Zwei Menschen bei Kohlenmonoxid-Unfall in Bremen verletzt

Bremen - In einem Bremer Wohn- und Geschäftshaus sind in der Nacht zum Freitag zwei Menschen durch ausgetretenes Kohlenmonoxid verletzt worden.

Nach Angaben der Feuerwehr wurde die giftige Konzentration in einer Heizungsanlage in einer der Wohnungen freigesetzt. Die Feuerwehr maß in dem Gebäude Kohlenmonoxidwerte, die schon nach einer Stunde zum Tod führen könnten. Seit 2012 sind die Rettungskräfte mit Kohlenmonoxid-Warngeräten ausgestattet. Als die Geräte Alarm auslösten, wurden die Wohnungen geräumt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Freibad Weyhe bereit für Saisonstart 

Freibad Weyhe bereit für Saisonstart 

Vonda Shepard gastiert im „Modernes“

Vonda Shepard gastiert im „Modernes“

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Zukunftstag im Kreis Rotenburg

Zukunftstag im Kreis Rotenburg

Meistgelesene Artikel

„Drivo“: Ein smarter Beifahrer

„Drivo“: Ein smarter Beifahrer

Stück für Stück zurück

Stück für Stück zurück

Leben, Wohnen, Weserblick

Leben, Wohnen, Weserblick

Feuerwehreinsatz am Intercity Hotel Bremen

Feuerwehreinsatz am Intercity Hotel Bremen

Kommentare