Ressortarchiv: Landkreis Diepholz

Bürgerbus im Sulinger Land?

Bürgerbus im Sulinger Land?

Sulingen - SULINGER LAND · „Im Rahmen der Zusammenarbeit der Kommunen im Sulinger Land und der Entwicklung des ILEK ist deutlich geworden, dass im öffentlichen Personennahverkehr Verbesserungen denkbar und wünschenswert sind“, stellt Siedenburgs Samtgemeindebürgermeister Dirk Rauschkolb fest. „Dies könnte durch den Einsatz eines Bürgerbusses im Sulinger Land erreicht werden.“
Bürgerbus im Sulinger Land?
„Wir machen fast alles möglich“

„Wir machen fast alles möglich“

Lemfoerde - REHDEN (kan) · Die Chemie stimmt einfach: Diese Aussage trifft auf die beiden Mitarbeiterinnen Diana Erwin und Michaela Klaff von der Kontakt- und Vermittlungsstelle der Samtgemeinde Rehden und ihre Kolleginnen Anett Horn und Jettina Henke vom Amt für Soziales zu. Denn sie arbeiten seit zwei Jahren Hand in Hand bei der Kindertagespflege. „Wir sind gut aufeinander eingespielt“, bestätigt Anett Horn. Das zeigt sich jetzt auch wieder bei ihrem neuesten Angebot: der erste Babysitterkursus.
„Wir machen fast alles möglich“
Die Bürgermeinung in den Rat geben

Die Bürgermeinung in den Rat geben

Stuhr - STUHR (sb) · Der Vorstand des Vereins „Besser Bürger engagieren sich“ hat seinen Vorstand auf eine breitere Basis gestellt. Durch einen nach Aussage des ersten Vorsitzenden Dr. Gerd-W. Bode „erheblichen Mitgliederzuwachs“ gibt es nun auch einen erweiterten Vorstand.
Die Bürgermeinung in den Rat geben
Lux rügt „schusselige Anlieger“

Lux rügt „schusselige Anlieger“

Syke - (vog) · Michael Lux war Anfang des Monats noch ausschließlich optimistisch. Jetzt ist er noch ein bisschen optimistisch, dafür umso sprachloser. Der Chef der Werbegemeinschaft hat immer noch nicht jene 30 000 Euro zusammen, die für eine moderne Illumination in der Hauptstraße erforderlich sind.
Lux rügt „schusselige Anlieger“
Drei Euro für jedes alte Handy

Drei Euro für jedes alte Handy

Syke - SYKE (mwa) · „Handys stiften Zukunft“ – Unter diesem Motto beteiligt sich seit gestern die Syker Bürgerstiftung an einer bundesweiten Kampagne zum Recycling ausgedienter Mobiltelefone.
Drei Euro für jedes alte Handy

In Firma eingebrochen

Lemförde - · Unbekannte Täter drangen in der Nacht zu Donnerstag in ein Firmengebäude an der Straße „Alter Bahndamm“ ein. Entwendet wurde eine noch unbekannte Anzahl an Laptops, Bargeld und eine Digitalkamera. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei gestern noch nichts sagen.
In Firma eingebrochen
Projekt „Stadtrad“ mit Problemen

Projekt „Stadtrad“ mit Problemen

Diepholz - (up) · Einige der Diepholzer Bürger sind allem Anschein nach wohl noch nicht reif für das gemeinsame Projekt „Stadträder“ von Stadt Diepholz, JFZ, Stadtteilladen, Polizei, Diakonischem Werk und Verkehrswacht.
Projekt „Stadtrad“ mit Problemen
Der Martfelder Dauerbrenner

Der Martfelder Dauerbrenner

Martfeld - (ah) · Der Abschnitt der Landesstraße 202 zwischen Martfeld und Kleinenborstel ist ein Dauerbrenner im Rat der Gemeinde. Politiker und Anwohner drängen auf eine durchgängige Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 Kilometern pro Stunde. Doch dazu haben die zuständigen Behörden bislang keine Veranlassung gesehen.
Der Martfelder Dauerbrenner
Vor 50 Jahren Meisterprüfung abgelegt

