Posaunisten aus mehr als 20 Nationen dabei

Finale der Musikschau: Weltumspannendes Gebläse

Erste Probe in Zivil: Posaunisten aus mehr als 20 Nationen stimmen sich im Foyer der Stadthalle auf das Finale der „Musikschau der Nationen“ ein. - Foto: Esser
+
Erste Probe in Zivil: Posaunisten aus mehr als 20 Nationen stimmen sich im Foyer der Stadthalle auf das Finale der „Musikschau der Nationen“ ein.

Bremen - Von Jörg Esser. Es ist das „Große Finale“. Der Schlusspunkt nach 53  Jahren. Am Freitag feiert in der Stadthalle (ÖVB-Arena) die unwiderruflich letzte „Musikschau der Nationen“ ihre Premiere.

Und noch einmal gibt es eine Uraufführung. Eine „weltrekordverdächtige Welturaufführung“, sagen die Macher um Organisationschefin Isa Nolle, zugleich Bremer Landesgeschäftsführerin des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Posaunisten aus mehr als 20  Nationen kommen zum Finale des Bläserfestivals nach Bremen, nur um das Lied „Seventy-six   Trombones“ (76 Posaunen) zu spielen, jenen Hit aus dem Musical „The Music Man“, das 1957 in New York uraufgeführt wurde und 1963 am Bremer Theater seine Deutschland-Premiere feierte. In dem Musical aus der Feder von Meredith Wilson geht es um die Gründung einer Blaskapelle. Regie in der Bremer Inszenierung führte Peter Zadek, Intendant in Bremen war seinerzeit Kurt Hübner.

Zurück in die Gegenwart, ins Foyer der Stadthalle: Dort hat der musikalische Leiter der Musikschau, Fregattenkapitän a.D. Lutz Bammler die internationale Posaunistenschar um sich versammelt. Erste Töne erklingen. Schiefe Töne. Macht ja nichts. Weiter geht's. Bammler gibt ein „F“ vor. Und schon klingt das Getröte nach Musik. Noch ist ja auch unwichtig, was vorne rauskommt. 

Das weltumspannende Gebläse ist Beiwerk für den Foto- und Filmtermin. Und Bammler hat zu diesem Probezeitpunkt ja noch mehr als einen Tag Zeit, um die Posaunisten auf Linie zu bringen. Das wird schon werden. „Et hätt noch immer joot jejange“, sagt der Kölner. Der spielt aber eigentlich gar nicht mit. Was soll's.

Isa Nolle hat derweil ihren Job erledigt. Sie hat zahllose Telefonate geführt, Mails verschickt – und den Kontakt zu Gesprächspartnern rund um den Globus geknüpft. Sie hat die Orchester aus aller Welt gebeten, doch einen Posaunisten zum Finale an die Weser zu schicken. Ein aufwendiges Unterfangen – schließlich sind seit 1965 rund 200 Orchester, Musikgruppen und Tanzformationen aus 56 Nationen bei der „Musikschau der Nationen“ in Bremen aufgetreten. Die Volksbund-Geschäftsführerin resümiert: „Es ist für mich nach so vielen Jahren Arbeit für die Musikschau eine wirklich große Freude festzustellen, wie schnell und manchmal auch unbürokratisch die Ansprechpartner meiner Bitte entsprochen haben.“

Das Posaunenstück ist ein Sahnestück der letzten „Musikschau der Nationen“. Unabhängig davon werden auch komplette Orchester aus Deutschland, aus den USA, den Niederlanden, Russland und Frankreich auftreten. Als Neueinsteiger schickt Finnland zum Finale seine „Navy Band“ in die Hansestadt. Und außerdem ist die mexikanische Tanzgruppe „Tenochtitlan Puebla“ mit dabei.

Beim „Großen Finale“ stehen fünf Shows auf dem Programm – Freitag und Sonnabend jeweils um 14.30 und 19.30 Uhr und am Sonntag um 14.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

„Lügner“-Rufe auf dem Marktplatz: Laschet (CDU) wird in Bremen niedergebrüllt

„Lügner“-Rufe auf dem Marktplatz: Laschet (CDU) wird in Bremen niedergebrüllt

„Lügner“-Rufe auf dem Marktplatz: Laschet (CDU) wird in Bremen niedergebrüllt
Tollwut-Ausbruch in Bremen: Land setzt Krisenteams ein

Tollwut-Ausbruch in Bremen: Land setzt Krisenteams ein

Tollwut-Ausbruch in Bremen: Land setzt Krisenteams ein
Bremen zögert: Das sagen die Gastronomen zur 2G-Regel

Bremen zögert: Das sagen die Gastronomen zur 2G-Regel

Bremen zögert: Das sagen die Gastronomen zur 2G-Regel
Acht-Millionen-Diebin untergetaucht: Wo ist Yasemin Gündogan?

Acht-Millionen-Diebin untergetaucht: Wo ist Yasemin Gündogan?

Acht-Millionen-Diebin untergetaucht: Wo ist Yasemin Gündogan?

Kommentare