Polizei bittet um Zeugenhinweise

Drei bewaffnete Männer überfallen Getränkemarkt

Bremen - Drei maskierte Männer haben am späten Montagabend einen Getränkemarkt in Woltmershausen an der Dötlinger Straße überfallen. Dabei bedrohten sie die Mitarbeiter mit einem Messer und einer Pistole. Nun sucht die Polizei nach Zeugen der Tat.

Die unbekannten Täter hatten sich gegen 22.20 Uhr über eine Hintertür Zutritt in den Lagerraum des Marktes verschafft, teilte die Polizei am Dienstag mit. Nachdem sie die beiden 21 Jahre alten Mitarbeiter mit Messer und Pistole bedroht hatten, zwangen sie die beiden, sich auf den Boden zu legen. Dabei verletzten sich beide leicht am Kopf.

Die dunkel gekleideten und mit Sturmhauben maskierten Männer sind laut Aussage der Angestellten zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß. 

Nun bitten die Ermittler Zeugen um Täterhinweise, Aussagen nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/3623888 entgegen.

Weiterer Dieb platzt in Polizeiarbeit hinein

Als Kuriosität am Rande betrat noch während der Arbeit der Polizei am Tatort eine maskierte männliche Person das Geschäft und versuchte, eine Flasche Alkohol zu stehlen. Als die Spurensicherer darauf reagierten, ergriff der Maskierte die Flucht und verschwand in der Dunkelheit. Eine äußerliche Übereinstimmung stellten die Beamten allerdings nicht fest.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Skifahren in Neuengland: Kleine Berge, große Vielfalt

Skifahren in Neuengland: Kleine Berge, große Vielfalt

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Einzelkritik: Nur Pavlenka in guter Form

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Adventsbasar Oberschule Dörverden

Meistgelesene Artikel

Grünkohl als Öl und Praline

Grünkohl als Öl und Praline

Bremer Borgward-Areal: Kauf verzögert sich

Bremer Borgward-Areal: Kauf verzögert sich

Bremen: Auftakt in Drogenprozess gegen vier Männer

Bremen: Auftakt in Drogenprozess gegen vier Männer

„Harms am Wall“: Zeitpunkt für Abriss völlig offen

„Harms am Wall“: Zeitpunkt für Abriss völlig offen

Kommentare