Zwei Unfälle fordern zwei Schwerverletzte

Bremen – Zwei Auffahrunfälle auf der A 27 haben am Montagnachmittag zwei Schwerverletzte gefordert. Ein 51-jähriger Autofahrer und eine 75  Jahre alte Beifahrerin wurde von der Feuerwehr aus Autowracks befreit und in umliegende Krankenhäuser gebracht, sagte eine Polizeisprecherin. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen und Staus.

Den Angaben zufolge staute sich gegen 15 Uhr der Verkehr auf der Autobahn in Höhe der Anschlussstelle Industriehäfen. Ein 77 Jahre alter Mercedes-Fahrer fuhr mit seinem Wagen auf ein vorausfahrenden Auto auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeuge massiv beschädigt. Die schwerverletzte Beifahrerin wurde von Einsatzkräften aus dem Mercedes-Wrack befreit. Nach notärztlicher Behandlung wurde die 75-Jährige in eine Klinik gebracht. Lebensgefahr besteht nicht, die Fahrer blieben unverletzt, sagte die Polizeisprecherin.

Im nachfolgenden Rückstau ereignete sich ein zweiter Auffahrunfall. Eine 59-jährige Autofahrerin fuhr auf ein vor ihr staubedingt abbremsendes Fahrzeug auf und schob dieses nach vorne, so dass es mit einem vor ihm stehenden Kleinwagen zusammenstieß. Anschließend schleuderte der Wagen der 59-Jährigen gegen einen im Stau stehenden Smart und einen Sprinter. Ein 51 Jahre alter Autofahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen, alle anderen Beteiligten und Insassen blieben unverletzt, so die Polizei.  

je

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

VfB droht Absturz in die Zweite Liga - Union im Vorteil

VfB droht Absturz in die Zweite Liga - Union im Vorteil

EU-Wahl-Auftakt - Hollands Sozialisten nach Prognose vorn

EU-Wahl-Auftakt - Hollands Sozialisten nach Prognose vorn

Kampf des DEB-Teams nicht belohnt: WM-Aus gegen Tschechien

Kampf des DEB-Teams nicht belohnt: WM-Aus gegen Tschechien

Präventionspuppenbühne in Scheeßel

Präventionspuppenbühne in Scheeßel

Meistgelesene Artikel

CDU im Umfragehoch - Parteichefin auf dem Bremer Marktplatz

CDU im Umfragehoch - Parteichefin auf dem Bremer Marktplatz

Drogensünder im Visier: Polizei zieht 116 Fahrer aus dem Verkehr

Drogensünder im Visier: Polizei zieht 116 Fahrer aus dem Verkehr

Spielwiese für 11.000 Tüftler und Technikfans

Spielwiese für 11.000 Tüftler und Technikfans

Zoff unter Clans: Bedrohung und Prügelei

Zoff unter Clans: Bedrohung und Prügelei

Kommentare