Serie: „Mein Kunst-Stück“

Angela Brockmann und ihr Bild „Konträr“: Wünsche, nah beieinander

Mit Blick auf die Weihnachtszeit bewusst ausgewählt: Angela Brockmanns Bild soll zum Nachdenken anregen. Foto: Davids
+
Mit Blick auf die Weihnachtszeit bewusst ausgewählt: Angela Brockmanns Bild soll zum Nachdenken anregen.

Bremen - Von Tido Davids. Erst mit 44 Jahren hat die gebürtige Bremerin das Malen wiederentdeckt. Bis dahin hatte der Job sie fest im Griff. Durch Kurse und Workshops eignete sie sich das Kunsthandwerk wieder an. Das Ergebnis: Taschen, Schmuck und Bilder. Mit einem ihrer Werke ist Angela Brockmann heute Teil unserer Serie „Mein Kunst-Stück“.

Das ausgesuchte Bild zeigt ein ungleiches Paar. Auf der linken Seite ist eine korpulentere Frau im Bikini zu erkennen, rechts davon sitzt ein abgemagerter Hund. Während die Frau in den Sonnenuntergang blickt, schaut der Hund sie erwartungsvoll an. Das Ölgemälde entstand 2016. Die Idee kam der Künstlerin, als sie selbst am Strand lag. „In meinen Augen hat das Bild eine enorme Aussagekraft: Konträre Wünsche, so nah beieinander“, sagt Brockmann.

Angefangen zu malen hat die Bremerin bereits sehr früh. „Als Vorbereitung auf das Interview habe ich extra mein Grundschulzeugnis hervor geholt. Darin steht: Angela malt gerne“, erzählt die 62-Jährige. Die Bremerin malte bis zum 25. Lebensjahr regelmäßig. Mit Beginn des Maschinenbaustudiums änderte sich das. „Während des Studiums musste ich viel lernen. Im Anschluss daran forderte mein Job bei der Telekom einen Großteil meiner Zeit.“ Als Ausgleich diente der Garten, „den mein Mann und ich gemeinsam pflegen – bis heute“, sagt Brockmann.

Als sie das Malen schließlich wiederentdeckte, begann sie, an VHS-Kursen teilzunehmen und Workshops bei renommierten Künstlern zu besuchen. Hinzu kamen Malreisen. Die letzte ging nach Greetsiel. Gemeinsam mit Wilfried Ploderer, einem österreichischen Künstler, zeichnete die Bremerin eine Woche lang. „Ich verstehe Malen vor allem als Handwerk, das trainiert werden kann. Übung macht den Meister“, findet die 62-Jährige.

Heute ist die Künstlerin im Ruhestand. Ein fester Termin ist die freie Malgruppe im Bremer Westend in Walle geworden. Im Sommer trifft sich die Künstlerin mit Gleichgesinnten im Bürgerpark, um an der frischen Luft zu zeichnen.

Kunst allgemein sei unheimlich facettenreich. „In erster Linie verschönert sie das Leben. Private und öffentliche Räume können individuell gestaltet werden. Außerdem spiegelt Kunst die Kultur einer Gesellschaft wider. Verschiedene Länder, unterschiedliche Kunstformen“, sagt die Künstlerin. Darüber hinaus könne Kunst wachrütteln und polarisieren – um Diskussionen auszulösen und auf Missstände aufmerksam zu machen.

Zu den Künstlern, die Angela Brockmann bewundert, zählen Salvador Dalí (1904 bis 1989) und der Bremer Künstler Siegfried Zademack (geboren 1952). „Dalí war in meinen Augen ein Gesamtkunstwerk: Er prägte den Surrealismus und vermarktete sich selbst als genialer Exzentriker“, sagt die 62-Jährige. An Zademack beeindrucke sie die akribische Arbeitsweise. „Alles ist gewollt, er überlässt nichts dem Zufall und malt nahezu pedantisch“, sagt die Bremerin. Beide Künstler hätten ihren eigenen Malstil beeinflusst; Brockmann malt gerne realistisch, inzwischen sogar fotorealistisch und surrealistisch.

Über sich selbst sagt die 62-Jährige, dass sie keine Profi-Künstlerin sei. Trotzdem habe sie sich tiefergehend mit der Kunst auseinandergesetzt. Sich kreativ auszuleben, sei später eine Art Ausgleich zum Berufsleben geworden. Bereut habe sie ihre Entscheidung nie: „Ich war genau so gerne Maschinenbau-Ingenieurin, wie ich Künstlerin bin. Den Mut, dieses schöne Handwerk zum Beruf zu machen, bewundere ich. Dazu gehört viel Idealismus“, so Brockmann abschließend.

Weitere Infos auf

www.angeladesign.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Manke & Coldewey: Erfolg mit Lebkuchen aus Bremen

Manke & Coldewey: Erfolg mit Lebkuchen aus Bremen

Manke & Coldewey: Erfolg mit Lebkuchen aus Bremen
Mercedes: Kurzarbeit in Bremen – hunderte Leiharbeiter auf der Straße

Mercedes: Kurzarbeit in Bremen – hunderte Leiharbeiter auf der Straße

Mercedes: Kurzarbeit in Bremen – hunderte Leiharbeiter auf der Straße
Corona-Chaos um neue Verordnung: Was gilt in Bremen wann und wo?

Corona-Chaos um neue Verordnung: Was gilt in Bremen wann und wo?

Corona-Chaos um neue Verordnung: Was gilt in Bremen wann und wo?
Acht-Millionen-Diebin untergetaucht: Wo ist Yasemin Gündogan?

Acht-Millionen-Diebin untergetaucht: Wo ist Yasemin Gündogan?

Acht-Millionen-Diebin untergetaucht: Wo ist Yasemin Gündogan?

Kommentare