Zauberhafter Vorgeschmack

Thommy Ten und Amélie van Tass kommen ins Musicaltheater

+
Amélie van Tass und Thommy Ten zeigen nach großen Erfolgen am Broadway und im US-Fernsehen ihre Mentalmagie erstmals auf einer Deutschlandtour.

Bremen - Von Martin Kowalewski. Die Augenbinde ist pechschwarz. Da kommt kein Licht durch. Amélie van Tass hebt ihr Haar und zeigt ihre Ohren. „Sehen Sie, da steckt absolut nichts“, sagt die Zauberin. Ihr Partner Thommy Ten legt ihr die Binde um. Sie wendet ihren Kopf ab.

Eine kleine Vorstellung der Weltmeister in Mentalmagie auf einem Sofa in einer Suite im Hotel Radisson Blu beginnt. Ein Vorgeschmack auf die Tournee „Einfach Zauberhaft“, mit der das Duo am Freitag, 3.  November, um 20 Uhr im Musicaltheater am Richtweg gastiert.

Ten nimmt zufällig ausgewählte Gegenstände entgegen. Erste Runde: Eine alte Visitenkarte. Ten tastet diese ab. Auch van Tass streicht über ihre Hand. „Das ist eine große Visitenkarte.“ Das schien ihr leicht zu fallen. Doch Ten will noch etwas mehr: „Sag’ mit doch noch mal die letzten vier Zahlen der Handynummer. Die Zauberin tastet und grübelt kurz. Dann sagt sie langsam die korrekte Zahlenfolge: „6927“.

Runde zwei: Ten nimmt ruhig und ohne Klappern einen Schlüsselbund entgegen. Van Tass erkennt das sofort und sagt: „Da hängen drei Schlüssel dran.“ Richtig. „Da ist noch mehr. Da sind nicht nur Schlüssel dran“, sagt die Zauberin. „Ich bin mir nicht sicher. Vielleicht der Anhänger eines Autoschlüssels?“ Das kommt der Realität nahe: Ein Flaschenöffner hängt mit am Bund.

Runde drei: Ein Geldschein. „Hm, ein Geldschein. Sie trauen uns nicht allzu sehr. Das sind fünf Euro“, sagt van Tass. Ten fordert wieder ein sehr kleines Detail: „Sag’ mir doch noch bitte kurz die Seriennummer auf dem Schein.“ Van Tass grübelt kurz und sagt langsam die richtige Zahlenfolge: „437941“.

"In der Handtasche bleibt alles, wie es ist"

Mentalmagier täuschen nicht das Auge, sondern den Verstand. Das hat viel mit Gedankenlesen zu tun. „Wir greifen die vielen Wunder des Alltags auf und machen es für den Verstand unmöglich, diese zu durchdringen“, sagt Ten. Wie es sich für Zauberer gehört, bewahren natürlich beide Stillschweigen darüber, wie sie den Verstand überlisten.

Van Tass sagt immerhin so viel: „Es sind die Kleinigkeiten. Es ist die Beziehung zwischen Mann und Frau. Es sind Gefühle, Gedanken und so weiter. Es geht immer zwischen uns. Ohne den anderen geht es nicht.“

Ein bisschen könne das sogar jeder Mensch. „Wir führen zum Beispiel in Shows gerne mal zwei wildfremde Menschen zusammen. Da ist irgendwie eine Verbindung. Der eine weiß, was der andere denkt“, sagt Ten. Die Zuschauer sollen der wichtigste Teil und sogar Mitspieler in der Show sein. Also doch Gedankenübertragung? „Manche Leute finden es unheimlich, wenn ich weiß, was in deren Handtasche ist“, sagt van Tass. Auf magische Eingriffe verzichtet die Zauberin aber. „Ich lese nur die Gedanken. In der Handtasche bleibt alles, wie es ist.“

Van Tass ist ausgebildete Tänzerin und hat auch Schauspielerfahrung. „Ich habe früher schon Choreographien für Schauspielshows entworfen“, sagt sie. Ihr Blick richte sich besonders auf den Gesamteindruck. „Der Trick ist immer nur ein minimaler Teil des Ganzen. Dazu kommen noch das Bühnenbild, die Kostüme und auch die Musik“, sagt van Tass. Die eigens für die Show komponierte Musik wurde von den Prager Philharmonikern aufgenommen.

Van Tass sagt: „Es gibt zwei Arten von Zuschauern. Da sind die Grübler. Die wollen wissen, wie es funktioniert. Und es gibt diejenigen, die mit offenem Mund dasitzen und sich gerne verzaubern lassen. Die wollen nie wissen, wie es funktioniert. Die Illusion wäre dann weg“, so die Mentalmagierin.

Sie zählt sich selber zu der zweiten Gruppe. Thommy Ten empfiehlt den Gästen, sich einfach fallen zu lassen und die Alltagssorgen für eine Zeit zu vergessen.

Karten für die magische Show gibt es unter anderem in den Geschäftsstellen unserer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Terroropfer sollen mehr Entschädigungen und Hilfe bekommen

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Rotenburger Kantor-Helmke-Schule

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Zwei Tote nach Unfall in Schweizer Gotthardtunnel

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter

Meistgelesene Artikel

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Pferdeshow „Apassionata“ kommt mit „Gefährten des Lichts“

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Schlagabtausch über Bremens Doppeletat 2018/2019

Grünkohl als Öl und Praline

Grünkohl als Öl und Praline

Bremer Borgward-Areal: Kauf verzögert sich

Bremer Borgward-Areal: Kauf verzögert sich

Kommentare