ZWISCHEN SCHNOOR & SCHLACHTE

Galerie Mönch erinnert an den Künstler Peter Wirth

Galeristin Christine Mönch bei der Vorbereitung der Ausstellung mit Arbeiten von Peter Wirth. Foto: GALERIE MÖNCH

Bremen – Lange schon gehören Arbeiten des Künstlers Peter Wirth zum Portfolio der Galerie von Christine und Jochen Mönch in Oberneuland. Seit Jahrzehnten, praktisch seit den Anfängen der Galerietätigkeit. Jetzt widmen die Mönchs ihrem Freund noch einmal eine Ausstellung, es ist die elfte insgesamt – der Anlass allerdings ist ein trauriger. „Unerwartet“, so das Galeristenpaar, ist Wirth im vergangenen Jahr in seiner Heimatstadt Bottrop gestorben.

Wirth sei ein Künstler mit „immer wieder neuen und überraschenden Bildthemen“ gewesen. Die neue Ausstellung unterstreicht das einmal mehr; sie vereint ältere und jüngere Werke Wirths: Bilder, Collagen, Fotoarbeiten. Die Ausstellung wird am Sonntag, 22. September, um 17 Uhr eröffnet.

Zu sehen sind Wirths Werke in den Räumen an der Oberneulander Landstraße 153 dann bis zum 27. Oktober. Die Galerie Mönch öffnet sonntags in der Zeit von 16 bis 19 Uhr sowie täglich nach Vereinbarung.

„Sommerwolken“ im September

Szenenwechsel. Goldgelb erstrahlt ein Kornfeld vor dem Horizont, weiße Wolken ziehen über einen Himmel von intensivem Blau. Fritz Overbeck (1869 bis 1909) hat in seinem Gemälde „Sommerwolken“ aus dem Jahr 1904 die Weite der norddeutschen Landschaft wirkungsvoll in Szene gesetzt.

Im Vegesacker Overbeck-Museum ist dieses Gemälde (Öl auf Leinwand) gegenwärtig als Leihgabe der Galerie Neher (Essen) zu sehen. Und zugleich ist es jetzt, im September, in den Räumen an der Alten Hafenstraße 30 das „Bild des Monats“.

Mit seinen „Sommerwolken“ hat Overbeck der Natur „eine verblüffend geometrische Form gegeben“, sagt Museumsleiterin Dr. Katja Pourshirazi. Es sei „geprägt von Diagonalen und Dreiecksformen“. Und: „Dass Overbeck mit diesem Werk gerungen hat, bis es schließlich seine endgültige Form fand, kann man noch heute aus einem Brief herauslesen, den er an seine Frau schrieb.“ Eine Kurzführung zum „Bild des Monats“ beginnt am Donnerstag, 19. September, um 17 Uhr.

Wenige Tage zuvor – nämlich: am Sonntag, 15. September – feiert das Overbeck-Museum den 150. Geburtstag des Künstlers mit einem „Tag der offenen Tür“. In der Zeit von 11 bis 18 Uhr gibt es verschiedene Mitmachaktionen. Museumsrundgänge mit Pourshirazi beginnen um 11.30 und 15 Uhr. Eintritt: frei. THOMAS KUZAJ

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Erneut erreichen Hunderte Migranten Griechenland

Erneut erreichen Hunderte Migranten Griechenland

Fotostrecke: Kapino muss Training vorzeitig abbrechen

Fotostrecke: Kapino muss Training vorzeitig abbrechen

Hohe Wahlbeteiligung in Israel beim Kopf-an-Kopf-Rennen

Hohe Wahlbeteiligung in Israel beim Kopf-an-Kopf-Rennen

Fahrer oft betrunken: Viele Unfälle mit E-Scootern in Berlin

Fahrer oft betrunken: Viele Unfälle mit E-Scootern in Berlin

Meistgelesene Artikel

Brand im Kristallpalast: Kino-Neustart für November geplant

Brand im Kristallpalast: Kino-Neustart für November geplant

Kaisenhaus explodiert in Huchting – Brennende Frau rennt aus Gebäude

Kaisenhaus explodiert in Huchting – Brennende Frau rennt aus Gebäude

Schlägerei in der „Waterfront“: Großeinsatz nach Gerüchten um Schüsse

Schlägerei in der „Waterfront“: Großeinsatz nach Gerüchten um Schüsse

Bremer AfD: Ehemaliger Bundespolizist zum neuen Landeschef gewählt

Bremer AfD: Ehemaliger Bundespolizist zum neuen Landeschef gewählt

Kommentare