Neues Projekt zum Barnstorfer Krammarkt: „Ohne Sprit – Ich mach mit“

Aktion soll Alternativen zum Alkohol aufzeigen

+
Barnstorfs Jugendpfleger Ole Sterzik will erreichen, das sich Jugendliche und Erwachsene über die Gefahren des Alkoholkonsums Gedanken machen. · Archivfoto: Speckmann

Barnstorf - Am kommenden Freitag startet der Barnstorfer Krammarkt. Eine gute Gelegenheit zum Bummeln, Klönen, Feiern, Einkaufen und Karussellfahren. Die Erfahrung hat gezeigt, dass einige Jugendliche dies allerdings auch zum Anlass nehmen, tief ins Glas zu schauen – auf Kosten ihrer Gesundheit.

Samtgemeindejugendpfleger Ole Sterzik will diesem Trend mit einer neuen Aktion entgegenwirken: „Ohne Sprit – Ich mach mit“ heißt sie. Das Projekt hat sich bereits seit Jahren beim Brokser Markt in Bruchhausen-Vilsen bewährt.

Sterzik hatte den Frühlingsmarkt in Barnstorf unter die Lupe genommen. „Dabei zeigte sich, dass manche Jugendliche hochprozentige Alkoholika mitbringen und in einem bedenklichen Maße konsumieren“, berichtet Sterzik.

Eine Möglichkeit zum Gegensteuern kommt aus dem Nordkreis: Der Präventions-Aktivkreis Bruchhausen-Vilsen belohnt beim Brokser Markt schon seit einigen Jahren mit der „Ohne Sprit“-Aktion Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren, die sich bereit erklären für drei Stunden keinen Alkohol zu konsumieren. Zwischen 17 und 19 melden sich hierfür die Jugendlichen an einem Stand mit Namen und Alter an. Um 22 erfolgt dann die Auswertung mittels eines Alkomaten. Wer sich an die Vereinbarung gehalten hat, wird mit zwei Fahrchips belohnt.

Ole Sterzik: „Michael Wegner, Jugendpfleger der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen, berichtete mir, dass diese Aktion sehr gut bei den Jugendlichen und der Öffentlichkeit ankomme.“

Am Sonnabend, 8. September, will Sterzik die bewährte Aktion versuchsweise eins zu eins auf dem Krammarkt umsetzen. Die Anmeldung soll ebenfalls zwischen 17 und 19 Uhr am Stand der Jugendpflege erfolgen. Hier werden Name und Geburtsdatum erfasst. „Alle Daten fallen unter das Datenschutzgesetz und werden natürlich am Ende vernichtet“, erklärt der Samtgemeindejugendpfleger. Mit der Teilnahme erklären sich die Jugendlichen bereit, für drei Stunden nichts zu trinken. Um 22 Uhr soll die Auswertung erfolgen. „Jugendliche, die an der Aktion teilnehmen, erhalten zudem einen Button mit unserem Motto“, so Sterzik.

Ziel sei es, Jugendliche, die bisher vom Alkoholkonsum noch nicht oder nur am Rande gefährdet sind, zu unterstützen und ihnen eine Alternative aufzuzeigen. Sterzik: „Der Krammarkt macht auch ohne Alkohol Spaß!“ Unterstützend wirke hierbei die Anerkennung in Form von Fahrchips. Durch die Buttons, die jeder Teilnehmende erhält und trägt, entstehe eine neue Gruppe, zu der man gehöre: „die Starken“, die auf Alkohol verzichten. Der Button sei somit eine Hilfe, sich in der Clique zu behaupten: „Ich trinke heute nicht, weil ich bei dieser Aktion mitmache.“

Angesprochen sind nicht nur junge Leute: „Wir wollen auch bei den Erwachsenen das Thema Alkohol und der sorgfältige Umgang damit wieder stärker ins Bewusstsein rücken“, berichtet Sterzik. „Diese Aktion wird nicht die Welt verändern, aber sie soll Denkanstöße liefern. Denn die Eltern sind mitverantwortlich, wie früh ein Kind anfängt, Alkohol zu trinken.

Auch in Barnstorf findet die Aktion bereits Unterstützer: Die Volksbank Diepholz-Barnstorf fördere das Projekt mit 500 Euro, berichtet der Samtgemeindepfleger. Das Geld wird in Fahrchips umgesetzt. Sollten nach der Aktion noch Fahrchips übrig sein, werden diese am Sonntag verlost. Die Jugendpflege der Samtgemeinde Barnstorf erhält zudem eine Buttonmaschine auf Leihbasis von der Wintershall. · sr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Meistgelesene Artikel

Wölfe im Landkreis Diepholz: Mehrere Sichtungen bei Drentwede

Wölfe im Landkreis Diepholz: Mehrere Sichtungen bei Drentwede

Amateurfußball-Stickerspaß: Drei Vereine, ein Sammelalbum

Amateurfußball-Stickerspaß: Drei Vereine, ein Sammelalbum

Schritttempo auf der B6: Polizei mehrere Stunden auf Verbrecherjagd

Schritttempo auf der B6: Polizei mehrere Stunden auf Verbrecherjagd

Feuerwehr Wagenfeld verhindert Schornsteinbrand

Feuerwehr Wagenfeld verhindert Schornsteinbrand

Kommentare