1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bremen

Wegen Kabelbrand: Zugverkehr zwischen Bremen und Hamburg massiv gestört

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Verspätungen und Ausfälle: In den ersten Tagen des Intercity auf der Ruhr-Sieg-Strecke leider keine Ausnahme. Die Bahn entschuldigt sich dafür.
Aufgrund eines Kabelbrands in Hamburg kommt es deutschlandweit zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr. © dpa

Aufgrund eines Kabelbrands in Hamburg kommt es derzeit zu Zugausfällen und Verspätungen im Fernverkehr der Bahn. Auch Auslands-Züge sind betroffen.

Bremen/Hamburg – Reisende müssen am Freitag, 13. Mai 2022, mit zahlreichen Zugausfällen und Verspätungen im Bahnverkehr rechnen. Grund dafür ist ein Kabelbrand in Hamburg, der auch zu Störungen im Fernverkehr führt, wie die Deutsche Bahn mitteilte.

So fallen demnach auch IC-Züge zwischen Hamburg, Flensburg und Dänemark aus, zwischen Bremen und Hamburg sind ICE-, IC- und EC-Strecken betroffen. Beeinträchtigungen gibt es auch auf verschiedenen Verkehrsabschnitten zwischen Süddeutschland, Hamburg und Nürnberg sowie Hamburg und Tschechien. In Hamburg ist der Bahnverkehr massiv gestört, wie 24hamburg.de berichtet.

Die Beeinträchtigungen werden wohl noch bis mittags andauern, heißt es. Die Deutsche Bahn informiert auf ihrer Website über die aktuellen Entwicklungen.

Auch interessant

Kommentare