Hochdramatisches Finale

Lampater/Stroetinga wachsen am Ende Flügel

+
So sehen Sieger aus: Leif Lampater (links) und Wim Stroetinga gewannen gestern Nacht das vielleicht packendste Sixdays-Finale, das Bremen je erlebt hat. 

Bremen - Von Gerd Töbelmann. Spannung auf den letzten Metern – das ist beim Bremer Sechstagerennen nichts Neues. Aber was sich gestern Nacht bei der 50. Auflage der Sixdays vor 6 000 Zuschauern in der ÖVB-Arena abspielte, war Radsport-Irrsinn.

Am Ende entschieden zwei, drei Zentimeter im letzten Sprint für Leif Lampater (Waiblingen) und seinen niederländischen Partner Wim Stroetinga und gegen Robert Bartko/Marcel Kalz (Potsdam/Berlin), die nach der letzten Jagd runden- und punktgleich waren. Dritte wurden Andreas Müller (Österreich) und Marc Hester (Dänemark).

„Am Ende sind uns Flügel gewachsen“, jubelte Lampater (31), „hier zu gewinnen, bei der 50. Auflage, das ist etas ganz Spezielles.“ Für Lampater war es der zweite Triumph in Bremen. 2009 hatte er mit Erik Zabel gewonnen. Stroetinga (28) war zuvor noch nie in Bremen gefahren.

Bartko (38), vierfacher Bremen-Sieger, konnte sein Pech kaum fassen: „Punktgleich! Vielleicht kann man da ja als meinen fünften Sieg werten . . .“ Partner und Vorjahresgewinner Kalz (26) tröstete sich mit der Erkenntnis: „Eigentlich sind wir auch Sieger.“

Die Ausgangslage vor dem Schlusstag hatte bereits ein elektrisierendes Finale versprochen: Kalz, der 2013 mit Franco Marvulli gewonnen hatte, und Bartko lagen Kopf an Kopf mit Lampater/Stroetinga in Führung – auch da schon runden- und punktgleich! Das gab es in 50 Jahren Sixdays in Bremen noch nie.

Bremens Sportlicher Leiter Erik Weispfennig hatte den Aktiven gestern noch eine Zusatzschicht in den Zeitplan geschrieben. Da ein sonst am Schlusstag immer eingefügter Showteil gestrichen wurde, ordnete Weispfennig kurzerhand eine kleine Jagd (30 Minuten) an. „Auf unserem Mist ist das bestimmt nicht gewachsen“, konnte sich etwa Lampater mit der zusätzlichen Belastung so kurz vor der finalen Jagd über 60 Minuten nicht anfreunden. Bartko nahm das Ganze gelassen hin: „Ich kann das sowieso nicht ändern.“ Der 38-jährige aus Potsdam war froh, dass er in Bremen überhaupt in Form gekommen ist: „Rotterdam in der vergangenen Woche war nicht gut von mir. Aber hier wurde es von Tag zu Tag besser.“ Das konnte Weispfennig nur bestätigen: „Robert ist wieder ein echter Leader. Er und Kalz sind die besten Diesel im Feld.“

Demgegenüber stehen die beiden Turbos Lampater und Stroetinga. Vor allem der Holländer Stroetinga bestach durch seinen Antritt. „Es ist unglaublich, wie Wim abgeht, wenn er zum Rundengewinn ansetzt“, schmunzelte Lampater.

Sixdays-Finale am Dienstag: Teil 1

Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers

Sixdays-Finale am Dienstag: Teil 2

Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers
Sixdays-Finale am Dienstag: Erst mit dem allerletzten Sprint fiel die Entscheidung für Leif Lampater aus Waiblingen und dem erstmals in Bremen startenden Wim Stroetinga (Team SPARKASSE BREMEN) aus den Niederlanden. Zentimeter vor dem Zielstrich fing Lampater mit einem unglaublichen Finish unter dem donnernden Applaus der Zuschauer das bis dahin knapp führende Team mit Titelverteidiger Marcel Kalz und Robert Bartko (SWB) noch ab, gewann um Zentimeter. © Fotos: Sigi Schritt, Jantje Ehlers, Rieke Ehlers

Um 22.47 Uhr schoss Schauspielerin Ingrid Steeger – beidhändig – die letzte, einstündige Jagd an. Und da ging’s dann richtig ab: Lampater/Stroetinga und Bartko/Kalz holten noch einmal alles aus ihren Beinen und hetzten sich über das 166-Meter-Oval. Gelang einem der Top-Teams ein Rundengewinn, folgte der Konter auf dem Fuß – großer Radsport in dieser knallharten letzten Jagd!

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Jahrestagung der Preisrichter für Rasse- und Ziergeflügel 

Jahrestagung der Preisrichter für Rasse- und Ziergeflügel 

Kreisjugendfeuerwehrtag in Luttum

Kreisjugendfeuerwehrtag in Luttum

Freilichtbühne Holtebüttel: „Ein Mörder steht im Walde“

Freilichtbühne Holtebüttel: „Ein Mörder steht im Walde“

Benefizturnier des Vereins „Hafensänger & Puffmusiker“

Benefizturnier des Vereins „Hafensänger & Puffmusiker“

Meistgelesene Artikel

A1-Anschlussstelle Arsten gesperrt: Arbeiten laufen in vier Abschnitten

A1-Anschlussstelle Arsten gesperrt: Arbeiten laufen in vier Abschnitten

Koran-Schändung: „Neue Dimension der Perversion“

Koran-Schändung: „Neue Dimension der Perversion“

Ausbruch der Bienenseuche in Bremen - Polizei richtet Sperrbezirk ein

Ausbruch der Bienenseuche in Bremen - Polizei richtet Sperrbezirk ein

Vision mit Potenzial

Vision mit Potenzial

Kommentare