Werder-Fußballschule geht auf Seereise

Grün-weiße Kreuzfahrt

+
Werder-Legende Dieter Eilts geht als Chef der Werder-Fußballschule mit an Bord.

Bremen - Grün-Weiß schippert just in schwerer See. Der Untergang droht. Doch noch ist das rettende Ufer in Sicht. Wer weiß, was wird. Früher war ja auch die Zukunft besser.

In den Sommerferien jedenfalls ruht der Ball. Und sticht Werder in See. Anders ausgedrückt: Vom 10.bis zum 17. Juli 2016 legt die „Serenade of the Seas“ der Reederei RCCL zur ersten Familien-Kreuzfahrt mit grün-weißer Beteiligung ab. An Bord ist die Werder- Fußballschule für Kinder von sechs bis 13 Jahren – mit Kapitän Dieter Eilts und „Cheftrainer“ Frank Ordenewitz. Die Reise führt dabei zu Metropolen der Ostsee.

Die „Serenade of the Seas“ ist drei Fußballfelder lang.

Der eigentliche Clou der Kooperation zwischen Werder und dem Bremer Reiseveranstalter „Sea Side Story“ beginnt bereits Wochen vor dem Start der Kreuzfahrt: „Alle teilnehmenden Kinder lernen sich bereits während eines Werder-Heimspiels kennen, um noch mehr Vorfreude auf die gemeinsame Woche wecken“, sagt „Ostfriesen-Alemao“ Eilts, Leiter der Fußballschule. Und weiter: „Wir möchten an Bord keine Talentsichtung durchführen oder Training auf Hochleistungsniveau bieten, sondern vielmehr Freude am Sport bereiten und auch Themen wie Fitnesstraining und gesunde Ernährung vermitteln.“

Auch die Anreise zum Flughafen soll zum Ereignis werden: Dafür steht unter anderem der Mannschaftsbus der Werder-Profis am Weserstadion bereit. Reisen wie die Profis gilt dann auch für die Eltern. Landausflüge sind übrigens in St. Petersburg, Tallinn, Riga, Stockholm und Helsinki geplant. „Der gesamte Reiseablauf und das Programm der Fußballschule sind auf den Fahrplan abgestimmt“, heißt es.

Der Reiseveranstalter „Sea Side Story“, Organisator der ersten Werder-Kreuzfahrt, hat bereits mit dem Kids-Club des FC Bayern Fußballcamps auf See veranstaltet. „Wir stehen für eine neue Form der Kreuzfahrt, mit vielen Inhalten sowie speziell entwickelten Exkursionen und Erlebnissen, die die Gruppenreisenden exklusiv erleben“, sagt Geschäftsführer Frank Müller-Wagner. „Wir setzen Akzente.“ Nun denn.

Das Kreuzfahrtschiff, die „Serenade of the Seas“, ist fast so lang wie drei Fußballfelder, und bietet auf zwölf Decks Platz für mehr als 2000 Passagiere. je

Informationen über Preise und so weiter gibt es unter:

www.seasidestory.de

Mehr zum Thema:

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Das Rathaus verkauft sein Dach

Das Rathaus verkauft sein Dach

Kommentare