Zoo-Besucher können kleines Mädchen erstmals sehen

Eisbärbaby Lili schnuppert erstmals Seeluft in Bremerhaven

+
Lili durfte sogar schon schwimmen gehen.

Bremerhaven - Erst eine Runde im Pool drehen, dann in den weichen Holzschnitzeln wälzen. Deutschlands einziges Eisbärbaby Lili legte bei seinem ersten öffentlichen Freiluftauftritt am Dienstag im Bremerhavener Zoo am Meer eine bühnenreife Show hin.

Kaum hatte das fast vier Monate alte Polarbärchen die Stufen zum Außengehege erklommen, folgte es Mutter Valeska in den drei Meter tiefen Pool. "Da ist uns fast das Herz stehen geblieben", gestand Tierpfleger Frank Schlepps. "Sie ist eine richtige Wasserratte." Lili habe zwar hinter den Kulissen das Schwimmen gelernt. Doch mit einem so schnellen Bad habe niemand gerechnet.

Lili ist das zweite Baby von Valeska und Vater Lloyd. 2013 war bereits die heute im niederländischen Emmen lebende Lale zur Welt gekommen. "Valeska ist viel entspannter, weil es das zweite Jungtier ist", sagte Zoodirektorin Heike Kück. Bei Nieselregen spielte die Eisbärmutter ausgelassen mit ihrer Tochter und säugte sie sogar auf der Anlage. Das sei ein großer Vertrauensbeweis, so Pfleger Thomas Grunert.

Eisbär-Milch enthält gut 30 Prozent Fett. "Lili nimmt pro Tag rund 300 Gramm zu", freute sich Zootierarzt Joachim Schöne. Mittlerweile wiege sie etwa 25 Kilogramm und fresse bereits kleine Portionen Rinderhack. Zudem knabbere sie probeweise an Möhren, Knochen und Ästen herum. "Irgendwann frisst sie das auch mit", sagte Kück.

Eisbärin Lili: Erstes Bad im Freien

Muttermilch wird sich Lili aber trotzdem noch viele Monate schmecken lassen. Frank Schlepps sieht deutliche Unterschiede zwischen Lale und Lili. "Lili war zuerst sehr gemütlich und rund. Lale war von vornherein kecker." Doch Lili habe in den letzten Wochen ordentlich aufgeholt. "Sie hat im Spielbecken getobt und uns alle nass gespritzt."

Für Schlepps markiert die Eisbärengeburt den Höhepunkt seiner Tierpflegerlaufbahn. "Das ist nichts Alltägliches", sagte er sichtlich gerührt. Zur Freiluftpremiere kamen nur wenige Zoobesucher. Doch die waren allesamt hingerissen und schossen hunderte Fotos.

"Valeska ist eine tolle Mutter", meinte die Bremerhavenerin Petra Theuring. "Ich hab' mir heute Morgen extra den Wecker gestellt, damit ich Fotos machen kann."

Lili ist seit 1935 das 36. Eisbärenjungtier in Bremerhaven. Weltweit kamen in der Zuchtsaison 2015 laut Tierarzt Schöne 14 Zooeisbären zur Welt, neun davon leben noch. - dpa

Lesen Sie auch: Die neue „Lale“ heißt „Lili“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

250 Kilo schwere Weltkriegsbombe in Hastedt entschärft

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

„Mein Kunst-Stück“ mit Anette Venzlaff: Ein Herz für Verlierer

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare