Opposition fordert „ganzheitliches“ Innenstadtkonzept mit neuen Laufwegen

CDU will Parkhaus schließen

Die Knochenhauerstraße als Fußgängerzone – so könnte sie nach den Vorstellungen der CDU aussehen. Verbesserte „Rundläufe“ in der Innenstadt sollen mehr gute Geschäftslagen schaffen, sagen die Abgeordneten.

Bremen - Von Thomas Kuzaj - Parkhaus Mitte weg, Autos weiter raus aus der Innenstadt. Nein, nicht die Grünen haben das gestern vorgeschlagen, sondern die oppositionelle CDU. Sie stellte ihre Leitlinien für die Bremer Innenstadtentwicklung vor.

Auch Rot-Grün diskutierte vor nicht allzu langer Zeit große Pläne für die Innenstadt – Stichwort: Ansgari-Quartier. Daraus wurde nichts (bis auf den Umstand, dass Immobilien mehrmals den Besitzer wechselten). Nun wird über eine „kleine Lösung“ im Bereich des Lloyd-Hofs (früher: Ansgari-Passage) gesprochen. Zu klein, findet die CDU. Es gehe darum, die Innenstadt und ihre Ränder im Ganzen zu betrachten, sagt Jörg Kastendiek, Wirtschaftspolitiker der CDU-Fraktion. Zudem müsse endlich ein Masterplan für die City her, um „Rahmenbedingungen für Investitionen“ zu schaffen.

Wirtschaft und Tourismus, Kultur und Geschichte – das sind für die CDU jene Faktoren, die den Reiz der Bremer Innenstadt ausmachen. Es gelte, diese Stärken auszuspielen. Nicht zuletzt auch, weil es andernorts keinen Stillstand gibt. Kastendiek verweist auf die Schlosshöfe Oldenburg und auf Dodenhof in Posthausen, wo man inzwischen „fast die Verkaufsfläche der Bremer Innenstadt erreicht“ habe.

Kastendieks Kollege Heiko Strohmann, stellvertretender CDU-Fraktionschef, sagt: „Der anhaltende Stillstand bei der Entwicklung der City birgt die große Gefahr, dass in einem schleichenden Prozess immer mehr Besucher in die Umlandgemeinden und Einkaufszentren abwandern.“ Er nennt unter anderem die „Waterfront“ und den Ochtumpark.

Für Bremen seien, so die CDU, „mutige Entscheidungen“ nötig: „Die Innenstadt muss sich verändern. Der große Wurf wird aber nur gelingen, wenn Denkblockaden durchbrochen werden“, sagt Strohmann. Bessere „Rundläufe“ für die Kundenströme – wie sie auch die City-Initiative will – fordert Kastendiek.

Abseits vom „Konsum-L“, das aus den L-förmig zu einander liegenden Bereichen Obern- und Sögestraße besteht, habe die Bremer Innenstadt zu wenig zu bieten. Diese „Rundläufe“ (und damit en passant mehr 1-a-Lagen) müssten geschaffen werden – so kommt die CDU auf ihre spektakulär anmutenden Ideen.

„Unser Vorschlag ist, das Parkhaus Mitte mittelfristig aufzugeben“, sagt Kastendiek. Auf diese Weise könnten Verkaufsflächen ab 1 500 Quadratmetern geschaffen werden, wie sie nach einer Untersuchung des Stadtforschungsbüros Junker und Kruse bislang fehlen. Damit weiter Autos in die Innenstadt kommen können, regt die CDU an, die oberen Etagen des Lloyd-Hofs in Parkflächen umzuwandeln. Im Sinne flüssiger Passanten-Laufwege sollten Carl-Ronning-Straße und Knochenhauerstraße – heute Zufahrt zum und Abfahrt aus dem Parkhaus Mitte – Fußgängerzonen werden. Autofahrer müssten also etwas weiter abseits parken.

„Gleich vom Parkhaus ins Geschäft fallen, das muss nicht sein“, sagt Heiko Strohmann. Wohlgemerkt: ein CDU-Politiker.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“

Weihnachtsmarkt Bremen: „Bei 2G plus können wir dicht machen“
Bremer Polizei fasst jungen Räuber: „Hände weg, oder ich steche dich ab“

Bremer Polizei fasst jungen Räuber: „Hände weg, oder ich steche dich ab“

Bremer Polizei fasst jungen Räuber: „Hände weg, oder ich steche dich ab“
Wilde Verfolgungsjagd in Bremen: Polizei stellt vermeintlich Betrunkenen

Wilde Verfolgungsjagd in Bremen: Polizei stellt vermeintlich Betrunkenen

Wilde Verfolgungsjagd in Bremen: Polizei stellt vermeintlich Betrunkenen
Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Booster-Impfungen in Bremen: Hier gibt‘s den Termin zum Corona-Schutz

Kommentare