Vor 50 Jahren Meisterprüfung abgelegt

Sulingen - (ab) · So ungewöhnlich war das Jubiläum, das gestern im Museumscafé am Stadtsee in gemütlicher Runde gefeiert wurde, dass die Landwirtschaftskammer dafür keine Urkundenmuster hat.
Vor 50 Jahren Meisterprüfung abgelegt
In Sankt Hülfe heimisch geworden

In Sankt Hülfe heimisch geworden

Diepholz - SANKT HÜLFE (up) · „Da kommt man fremd in eine kleine Stadt…“, schrieb einst Klaus Seehafer über seinen Umzug nach Diepholz. Da kommt man fremd in einen kleinen Ortsteil hieß es vor 15 Jahren für Bart und Maren Kools. Aus dem benachbarten Mühlen zogen sie nach Heede, wo sie in Sankt Hülfe eine Hofstelle übernahmen.
In Sankt Hülfe heimisch geworden

Nebel steigerte die Vorfreude

Bassum - TWISTRINGEN (ike) · Vorfreude ist die schönste Freude, sagt ein altes Sprichwort. Und weil es auf dem letzten Stück der Strecke zwischen Bonnétable und Twistringen sehr neblig war, hatten die Twistringer gestern Vormittag noch länger etwas von ihrer Vorfreude auf die Besucher aus der französischen Partnerstadt.
Nebel steigerte die Vorfreude

„Schulpolitik ist Strukturpolitik“

Bassum - (al) · Deutliche Zeichen setzten die Mitglieder des Schulausschusses am Donnerstag: Sie sprachen sich nicht nur für den Erhalt aller fünf Grundschulen in Bassum aus, sondern wollen zudem den beiden Ganztagsschulen Mittelstraße und Petermoor einen Mensa-Bau ermöglichen – vorbehaltlich der zu ermittelnden Kosten.
„Schulpolitik ist Strukturpolitik“
Bücher sind etwas ganz Besonderes

Bücher sind etwas ganz Besonderes

Lemfoerde - LEMBRUCH (cb) · „Ich habe die Bücher pro Stück für einen Euro gekauft, lese sie und bringe sie wieder zurück, so dass sie erneut verkauft werden können“, sagt die am Dümmer bekannte Malerin Bärbel Gromm, und zeigt stolz auf fünf Folianten in ihrer Hand. Nach diesem Prinzip kaufte nicht nur sie beim Bücherflohmarkt im Dümmer-Museum in Lembruch ein.
Bücher sind etwas ganz Besonderes
B 6 ab 6. November gesperrt

B 6 ab 6. November gesperrt

Stuhr (sb) - Die Kattenturmer Heerstraße wird ab Freitag, 6. November, für Lastwagen über sieben Tonnen gesperrt. Das teilte das Bremer Amt für Straßen und Verkehr gestern Nachmittag mit.
B 6 ab 6. November gesperrt

Zahl der Arbeitslosen um 77 gesunken

Diepholz - REGION DIEPHOLZ · Die Zahl der Arbeitslosen im Bereich der Arbeitsagentur-Geschäftsstelle Diepholz ist im Oktober um 77 auf 1 356 gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr gab es jedoch 136 Arbeitslose mehr. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug im Oktober 5,4 Prozent. Vor einem Jahr hatte sich die Quote auf 4,9 Prozent belaufen.
Zahl der Arbeitslosen um 77 gesunken
Im Gewand durch das Gelände reiten

Im Gewand durch das Gelände reiten

Barenburg - (sis) · Es ging steil bergauf und bergab beim „Hermannsritt“: So geht der Ausritt des „Auefolks von 1247“ in die Annalen der Gruppe ein. Bei sommerlichen Temperaturen war der Weg zum Hermannsdenkmal bei Detmold das Ziel des ersten längeren Ausrittes im Gewand.
Im Gewand durch das Gelände reiten
„Café in der Alten Posthalterei“

„Café in der Alten Posthalterei“

Syke - (nie) · Syke erhält ein neues Café in historischem Gebäude – im Haus Waldstraße 3. Im Gespräch ist der Name „Café in der Alten  Posthalterei“.
„Café in der Alten Posthalterei“
Windrad-Klage abgewiesen

