ZWISCHEN SCHNOOR & SCHLACHTE

Senator Günthner pfeift Großmarkt zurück

Vorlage genutzt: Martin Günthner. Foto: DPA/JASPERSEN

Bremen – Die Altstadt hat den Kajenmarkt, Vegesack den Loggermarkt. Jedenfalls bisher. Seit 1987 war im Bremer Norden zweimal im Jahr – im Frühling und im Herbst – Zeit für den großen maritimen Bummel samt Flohmarkt; beliebt weit über Bremen hinaus. Der vom Heringslogger abgeleitete Name verweist auf Vegesacks Geschichte. Groß die Ernüchterung am vergangenen Sonntag, als der Loggermarkt viel kleiner ausfiel als gewohnt. Tatsächlich hatte der Großmarkt als Veranstalter auch nur noch einen „Logger-Flohmarkt“ angekündigt. Am Dienstag pfiff Wirtschafts- und Häfensenator Martin Günthner (SPD) den Großmarkt zurück – in einer Form, die an Deutlichkeit nichts vermissen ließ. Günthner lehne die „mit seinem Ressort nicht abgestimmte Entscheidung“ des Großmarktes „zur Einstellung des traditionellen Loggermarktes“ zugunsten eines Flohmarktes „entschieden ab“, erklärte Ressortsprecher Tim Cordßen. Rumms, das saß! Der Senator habe die Geschäftsleitung der bremischen Veranstaltungsgesellschaft M3B, zu der der Großmarkt gehört, angewiesen, den Loggermarkt „als Traditionsveranstaltung künftig wieder sicherzustellen“. Für den Loggermarkt-Termin im September erwarte man ein Konzept „im traditionellen Sinne“. Der klammheimlich zusammengekürzte Loggermarkt – eine schöne Vorlage im Wahlkampf. Günthner hat sie genutzt. THOMAS KUZAJ

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Freimarkt 2019 - Bilder vom Auftakt am Freitag

Freimarkt 2019 - Bilder vom Auftakt am Freitag

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der A27-Anschlussstelle Bremen-Vahr

Vollsperrung der A27-Anschlussstelle Bremen-Vahr

Glamour und Grusel: 984. Bremer Freimarkt ist eröffnet

Glamour und Grusel: 984. Bremer Freimarkt ist eröffnet

Klares Urteil der Gutachter: „Seute Deern“ ist „Totalschaden“

Klares Urteil der Gutachter: „Seute Deern“ ist „Totalschaden“

Bremer St.-Joseph-Stift: Kein Personal für Geburten

Bremer St.-Joseph-Stift: Kein Personal für Geburten

Kommentare