Volksentscheid in Bremen 

Zwei Optionen, ein Kreuz

Bremen - Beim Volksentscheid hat der Wähler zwei Optionen – „Ja“ und „Nein“. Wer „Ja“ ankreuzt, stimmt für eine Änderung der Landesverfassung und die Verlängerung der Wahlperiode auf fünf Jahre.

Wer „Nein“ ankreuzt, stimmt gegen eine Verfassungsänderung und für die Beibehaltung einer vierjährigen Legislaturperiode. Der Gesetzentwurf ist durch Volksentscheid angenommen, wenn die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen für den Gesetzentwurf auf „Ja” lautet. Dies gilt nach Angaben des Wahlamtes allerdings nur, wenn mindestens ein Fünftel der Stimmberechtigten zugestimmt hat. Votiert die Mehrheit für eine längere Wahlperiode, dann gilt die neue Regelung ab der nächsten Bürgerschaftswahl im Jahr 2019. 

je

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Meistgelesene Artikel

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Jürgen Drews, Klaus & Klaus und Malle-Jens sorgen für ein volles Hansezelt

Jürgen Drews, Klaus & Klaus und Malle-Jens sorgen für ein volles Hansezelt

Mann schlägt Begleiterin und greift Helfer an 

Mann schlägt Begleiterin und greift Helfer an 

Kommentare