Windrad-Klage abgewiesen

Syke - Von Michael WalterSYKE / HANNOVER · Der Wachendorfer Bruch bleibt bis auf Weiteres frei von Windkraftanlagen: Das Verwaltungsgericht in Hannover wies gestern Nachmittag die Klage eines Betreibers gegen den aktuellen Syker Flächennutzungsplan ab.
Windrad-Klage abgewiesen
„Die Zukunft ist noch ungewiss“

„Die Zukunft ist noch ungewiss“

Lemfoerde - REHDEN (kan) · Die Zweigstelle von Kähler Baumaschinen in Rehden, Hauptsitz des Unternehmens ist in Ritterhude bei Bremen, wird Ende des Monats geschlossen. Das bestätigte Jens Holmig, Disponent der Nebenstelle, auf Anfrage dieser Zeitung. „Erfahren haben wir das vor etwa zwei Wochen“, berichtete er.
„Die Zukunft ist noch ungewiss“

Ungeschoren durch die Wirtschaftskrise

Syke - SYKE (mwa) · „Herbstbelebung oder nicht?“ – Das sei in den vergangenen Wochen für ihn und seine Kollegen die Frage aller Fragen gewesen, so Joachim Duensing. Der Leiter des Bezirks Verden bei der Agentur für  Arbeit stellte gestern in der Syker Geschäftsstelle die Statistik für den  Oktober vor.
Ungeschoren durch die Wirtschaftskrise
OP durch Schnitt am Nabel

OP durch Schnitt am Nabel

Diepholz - (ej) · Operationen hinterlassen nicht selten hässliche Narben am Bauch und können durch Eröffnungen des Bauchfells Verwachsungen im Bauchraum provozieren, die dann unter Umständen zu Darmverschlüssen führen können. Um das zu vermeiden, wendet Chefarzt Dr. Heribert Bongartz in der Chirurgie der Klinik Diepholz im Verbund St. Ansgar jetzt eine neue Methode an: Er operiert beispielsweise Gallenblasen durch einen Schnitt in der Tiefe des Nabels.
OP durch Schnitt am Nabel

„Wo steht ‘was von Bargeld?“

Bassum - BASSUM (al) · In froher Erwartung, 248,38 Euro gewonnen zu haben, kamen am Mittwoch rund 30 Interessierte ins Gasthaus Haake. Ein Scheck war ihnen versprochen, so dachten sie. Darüber hinaus ein Blutdruckmessgerät und ein Navigationsgerät. Sie gingen mit leeren Händen. Eine Dame, so schien es, wollte am Ende gar eine Reise buchen.
„Wo steht ‘was von Bargeld?“

Im Drei-Orte-Eck gehen die Sorgen um

Syke - (vog) · Sie kommt, aber wie? Im Drei-Orte-Eck Gödestorf, Osterholz und Schnepke geht jedenfalls die Sorge um, dass aus den schönen Plänen der Dorferneuerung weniger wird, weil das Geld fehlt.
Im Drei-Orte-Eck gehen die Sorgen um

Werkräume statt Werkhof

Br.-Vilsen - (ah) · Das Konzept eines separaten Werkhofs an der Haupt- und Realschule (H/RS) in Bruchhausen-Vilsen ist passé. Es weicht voraussichtlich dem Ausbau des vorhandenen Technik- und Werkraums. Was bleibt, ist der pädagogische Ansatz: Über die praktische Arbeit möchte die H/RS schulmüde Kinder und Jugendliche motivieren und ihnen das Gefühl geben: „Ich kann etwas. Ich erreiche einen Abschluss.“
Werkräume statt Werkhof
Über den Tellerrand schauen

Über den Tellerrand schauen

LANDKREIS (pe) · Einmal über den Tellerrand zu schauen und Erfahrungen im Ausland zu sammeln: Diese Möglichkeit bietet die Industrie- und Handelskammer (IHK) den Auszubildenden ihrer Mitgliedsbetriebe. Caroline Meumann von der IHK informierte die Mitglieder des Wirtschaftsausschusses bei deren jüngstem Treffen bei der Firma Wesemann in Syke.
Über den Tellerrand schauen
Otto Polak: „Ich war praktisch vogelfrei“

