Weihnachtsmärkte in Bremen und Emden eröffnet

+
Ds Höhenfeuerwerk ist jedes Jahr ein absoluter Hingucker.

Bremen - Einen Monat vor Heiligabend sind die ersten Weihnachtsmärkte im Nordwesten eröffnet worden. In Bremen und Emden begann am Montag der vorweihnachtliche Budenzauber. In Bremen wurden am Nachmittag die Lichter des großen Tannenbaums vor der Bürgerschaft eingeschaltet.

Bis zum 23. Dezember sollen fast 200 Stände rund um das Rathaus, den Roland und die Stadtmusikanten die Besucher in vorweihnachtliche Stimmung bringen. An der Weserpromenade lädt ein mittelalterlicher Markt zum Verweilen ein. Auch in Emden begann am Montag das vorweihnachtliche Treiben. Mittelpunkt des „Engelkemarktes“, der unter anderem vor dem beleuchteten Rathaus aufgebaut ist, ist eine Weihnachtspyramide. Benannt ist der Weihnachtsmarkt nach der Figur des goldenen Jungfrauenadlers über der Stadtmauer im Emder Stadtwappen. Viele andere Weihnachtsmärkte in Niedersachsen öffnen am Mittwoch. Die Sicherheitsbehörden sind nach den Anschlägen von Paris und der Terrorwarnung für das daraufhin abgesagte Fußball-Länderspiel in Hannover besonders wachsam. dpa

Weihnachtsmarkt und Schlachtezauber in Bremen

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Sixdays Bremen: Sechs Tage Sport und Party

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Der Brilltunnel: Unterirdischer Sündenfall

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Clemens Fritz und Martin Rütter schießen die Sixdays Bremen an

Vereiste Gleise, verspätete Bahnen in Bremen

Vereiste Gleise, verspätete Bahnen in Bremen

Kommentare