Wissenschaftler der Hochschule Bremen und Berliner Start-up entwickeln E-Learning-Portal für Angehörige

Praktische Hilfestellungen für den Pflegealltag

+
Ein neuer Online-Kurs vermittelt Angehörigen Tipps für die häusliche Pflege.

Bremen - Von 2,6 Millionen pflegebedürftigen Menschen werden der Hochschule Bremen zufolge etwa 1,6 Millionen zu Hause versorgt. In einem gemeinsamen Projekt haben die Hochschule und das vor drei Jahren gegründete Berliner E-Health-Unternehmen „Töchter & Söhne“ den nach eigenen Angaben ersten Online-Kurs für pflegende Angehörige entwickelt.

Prof. Dr. Matthias Zündel begleitete für die Hochschule das Vorhaben aus pflegewissenschaftlicher Sicht. Ihm kam es besonders darauf an, dass der Kurs mit Blick auf den Bedarf der Zielgruppe die Probleme von Lebensgestaltung und Lebensqualität sowohl der pflegenden Angehörigen als auch der zu Pflegenden integriert. „Es ist ein Kurs entstanden, der zunächst praktische Hilfestellungen bei den konkreten pflegerischen Tätigkeiten leistet“, so der 39-jährige Pflegewissenschaftler. „Andererseits haben wir Wert darauf gelegt, dass pflegende Angehörige die Fähigkeiten ihrer Angehörigen nicht übersehen, sondern diese integrieren.“ Es gehe um den Aufbau eines gemeinsamen Alltags, der nicht nur die pflegerische Leistung in den Mittelpunkt stelle.

Die Kooperationspartner haben Pflegetipps und Pflegeinformationen zusammengetragen und in ein nach eigenen Angaben nutzerorientiertes Format gebracht. Wie ein persönlicher Pflegeberater führe der Online-Kurs mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Illustrationen und Fallbeispielen durch alltagstypische Situationen der Pflege, biete unmittelbar auf den Pflegehaushalt zugeschnittene Unterstützung und motiviere durch interaktive Anwendungen, heißt es. „Entsprechende Seminare außer Haus wahrzunehmen, ist Angehörigen häufig allein zeitlich nicht möglich“, weiß Thilo Veil, Geschäftsführer des Berliner Start-up-Unternehmens.

Außerdem könnten Nutzer untereinander Erfahrungen austauschen, Pflegetipps veröffentlichen und Treffen organisieren. Individuelle Fragen aus dem Pflegealltag beantworten Experten per Mail, heißt es.

vr

https://pflege.curendo.de/pflegekurse

Das könnte Sie auch interessieren

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Meistgelesene Artikel

26,8 Millionen Euro für Gewerbeflächenentwicklung

26,8 Millionen Euro für Gewerbeflächenentwicklung

Speedfolk von „Fiddler’s Green“ vertreibt trübe Gedanken

Speedfolk von „Fiddler’s Green“ vertreibt trübe Gedanken

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

„Mein Kunst-Stück“ mit Naser Agha: „Von Aleppo nach Bremen“

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Mercedes-Benz-Werk Bremen produziert achtmillionstes Auto

Kommentare