Polizei sucht Zeugen

Zwei Fahrradunfälle fast zeitgleich auf Brücke in Bremen

Bremen - Gleich zwei Fahrradunfälle sind am Sonntagabend auf der Wilhelm-Kaisen-Brücke in Bremen passiert.

Ein 19 Jahre alter Autofahrer habe im Stau nicht zu nah auffahren wollen und sei auf den Fahrradweg ausgewichen. Sein Wagen stieß mit einem heranfahrenden 15 Jahre alten Fahrradfahrer zusammen, wie die Polizei mitteilte. Der Radler wurde verletzt und im Krankenhaus behandelt. 

Während Polizisten den Unfall aufnahmen, knallte es rund 50 Meter entfernt erneut: Ein Auto stieß mit einer 19-jährigen Radfahrerin zusammen, die die Straße überquerte. Beide Frauen sagten, dass die Ampel ihnen grün angezeigt hat. Die Radlerin musste ebenfalls ins Krankenhaus. Die Polizei sucht Zeugen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Meistgelesene Artikel

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Wahl 2019: Weyher Bürgermeister will zurück nach Bremen

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

Saniertes Studentenwohnheim „Campus“ bietet 151 Plätze

35-Jähriger landet mit geklautem Wagen kopfüber im Graben und flüchtet

35-Jähriger landet mit geklautem Wagen kopfüber im Graben und flüchtet

Handelskammer: Bremen hat das höchste Wirtschaftswachstum aller Bundesländer

Handelskammer: Bremen hat das höchste Wirtschaftswachstum aller Bundesländer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.