Mahl der Arbeit mit Yasmin Fahimi

„Wir brauchen einen

+
Yasmin Fahimi (links) und die Bremer DGB-Chefin Annette Düring gestern im Rathaus.

Bremen -  Die Themen Leiharbeit und Rente standen gestern Abend beim „Mahl der Arbeit“ im Rathaus im Mittelpunkt. Insbesondere zur Leiharbeit gebe es noch viele unterschiedliche Auffassungen, räumte Festrednerin Yasmin Fahimi, Staatssekretärin im Bundesarbeitsministerium, ein. Dennoch betonte die SPD-Politikerin im Gespräch mit Journalisten vor dem Mahl ebenso wie Annette Düring, Bremer Chefin des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB): „Wir brauchen einen Kompromiss.“

Neun Monate zulässige Leiharbeit sei der Gewerkschaft eigentlich zu lang, dennoch sei der vorliegende Gesetzesentwurf „ein Schritt in die richtige Richtung“, so Düring. Sie forderte vor allem „viel mehr“ Informationen für die Betriebsräte. Fahimi betonte, dass Leiharbeit nicht abgeschafft werde solle, man wolle lediglich den Missbrauch beenden. Die Staatssekretärin hielt vor rund 230 Teilnehmern, insbesondere Betriebs- und Personalräte, einen Vortrag unter dem Thema „Mitbestimmung in der Arbeitswelt von morgen“. Es sei immer schwieriger, Mitarbeiter zu erreichen, sagte dazu Düring mit Blick auf Ausgliederungen bei Betrieben. Ein weiteres Thema war die Rente. Das Thema eigene sich nicht für den „schnellen Wurf“, so Fahimi. Gebraucht werde politischer Konsens. Sie bezeichnete die Rente als „sicher und stabil“. Mit Blick in die Zukunft sei jedoch neben der gesetzlichen Rente eine Betriebsvorsorge vonnöten. Fahimi favorisiert da eine „Branchenlösung“. Steuerliche Förderungen müssten ausgebaut werden. Eine Lösung sei zu finden, wie man bei der Rente eine Absicherung über die Grundversorgung von rund 800 Euro hinaus erreichen könne.

gn

Mehr zum Thema:

Netanjahu lässt Treffen mit Gabriel platzen

Netanjahu lässt Treffen mit Gabriel platzen

Wolf Kurti wird in Hannover ausgestellt

Wolf Kurti wird in Hannover ausgestellt

Blutige Proteste: Bereits 25 Tote in Venezuela

Blutige Proteste: Bereits 25 Tote in Venezuela

Bilder vom brutalen „Jahrhundert-Raub“ in Paraguay

Bilder vom brutalen „Jahrhundert-Raub“ in Paraguay

Meistgelesene Artikel

„Drivo“: Ein smarter Beifahrer

„Drivo“: Ein smarter Beifahrer

Kleines Teil, große Wirkung

Kleines Teil, große Wirkung

Abgeflext und abgeschleppt

Abgeflext und abgeschleppt

Stück für Stück zurück

Stück für Stück zurück

Kommentare