Otto Polak: „Ich war praktisch vogelfrei“

Stuhr - BRINKUM (sb) · Er wäre auch während der Nazi-Zeit gerne in die Kirche gegangen, berichtete Otto Polak gestern Vormittag bei der Buchvorstellung „Otto Polak – Ein Christ jüdischer Herkunft“ in der Mensa der KGS Brinkum. „Aber es wäre für mich auch zu gefährlich gewesen, das Haus zu verlassen. Man konnte mit mir als Träger des Judensterns alles machen, was man wollte. Ich war praktisch vogelfrei.“
Otto Polak: „Ich war praktisch vogelfrei“
Wieder Geflügel auf dem Großmarkt

Wieder Geflügel auf dem Großmarkt

Lemfoerde - BROCKUM/TWIEHAUSEN (sor) · Das Feilschen um den Preis gehört dazu. Und der Handschlag, mit dem das Geschäft besiegelt wird, auch. Der traditionelle Viehmarkt am Dienstag, dem letzten Markttag in Brockum, ist eine besondere Attraktion. Aufgetrieben werden Rinder, Pferde, Ponys, Schafe, Ziegen und nach mehreren Jahren Pause bedingt durch die Vogelgrippe erstmals auch wieder Geflügel. Wieder dabei als Verkäufer ist Rassegeflügelzüchter Jürgen Meyer aus Stemwede-Twiehausen.
Wieder Geflügel auf dem Großmarkt

Stuhrer Bibliothek greift das Thema „20 Jahre Wende“ auf

Stuhr - STUHR (sb) · Aus Anlass des 20. Jahrestages des Mauerfalls am 9. November stellt die Bibliothek Stuhr im kommenden Monat in Moordeich und Brinkum Medien zum Thema DDR, Mauerbau, Mauerfall, Wende und Deutsche Einheit aus.
Stuhrer Bibliothek greift das Thema „20 Jahre Wende“ auf

Lichterschmuck für Laternenlauf

Lahausen - (yk) · „Es wäre schön, wenn die Anwohner für Schmuck sorgen könnten.“ Das erhofft sich Wilfried Meyer, Sprecher der Lahauser Ortsvereine, für den geplanten großen Laternenumzug am Freitag, 30. Oktober.
Lichterschmuck für Laternenlauf
Kinder sind Spezialisten für Stacheltiere

Kinder sind Spezialisten für Stacheltiere

Bassum - TWISTRINGEN (ike) · Eigentlich könnten sich die „Waldmäuse“, die Waldkindergarten-Gruppe der Kita „Pusteblume“, auch in Igel-Gruppe umbenennen. Die Kinder zwischen drei und sechs Jahren sind nämlich mittlerweile Spezialisten für die stacheligen kleinen Tiere. Seit den Herbstferien haben die Kinder gemeinsam mit den Erzieherinnen Maike Borchers und Rita Horstmann 17 Igel ausgewildert.
Kinder sind Spezialisten für Stacheltiere
Gegensätze ziehen sich an

Gegensätze ziehen sich an

Stuhr - STUHR (sb) · Wilfried Lehnerts Herz schlägt für die Technik. Der studierte Flugzeugbauingenieur malt mit Vorliebe Flugzeuge, Schiffe oder auch Industrielandschaften. Am Donnerstag, 5. November, eröffnet er seine Ausstellung im Rathaus Stuhr.
Gegensätze ziehen sich an

Doppelstrukturen nicht finanzierbar

Weyhe - WEYHE (yk) · Heftig wurde Dienstagabend im Ratsausschuss Schule, Kindertagesstätten und Jugend“ über das neue Hortkonzept der Gemeinde diskutiert.
Doppelstrukturen nicht finanzierbar
Weihnachten für Schüler vorverlegt

Weihnachten für Schüler vorverlegt

Lemfoerde - LEMFÖRDE (cb) · „Das ist ja wie Weihnachten“, meinten einige Kinder der Klasse 4a, die neugierig mit ihrer Klassenlehrerin Ursula Meyer und Schulleiterin Beate Gondek in der Pausenhalle der Lemförder Grundschule um einen großen Geschenkkarton standen. Mitgebracht hatte diesen Wilhelm Reessing, Koordinator für den Kirchenkreis Grafschaft Diepholz und stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft „Hilfe für Tschernobyl-Kinder“ in der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover, von der Partnerschule Nr. 14 in Gomel in Weißrussland.
Weihnachten für Schüler vorverlegt
15 Kinder an Grippe erkrankt

15 Kinder an Grippe erkrankt

Weyhe-Erichshof (sdl) · Haben sich 15 Kinder im Kindergarten an der Hombachstraße in Erichshof mit dem H1N1-Erreger, also mit dem Schweinegrippen-Virus, infiziert?
15 Kinder an Grippe erkrankt
Warten auf die Bewilligung der GLL

Warten auf die Bewilligung der GLL

Samtgemeinde - (ah) · Nur allzu gerne hätte die Ortsfeuerwehr Schwarme schon in diesem Jahr mit dem Umbau ihres Gerätehauses begonnen. Doch daraus wurde nichts. „Wir stehen seit Ostern in den Startlöchern, haben uns inzwischen aber damit abgefunden, dass es erst im März 2010 losgeht“, meint Ortsbrandmeister Peter Schäding. Grund: Ohne den bereits im Februar beantragten Zuschuss aus der Dorferneuerung sind den Feuerwehrleuten die Hände gebunden. Und nicht nur ihnen.
Warten auf die Bewilligung der GLL
Elternwissen nutzen – mit System

Elternwissen nutzen – mit System

Sulingen - (oti) · „Eltern sind Fachleute, deren Wissen bei der Erarbeitung von Problemlösungen nicht vernachlässigt werden darf.“ Eine von vielen Botschaften, die Gabi Wiegel und Rainer Orban in ihrem Buch „Ein Pfirsich ist ein Apfel mit Teppich drauf“ festgehalten haben. Der Untertitel: „Systemisch arbeiten im Kindergarten.“
Elternwissen nutzen – mit System

„Das ist Demokratie von unten“

Bassum - BASSUM (al) · Einstimmig wurde am Dienstagabend der dritte Nachtragshaushaltsplan für das Jahr 2009 beschlossen. Die Fraktionsvorsitzenden wiesen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass künftig einige Investitionen auf die Warteliste gesetzt werden müssen.
„Das ist Demokratie von unten“
„Dumbos Kraftpaket“ aus Kinderhand

„Dumbos Kraftpaket“ aus Kinderhand

Heiligenfelde - (vog) · Auf dem Tisch am Fenster stehen zwei Formen mit Muffins. Die duften verführerisch. „Da sind Schokosplitter drin“, sagt Neele und freut sich wie andere Schüler der Astrid-Lindgren-Schule in Heiligenfelde auf die leckeren Koch- und Back-Ergebnisse mit den Syker Landfrauen.
„Dumbos Kraftpaket“ aus Kinderhand
Kinder psychisch kranker Eltern

Kinder psychisch kranker Eltern

Diepholz - (hb) · Wer kümmert sich eigentlich um die Kinder psychisch kranker Eltern? Diese Frage stellte sich jetzt der Psychosoziale Arbeitskreis (PSAK) der Region Süd.
Kinder psychisch kranker Eltern
Winterruhe für Dümmer und Steinhuder Meer

Winterruhe für Dümmer und Steinhuder Meer

Wunstorf (dpa/lni) - Auf dem Steinhuder Meer und dem Dümmer beginnt Anfang November das Winterfahrverbot.
Winterruhe für Dümmer und Steinhuder Meer

Wie in einem Taubenschlag...

Aschen - (rdu) · Zum elften Mal hatte der 1966 gegründete Verein für Vogelzucht und -schutz „Ornis“ Diepholz in die Koopsche Scheune auf dem Gelände des Heimatmuseums in Aschen zur Vogelbörse eingeladen.
Wie in einem Taubenschlag...
Völlig losgelöst von der Erde...

Völlig losgelöst von der Erde...

