Weispfennig traut dem 34-Jährigen ersten Sieg zu

„Christian Grasmann kann es schaffen“

+
Chr. Grasmann

Bremen - Zusammen mit seinem belgischen Partner Kenny de Ketele war der Münchner Christian Grasmann der auffälligste Fahrer des ersten Tages bei den 52. Bremer Sixdays. Eigentlich kein Wunder, dass der 34-Jährige top motiviert ist, denn bei seinen bisher 59 bestrittenen Rennen bestieg er noch nie die höchste Stufe des Podiums.

Bremens sportlicher Leiter Erik Weispfennig weiß zwar als Ex-Profi, dass das Rennen noch lang ist, meinte gestern aber dennoch: „Christian Grasmann kann es schaffen. Er ist super drauf, hat einen guten Partner und eben die Portion Extra-Motivation, weil er noch nie gewonnen hat.“Hinzu kommt, dass „Grasi“ die für ihn tückische erste Nacht ohne Sturz oder Krankheit überwunden hat. In der Vergangenheit (auch vergangenes Jahr in Bremen) warfen ihn körperliche Maleschen immer wieder weit zurück.

Nicht ganz so stark wirkt derzeit Marcel Kalz, der zusammen mit dem Dänen Alex Rasmussen seinen Titel verteidigen will. Kalz liegt zwar nur eine Runde zurück, hat die aus Rotterdam mitgebrachten Probleme mit dem Gesäß aber noch nicht überwunden. „Da kann man sich lieber mal bei einem Sturz die Haut abschürfen oder Prellungen einhandeln, als diese ewigen Schmerzen beim Sitzen zu ertragen“, meint Weispfennig, der aber davon ausging, dass Kalz diese Probleme noch in den Griff bekommt.

Während Weispfennig von einem tollen, weil sportlich harten ersten Tag sprach, war auch Hallenchef Peter Rengel mit der Eröffnung zufrieden: „Die Präsentation der Fahrer in der Hallenmitte hat sich bewährt.“

töb

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Kommentare