Puppentheater präsentierte Märchenversion aus der „Vor-Grimm“-Zeit

Alternative Rapunzel

+
Behutsam trägt „Puppenschwester Barbara“ den schwer verletzten Prinzen von der Bühne, nachdem die zornige Fee ihn vom Turm der Rapunzel hinab gestoßen hatte. ·

Barrien - Von Heiner Büntemeyer„Rapunzel, Rapunzel, lass mir dein Haar herunter!“ – Die meisten Kinder der ersten und zweiten Klassen der Grundschule Barrien kannten diese Bitte aus dem Märchen der Brüder Grimm.

„Puppenschwester Barbara“ Hache aus Martfeld hatte herausgefunden, dass es von diesem Märchen noch eine Urfassung aus der „Vor-Grimm-Zeit“ existiert. In der gibt es statt einer bösen Hexe eine liebe Fee und  Rapunzel wird schwanger.

Diese Fassung stellte sie in ihrem Puppentheater den Kindern vor. Schnell stellte sich heraus, dass die liebe Fee auch nicht viel besser als eine böse Hexe war. Vor allem jedoch war sie sehr eifersüchtig und richtete damit großes Unheil an. Doch wie es sich für ein richtiges Märchen gehört, siegte das Gute. „Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute“, wusste ein Schüler zum Schluss.

Die Kinder hatten mitgefiebert, hatten dem Prinzen die Zauberformel verraten, wie er zu seiner Rapunzel auf den Turm gelangen konnte. Sie litten mit ihm, als er sich erblindet durch das Leben tastete, um seine verbannte Rapunzel zu finden. Sie freuten sich, als die beiden inzwischen herangewachsenen Zwillinge ihren ermatteten Vater fanden und feierten mit den Eltern das Wiedersehen und die anschließende offizielle Hochzeit im Schloss des Prinzen.

„Das war schön“, bestätigten einige Kinder anschließend. Sie hatten das Märchenstück aufmerksam verfolgt und die hübschen Dekorationen bewundert. Barbara Hache hatte auch die Puppenkleidung selbst geschneidert und die Kinder immer wieder in das Stück einbezogen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Impeachment-Ermittlungen: Weitere Zeugenaussage gegen Trump

Impeachment-Ermittlungen: Weitere Zeugenaussage gegen Trump

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Meistgelesene Artikel

Bergung macht stundenlange Sperrung der B214 nötig

Bergung macht stundenlange Sperrung der B214 nötig

Radlader brennt: B214 muss erneut gesperrt werden 

Radlader brennt: B214 muss erneut gesperrt werden 

Nach Kalbsriss an der Beeke: Mehrfach Wölfe in Diepholz gesichtet

Nach Kalbsriss an der Beeke: Mehrfach Wölfe in Diepholz gesichtet

Umkleiden der Zentralen Sportanlage: Sanierung oder Neubau – Entscheidung vertagt

Umkleiden der Zentralen Sportanlage: Sanierung oder Neubau – Entscheidung vertagt

Kommentare