Syke (ldu) · Astronauten haben Humor. Jedenfalls antwortete Astronaut Reinhold Ewald auf die naive Frage, ob denn auf einer Raumstation die ganze Zeit Schwerelosigkeit herrsche, ganz trocken: „Nee, abends schalten wir die wieder aus“. Gestern besuchte er als Vertreter des auch in Bremen ansässigen Unternehmens EADS-Astrium das Gymnasium.
Völlig losgelöst von der Erde...
Was hinter dem Herzrasen steckt...

Was hinter dem Herzrasen steckt...

Landkreis - (sdl) · Ein ganz normaler Einkauf – und dann das: Als Elvira B. in der Schlange vor der Kasse wartet, überfällt sie ein fast unbezähmbares Gefühl von Panik... Zugegeben, Elvira B. ist frei erfunden. Aber sie spiegelt exakt die Probleme von Patienten in der Abteilung für Psychosomatik und Psychotherapie am St. Annen-Stift Twistringen wider. Vor einem Jahr begann in dieser Abteilung die Arbeit mit Menschen, die unter scheinbar unerklärlichen Beschwerden leiden.
Was hinter dem Herzrasen steckt...

Haarscharf an der Straftat vorbei

Syke - SYKE (nie) · Ihren eigenen Ehemann hatte eine Frau im Mai dieses Jahres wegen Alkohol am Steuer bei der Polizei angeschwärzt. Dafür musste sich der Mann jetzt vor Gericht verantworten – und erhielt noch im  Gerichtssaal seinen Führerschein zurück.
Haarscharf an der Straftat vorbei
„Der neue Platz hat sich bewährt“

„Der neue Platz hat sich bewährt“

Rehden (hwb) · „Der neue Platz hat sich absolut bewährt, er ist von allen Seiten begrüßt worden.“ Dieses Fazit zog Heino Mackenstedt, Vorsitzender des Marktausschusses Rehden, jetzt in der Nachlese zum traditionellen Herbstmarkt in den Ratsstuben.
„Der neue Platz hat sich bewährt“
Ballsaal und Trainingscamp

Ballsaal und Trainingscamp

Syke - (iv) · „Syke und das Schützenhaus“ lautet der Titel eines druckfrischen Buches. Verfasser und Herausgeber ist Karl Schneider. Der Syker beleuchtet in dem kleinen Büchlein ein Stück Geschichte der Hachestadt.
Ballsaal und Trainingscamp
Schluss nach über 100 Jahren

Schluss nach über 100 Jahren

Br.-Vilsen - (lil) · „Wir sind über diesen Entschluss alle sehr traurig“, sagt Gudrun Eckelmann vom Schuhhaus Schröder an der Brautstraße in Bruchhausen-Vilsen. Aus Altersgründen muss die 70-Jährige den Familienbetrieb mit einer fast 105-jährigen Tradition nun schließen. Die Suche nach einem Nachfolger blieb ohne Erfolg.
Schluss nach über 100 Jahren

Mooriges Wasser aufbereiten

Diepholz - „Natürliche organische Stoffe im Wasser“ war der Schwerpunkt: Im Rahmen aktueller Themen aus Forschung und Praxis der Wasserversorgung fand in den Räumen der Stadtwerke Huntetal ein Fachkolloquium statt. Im Mittelpunkt standen Stoffe, die das Wasser durch die geologischen Bedingungen moorig braun färben.
Mooriges Wasser aufbereiten
Der Traum von der Galerie ...

Der Traum von der Galerie ...

Heiligenloh (bbk) · Als aktives Mitglied der ARS-Künstlergruppe um Ruth Stephan in Vechta hat sich Hella Veting bereits einen Namen als Malerin gemacht.
Der Traum von der Galerie ...
„Das muss noch wachsen“

„Das muss noch wachsen“

Weyhe - WEYHE (pk) · Als Dieter Rode seine erste Tour beendet, muss er in seinem Fahrtenbuch unter der Rubrik „Fahrgäste“ keinen Strich machen. Die zweite Linie des Weyher Bürgerbusses versorgt den Rand der Nordkreiskommune, und morgens gegen 9 Uhr kommt es schon mal vor, dass Rode und seine Kollegen mit sich und den Klängen von Radio Niedersachsen alleine bleiben.
„Das muss noch wachsen“