · Der erste und zweite Bauabschnitt der Erweiterung des Hachepark-Centers sollen auf jeden Fall verwirklicht werden. Der dritte Abschnitt ist lediglich eine Option. Darüber vergewisserten sich am Mittwoch Abend die Mitglieder des Syker Bauausschusses.
Räumchen-wechsel-dich
Hämmern in jedem zehnten Kopf

Hämmern in jedem zehnten Kopf

Bassum - BASSUM (al) · Hämmern im Kopf, das nicht aufhört und das Leben zur Qual macht. Hinzu kommen Übelkeit, Erbrechen, Sehstörungen, Lärm-, Licht- und Geruchsempfindlichkeit. Wenn man Glück hat, ist die Attacke nach einigen Stunden vorbei, wenn man Pech hat, hält der Schmerz Tage an. Zurück bleibt die Angst, denn Migräne kommt wieder. In Deutschland leidet jeder Zehnte darunter. Einer von ihnen ist Martin Kruse aus Twistringen. Er leitet zusammen mit Lieselotte Henke aus Bassum die „Migräne-Selbsthilfegruppe und Clusterkopfschmerz Bassum“, die am Sonnabend zehnjähriges Bestehen feiert.
Hämmern in jedem zehnten Kopf
Starkes Agribusiness

Starkes Agribusiness

Diepholz - (ej) · „Das deutsche Agribusiness kann vor Kraft kaum laufen.“ So fasste Dr. Christian Janze von der weltweit tätigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (Niederlassung Hannover) die positive Lage der Unternehmen dieser Branche zusammen.
Starkes Agribusiness

SPD uneins bei Baugebiet

Stuhr - STUHR (sb) · Kräftiger Applaus brandete auf am Mittwochabend von der Empore im Ratssaal, als der Gemeinderat mit 23 Ja-Stimmen für das Baugebiet „Zu den Gehöften“ (wir berichteten) votierte. Die Anwohner des Neuen Weges hingegen, die sich für einen Aufschub des Projektes stark gemacht hatten, verließen relativ schnell den Saal.
SPD uneins bei Baugebiet
28 Prozent Umsatzplus

28 Prozent Umsatzplus

Lemförde - Die BASF Poly urethanes GmbH mit dem Stammsitz Lemförde (früher Elastogran) hat den Aufschwung nach der globalen Wirtschaftskrise genutzt und im Geschäftsjahr 2010 ein hervorragendes Gesamtergebnis erzielt.
28 Prozent Umsatzplus
„Anders, aber spannend“

„Anders, aber spannend“

Syke - SYKE (dsc) · Helena Machácková stutzt bei dem Begriff „osteuropäische Musik“ etwas. Immerhin sei Tschechien ein Nachbarland von Deutschland und von der Warte aus gesehen nicht als so östlich einzustufen, wie man es in der Vergangenheit gern getan hat. Aber in gewisser Hinsicht stimmt die tschechische Musikagentin zu: Musik aus Tschechien unterscheidet sich von der westlicher Länder doch. Zumal, wenn es sich um folklorische Musik handelt.
„Anders, aber spannend“

Intimes Verhältnis mit einer 16-Jährigen

Br.-Vilsen - (ah) · Nach konkreten Hinweisen auf ein intimes Verhältnis mit einer 16-jährigen Schülerin ist ein Lehrer des Gymnasiums in Bruchhausen-Vilsen gestern vom Dienst suspendiert worden. Dies teilte Susanne Strätz, Pressesprecherin bei der Leitung der Landesschulbehörde in Lüneburg, mit. Zuvor hatte bereits Schulleiter Reinhard Heinrichs dem Pädagogen mit Verweis auf die „neue Faktenlage“ ein Hausverbot erteilt.
Intimes Verhältnis mit einer 16-Jährigen
Ein ganz frischer Wind soll wehen

Ein ganz frischer Wind soll wehen

Von Burkhard PetersLANDKREIS · Meist weht eine kräftige Brise durch den Landkreis Diepholz – „leider ungenutzt“, bedauert Georg Gerdes, Leiter des Umweltzentrums (UWZ) in Stuhr. Er will aus den lebhaften Böen saubere Energie gewinnen und schiebt ein ehrgeiziges Pilotprojekt an: Das UWZ will 50 so genannte Kleinwindenergieanlagen im gesamten Landkreis zu Test- und Messzwecken installieren.
Ein ganz frischer Wind soll wehen
Warten auf Ministerspruch

Warten auf Ministerspruch

Syke - SYKE (mwa) · Der beabsichtigte Ausbau der Friedeholzstraße (K 123) zwischen Syke und Osterholz ruht, bis der Landkreis mit dem Verkehrsministerium in Hannover geklärt hat, ob die umstrittene Richtlinie, für deren Einhaltung rund 200 Bäume im Friedeholz gefällt werden müssten, für diese gering befahrene Straße bindend ist oder davon eine Ausnahme gemacht werden kann.
Warten auf Ministerspruch
Schon 12 000 Mahlzeiten ausgegeben

Schon 12 000 Mahlzeiten ausgegeben

Diepholz - (up) · Etwa 40 Portionen Essen werden jeden Dienstag im Gemeindehaus der evangelischen St. Michaelis-Gemeinde ausgegeben. Bislang summiert sich das in den vergangenen Jahren auf etwa 12 000 Mahlzeiten, die die und ehrenamtlichen Helferinnen an Bedürftige ausgegeben haben.
Schon 12 000 Mahlzeiten ausgegeben
„Den Missbrauch thematisieren“

