Nachbarn unter Stahlkugelbeschuss

Zweieinhalb Jahre Haft für Waffennarr

Bremen – Ein 44 Jahre alter Mann, der im August 2018 mit einer Schleuder vom Balkon seiner Wohnung im Aalto-Hochhaus in der Vahr aus Menschen mit Stahlkugeln beschossen hat, ist Mittwoch vom Bremer Landgericht zu zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden. Die Kammer hat den Waffennarr nicht wegen dieser Tat verurteilt, sondern wegen schwerer Verstöße gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz.

Der Mann hatte mit seinen kleinen Stahlkugeln einen Nachbarn nur knapp verfehlt, das Dach eines Autos jedoch zerstört. Die Polizei nahm den 44-Jährigen nach der Schussattacke fest. Bei Durchsuchungen entdeckten die Beamten in der Garage des Mannes laut Anklageschrift unter anderem mehr als 150 illegale Böller, kiloweise explosives Pulver, eine Pistole samt Munition, ein Messer, eine „griffbereite“ Luftpistole in seinem Wagen, mehrere Gewehre, einen Schreckschussrevolver und zwei speziell für Wühlmäuse scharfgestellte Sprengfallen, die bei einer Schussabgabe eine Lautstärke von 160 Dezibel verursachten. Zudem stellten die Ermittler mehrere Gramm Cannabis und Kokain sicher.

Der Angeklagte ist seit Prozessbeginn im Februar in der Psychiatrie des Klinikums Bremen-Ost untergebracht. 

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Neue Großkundgebung in Moskau gegen Polizei-Willkür

Neue Großkundgebung in Moskau gegen Polizei-Willkür

„aufMUCKEn“-Festival 2019 - mit Musik gegen Rechts

„aufMUCKEn“-Festival 2019 - mit Musik gegen Rechts

Fußballstar Sergio Ramos heiratet Pilar Rubio

Fußballstar Sergio Ramos heiratet Pilar Rubio

Kinderkönigsschießen im Krandel

Kinderkönigsschießen im Krandel

Meistgelesene Artikel

Koran-Schändung: „Neue Dimension der Perversion“

Koran-Schändung: „Neue Dimension der Perversion“

Ausbruch der Bienenseuche in Bremen - Polizei richtet Sperrbezirk ein

Ausbruch der Bienenseuche in Bremen - Polizei richtet Sperrbezirk ein

A1-Anschlussstelle Arsten gesperrt: Arbeiten laufen in vier Abschnitten

A1-Anschlussstelle Arsten gesperrt: Arbeiten laufen in vier Abschnitten

Vision mit Potenzial

Vision mit Potenzial

Kommentare