50 Tage Haft

Zigarette wird aggressivem Mann zum Verhängnis

Bremen - Eine Zigarette und ein Tritt waren Auslöser für die Verhaftung eines 41-Jährigen in Bremen. Der Mann aus Neustadt am Rübenberge rauchte am Hauptbahnhof der Hansestadt und wurde daraufhin von einem Mitarbeiter der Bahn angesprochen, wie die Polizei mitteilte.

Als der 41-Jährige aggressiv wurde, den Bahnmitarbeiter anspuckte und ihm in den Rücken treten wollte, rief jener die Bundespolizei. Bei den Ermittlungen wegen Körperverletzung stellten die Beamten fest, dass der Neustädter polizeilich bekannt war. Wegen Sachbeschädigung lag ein Vollstreckungshaftbefehl über 400 Euro vor - ersatzweise 50 Tage Haft. Da der 41-Jährige nicht zahlte, musste er ins Gefängnis. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Immobilien in Bremen werden immer teurer

Immobilien in Bremen werden immer teurer

Kommentare