„Den Missbrauch thematisieren“

Br.-Vilsen - (ine) · Das eigene Kind in seinem Selbstbewusstsein stärken und sich immer bewusst sein, dass sexueller Missbrauch im Zweifelsfall nicht vor der eigenen Tür Halt macht: Diese Quintessenz brachte der Elterninformationsabend zum Thema „Sexueller Missbrauch an Mädchen und Jungen“, zu dem die Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen und der Landkreis Diepholz für Mittwochabend in die Mensa eingeladen hatten. Ein Thema, das viele Eltern ob des sexuellen Missbrauchs interessierte, der im vergangenen Jahr bei den Christlichen Pfadfindern bekannt geworden war.
„Den Missbrauch thematisieren“
Schülerkette, Schubkarren und Festwoche

Schülerkette, Schubkarren und Festwoche

Bassum - TWISTRINGEN (tw) · Ein Umzugsakt mit starkem Symbolcharakter soll es werden: Eine Menschenkette von rund 700 Twistringer Schülern wird bereits am 17.
Schülerkette, Schubkarren und Festwoche

„Alarmzentrale“ gewinnt „Rosa“

Lemfoerde - REHDEN / BRUCHHAUSEN-VILSEN (cs) · Mit diesem Erfolg hätte die junge Band nicht gerechnet: „Alarmzentrale“, bestehend aus acht Jugendlichen aus Wetschen und Rehden, hat den Contest „Rosa 2011“ gewonnen, den landkreisweiten Musikwettbewerb für Schulbands.
„Alarmzentrale“ gewinnt „Rosa“
3200 Kühe: Weiter mit Sachlichkeit

3200 Kühe: Weiter mit Sachlichkeit

Diepholz - BARVER (ej) · Nach der ruhig und sachlich verlaufenen öffentlichen Vorstellung von Plänen der Familie Kriesmann, ihren Milchviehbetrieb in Barver von 1100 auf 3200 Kühe zu erweitern (wir berichteten), laufen nun viele Gespräche mit Komunalpolitikern und Behördenvertretern.
3200 Kühe: Weiter mit Sachlichkeit
Ein (fast) aussichtsloser Kampf

Ein (fast) aussichtsloser Kampf

Syke (dsc) · Dietrich Faull hält ein Stück Papier hoch. „Hier“, sagt der 70-Jährige und fährt mit dem Zeigefinger über das Schreiben, „da steht sogar noch Schnellauftrag drauf.“ In diesem Moment kommt ihm sogar ein süffisantes Lächeln über die Lippen.
Ein (fast) aussichtsloser Kampf
Fahrkarten knipsen und Bäume pflegen

Fahrkarten knipsen und Bäume pflegen

Syke (mwa) · Die Syker Freiwilligenagentur sucht Unterstützung. Im Allgemeinen sowieso, aber auch im ganz Speziellen. Petra Arnhold, die bei der Stadtverwaltung die Zusammenarbeit mit der Agentur koordiniert, stellte gestern im Rathaus fünf konkrete neue Einsatzmöglichkeiten vor, die sie in naher Zukunft gerne besetzen würde.
Fahrkarten knipsen und Bäume pflegen
Ein Flachdach statt Pultdach

Ein Flachdach statt Pultdach

Brinkum (sie) · Bis Januar 2012 soll das Haus C der KGS Brinkum in ein Gebäude umgewandelt werden, in dem sämtlicher Biologie- und Chemieunterricht der Schule gebündelt wird. Dazu muss aber der bislang einstöckige Trakt aufgestockt werden. Im Mai sollen die Arbeiten beginnen.
Ein Flachdach statt Pultdach
Migration ein Gesicht geben

Migration ein Gesicht geben

Twistringen - Von Theo Wilke„Ein anderer Blick – Migrantinnen im Landkreis Diepholz“ ist als außergewöhnliche Ausstellung ab Donnerstag, 3. März, im Twistringer Rathaus zu sehen. „Wir wollten der Migration ein Gesicht geben“, erklärte gestern Ute Wicke von der Kreis-VHS, die gemeinsam mit der Kreis-Gleichstellungsbeauftragten Christina Runge den „anderen Blick“ ermöglicht. 130 Nationalitäten gibt es kreisweit.
Migration ein Gesicht geben
„Ich bin ein Christ, holt mich raus“

„Ich bin ein Christ, holt mich raus“

Twistringen - (sn) · „Twustern Helau!“ erklang am Dienstagabend vielfach aus dem Pfarrzentrum. Die Katholische Frauengemeinschaft (kfd) hatte zum traditionellen Frauenkarneval gerufen. Zum ersten Mal nach vielen Jahren musste zur ersten Sitzung der Saal vergrößert werden. Jeckinnen und Närrinnen feierten ausgelassen und ließen nur arbeitende Männer zu oder solche, die zum Gelingen des Abends beitrugen.
„Ich bin ein Christ, holt mich raus“
Werbering Barrien kritisiert Huntemann-Pläne

Werbering Barrien kritisiert Huntemann-Pläne

Syke - GESSEL (bt) · Heftig kritisierte der Vorsitzende des Barrier Werberings die von Ortsbürgermeister Walter Huntemann favorisierte Idee eines neuen Verbrauchermarkts westlich der B6 neben dem Feuerwehrgelände.
Werbering Barrien kritisiert Huntemann-Pläne