Weinzelte und Foodtrucks, Musik und Führungen

Erstes Ratskellerfest: Zwischen Rathaus und Liebfrauenkirche

+
Und prost! Trude und Egon Fischer freuen sich gemeinsam mit Ratskellermeister Karl-Josef Krötz (Mitte) über das erste Ratskellerfest, das am Donnerstagabend eröffnet wurde.

Bremen - Von Elisabeth Gnuschke. Weiße Zelte, moderne Sitzgelegenheiten aus Paletten, mehrere der zur Zeit so angesagten Foodtrucks. Und, ganz wichtig, es ist trocken, sogar die Sonne scheint zum Auftakt am Donnerstagabend, Ratskellermeister Karl-Josef Krötz ist erleichtert: Das erste Ratskellerfest kann beginnen.

Die ersten Plätze im Schoppensteel, dem unscheinbaren Durchgang zwischen Rathaus und Liebfrauenkirche, sind bereits belegt. Zwei Bremer Paare haben gerade eine Beerenauslese probiert und sind begeistert. Jetzt lassen sie sich Kartoffelhandbrot mit Kräuterschmand schmecken. Schmeckt's? „Mmmmhhhh“, ist ihre einhellige Reaktion.

Für den Aufbau des Festes ist Jan Kampe verantwortlich. Und er hat ein gutes Händchen bewiesen. Im „Traditionszelt“ mit gediegenem Rahmen sind klassische Weine und Dauerbrenner deutscher Winzer zu haben. Im „Aromazelt“ ist besonders die Nase gefragt angesichts von Mango- und Mandarinennoten. Die „Perlenlounge“ richtet sich mit modernen, spritzigen Weinen ans jüngere Publikum. 

Besucher zeigen sich begeistert

„Wir möchten uns mal von einer anderen Seite zeigen“, sagt Krötz. Er möchte die „nette Ecke“, den Schoppensteel, im Schutze des historischen Rathauses mit dem Fest beleben. Das scheint ihm zu gelingen, die Besucher am Donnerstagabend sind begeistert, dass „endlich mal was Neues stattfindet“.

Das Ratskellerfest im Schoppensteel (wo vor vielen hundert Jahren ein Gericht zu finden war) dauert bis Sonntag, 6. August. Freitag und Sonnabend ist es von 11 bis 23 Uhr geöffnet, am Sonntag von 11 bis 17 Uhr.

Am Freitag findet ab 17.30 Uhr eine Weinversteigerung mit Ratskellermeister Krötz statt. Zudem gibt es bis Sonntag mehrere Themenführungen („Wein und Schokolade“, „Historisch“, „Secret“), zu denen sich Interessierte anmelden müssen. Außedem werden am Sonnabend und Sonntag um 11 und 13 Uhr offene Kellerführungen, das „Keller Kieken“, angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese spanischen Reiseziele kennt kaum jemand - zu Unrecht

Diese spanischen Reiseziele kennt kaum jemand - zu Unrecht

„Rock das Ding“-Festival - der Aufbau

„Rock das Ding“-Festival - der Aufbau

Abbrucharbeiten in der KGS Leeste

Abbrucharbeiten in der KGS Leeste

Gefahrgut-Einsatz bei der Verdener Kreisverwaltung

Gefahrgut-Einsatz bei der Verdener Kreisverwaltung

Meistgelesene Artikel

Fünfjähriger Junge ertrinkt in Bremer Freibad 

Fünfjähriger Junge ertrinkt in Bremer Freibad 

Brief mit weißem Pulver in Bremen aufgetaucht - Substanz harmlos

Brief mit weißem Pulver in Bremen aufgetaucht - Substanz harmlos

Bremer Online-Supermarkt „Myenso“ liefert auch in abgelegene Ecken

Bremer Online-Supermarkt „Myenso“ liefert auch in abgelegene Ecken

Der Herr der Schienen: Uwe Hoberg ist Eisenbahnbetriebsleiter im Mercedes-Werk

Der Herr der Schienen: Uwe Hoberg ist Eisenbahnbetriebsleiter im Mercedes-Werk

Kommentare