Fast 30 Verletzte bei zwei Bränden in Bremen - Brandstiftung?

+
Da es zu zwei Bränden innerhalb kurzer Zeit in derselben Straße kam, bei dem fast 30 Menschen verletzt wurden geht die Feuerwehr von Brandstiftung aus.

Bremen - Bei zwei Bränden innerhalb kürzester Zeit in derselben Straße sind am frühen Sonntagmorgen in Bremen fast 30 Menschen verletzt worden, darunter mehrere Kinder. Nach ersten Erkenntnissen geht die Feuerwehr von Brandstiftung aus.

Zunächst war in einem dreistöckigen Mehrfamilienhaus im Keller und zweiten Obergeschoss Feuer ausgebrochen, teilte die Feuerwehr mit. Neun Menschen kamen danach mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Keine zwei Stunden später brannte es erneut in der Straße: Bei dem Brand in einem fünfstöckigen Mehrfamilienhaus mussten 20 Bewohner, darunter sieben Kinder und ein Säugling, gerettet werden. Das Feuer war auch hier im Keller ausgebrochen.

Zwei Brände in Bremen

Bei zwei Bränden innerhalb kürzester Zeit in derselben Straße sind am frühen Sonntagmorgen in Bremen fast 30 Menschen verletzt worden, darunter mehrere Kinder. Nach ersten Erkenntnissen geht die Feuerwehr von Brandstiftung aus. © dpa
Bei zwei Bränden innerhalb kürzester Zeit in derselben Straße sind am frühen Sonntagmorgen in Bremen fast 30 Menschen verletzt worden, darunter mehrere Kinder. Nach ersten Erkenntnissen geht die Feuerwehr von Brandstiftung aus. © dpa
Bei zwei Bränden innerhalb kürzester Zeit in derselben Straße sind am frühen Sonntagmorgen in Bremen fast 30 Menschen verletzt worden, darunter mehrere Kinder. Nach ersten Erkenntnissen geht die Feuerwehr von Brandstiftung aus. © dpa
Bei zwei Bränden innerhalb kürzester Zeit in derselben Straße sind am frühen Sonntagmorgen in Bremen fast 30 Menschen verletzt worden, darunter mehrere Kinder. Nach ersten Erkenntnissen geht die Feuerwehr von Brandstiftung aus. © dpa
Bei zwei Bränden innerhalb kürzester Zeit in derselben Straße sind am frühen Sonntagmorgen in Bremen fast 30 Menschen verletzt worden, darunter mehrere Kinder. Nach ersten Erkenntnissen geht die Feuerwehr von Brandstiftung aus. © dpa
Bei zwei Bränden innerhalb kürzester Zeit in derselben Straße sind am frühen Sonntagmorgen in Bremen fast 30 Menschen verletzt worden, darunter mehrere Kinder. Nach ersten Erkenntnissen geht die Feuerwehr von Brandstiftung aus. © dpa
Helmut Mojen (l), leitender Ermittler der Polizei Bremen, und Polizeipräsident Lutz Müller informieren am 30.09.2012 im Polizeipräsidium in Bremen während einer Pressekonferenz über den Stand der Ermittlungen bei Bränden am frühen Morgen. Bei zwei Bränden innerhalb kurzer Zeit in derselben Straße wurden fast 30 Menschen verletzt. Die Feuerwehr geht von Brandstiftung aus. © dpa
Bremens Polizeipräsident Lutz Müller informiert am 30.09.2012 im Polizeipräsidium in Bremen während einer Pressekonferenz über den Stand der Ermittlungen bei Bränden am frühen Morgen. Bei zwei Bränden innerhalb kurzer Zeit in derselben Straße wurden fast 30 Menschen verletzt. Die Feuerwehr geht von Brandstiftung aus. © dpa
Ulrich Mäurer (r, SPD), Senator für Inneres und Sport in Bremen, und Polizeipräsident Lutz Müller informieren am 30.09.2012 im Polizeipräsidium in Bremen während einer Pressekonferenz über den Stand der Ermittlungen bei Bränden am frühen Morgen. Bei zwei Bränden innerhalb kurzer Zeit in derselben Straße wurden fast 30 Menschen verletzt. Die Feuerwehr geht von Brandstiftung aus. © dpa
Ulrich Mäurer (r, SPD), Senator für Inneres und Sport in Bremen, und Polizeipräsident Lutz Müller informieren am 30.09.2012 im Polizeipräsidium in Bremen während einer Pressekonferenz über den Stand der Ermittlungen bei Bränden am frühen Morgen. Bei zwei Bränden innerhalb kurzer Zeit in derselben Straße wurden fast 30 Menschen verletzt. © dpa

„Wir gehen derzeit nicht von einem technischen Defekt aus“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Die Brandursache werde noch untersucht, doch man gehe von Brandstiftung aus, hieß es. Die Polizei Bremen wollte sich im Laufe des Tages äußern.

Bei beiden Bränden waren rund 160 Rettungskräfte im Einsatz. Die genaue Höhe des Schadens ist noch unklar. Beim ersten Brand allein schätzen die Ermittler den Schaden auf 100 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Federers Zittersieg - Keine "Sunday-Night-Party" für Görges

Federers Zittersieg - Keine "Sunday-Night-Party" für Görges

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Meistgelesene Artikel

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

770 Herren, 30 Damen, kein Senatsmitglied: Weiterhin Kritik am Bremer Eiswettfest

770 Herren, 30 Damen, kein Senatsmitglied: Weiterhin Kritik am Bremer Eiswettfest

Gold und Dramatik

Gold und Dramatik

„Sieg Heil“-Rufe im Hauptbahnhof Bremen- Polizei nimmt 26-Jährige fest

„Sieg Heil“-Rufe im Hauptbahnhof Bremen- Polizei nimmt 26-Jährige fest

Kommentare