Warten auf den Poller

Einzelhändler kämpfen für Durchsetzung ihrer Fußgängerzone

+
Aktion für die Fußgängerzone in der Knochenhauerstraße – von links gesehen: „Fußgängerschützer“ Alexander Gelwert, Monika Iven (Geschäft „L´Uomo“), Tabea Hüncken („Gabor“), Bernard Timphus (Konditorei Stecker) und „Fußgängerschützer“ Vadim Gaus.

Bremen – „Die Politik hat nichts getan.“ Der Unternehmer Stefan Brockmann ist stocksauer. Sein Möbelgeschäft „Bo-Concept“ liegt an der Knochenhauerstraße in der Innenstadt. Eine Straße, die eigentlich eine Fußgängerzone ist. Nur: Viele Autofahrer merken das nicht (oder wollen es nicht merken) und fahren trotzdem hindurch. Immer wieder komme es deshalb zu gefährlichen Situationen, klagt Bernard Timphus, Inhaber der Konditorei Stecker.

Seit zwei Jahren – seit 2017 – ist ein 150 Meter langer Abschnitt der Knochenhauerstraße Fußgängerzone. Radfahrer dürfen durchfahren, Autos und Laster sind nur bis 11 Uhr erlaubt – für den Lieferverkehr. Trotzdem fahren viele noch nach 11 Uhr durch. Hinweisschilder, Polizeikontrollen, ein großes Symbol auf dem Pflaster – alles ohne die erhoffte Wirkung, so die Einzelhändler-Vereinigung City-Initiative. Ein Jahr ist vergangen, seit sie mit einer großen Aktion für den Einbau eines versenkbaren Pollers warb.

Am Dienstag nun die nächste Aktion – die Einzelhändler versuchen, ihren Ärger über die Situation in eine konstruktive Form zu gießen. Blaue Schilder weisen nun auf die Fußgängerzone hin, Luftballons und süßes Gebäck, Fahnen und Live-Musik mit dem Künstler Raoul Fabian sollen für gute Stimmung sorgen. Alles nach 11 Uhr, versteht sich. Dennoch sind wieder und wieder Autofahrer zu sehen, die durch die Knochenhauerstraße fahren wollen.

Während der Aktion am Dienstag werden sie aktiv daran gehindert – von Alexander Gelwert und Vadim Gaus. Die City-Initiative hat die beiden als Personenschützer engagiert. Als „Fußgängerschützer“, wie Victoria Reischl von der City-Initiative präzisiert. Ein freundliches Winken mit dem blauen Schild, ein freundliches Wort an Autofahrer, die den (offenbar) gewohnten Weg durch die Knochenhauerstraße nehmen wollen – so läuft das nun. Raoul Fabian spielt Songs wie „Purple Rain“ dazu.

Die Kaufleute, sie fordern nach wie vor den Versenkpoller. Gunnar Polzin, Chef-Verkehrsplaner aus dem Ressort, hatte ihn vor einem Jahr als „eine denkbare Option“ bezeichnet – „wenn alle Rahmenbedingungen passen“. Was Poller und Einbau kosten würden, haben die Behörden auch schon ausgerechnet: etwa 60 000 Euro. Nicht überall allerdings hat Bremen gute Erfahrungen mit Pollern gemacht – jener in der Langenstraße zum Beispiel wurde öfter mal an- oder umgefahren.

Dennoch, die Kaufleute aus der Knochenhauerstraße wollen ihren Poller. Um das nochmal zu unterstreichen, überreichte Brockmann – der auch Vorstandsmitglied der City-Initiative und Vorsitzender des Handelskammer-Ausschusses für Einzelhandel ist – Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) beim Einzelhandelsabend von Handelsverband Nordwest und Handelskammer im März einen Poller aus Marzipan. In Originalgröße.

Aber auch das hat die Sache mit dem echten Poller nicht beschleunigt. Dabei könnte es so schnell gehen. Brockmann hat recherchiert: „Die Lieferzeit für so einen Poller beträgt sechs Wochen“, sagt der Geschäftsmann.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kramp-Karrenbauer für internationale Syrien-Sicherheitszone

Kramp-Karrenbauer für internationale Syrien-Sicherheitszone

„Wenn man sie vorne nicht macht, bekommt man sie hinten rein“: Die Netzreaktionen zur Partie #SVWBSC

„Wenn man sie vorne nicht macht, bekommt man sie hinten rein“: Die Netzreaktionen zur Partie #SVWBSC

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Hertha BSC im Vergleich

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Hertha BSC im Vergleich

Koalition nennt Details zum neuen CO2-Preis

Koalition nennt Details zum neuen CO2-Preis

Meistgelesene Artikel

Gemütliche Talfahrt: Familienvergnügen und Festzelt-Spaß auf dem Bremer Freimarkt

Gemütliche Talfahrt: Familienvergnügen und Festzelt-Spaß auf dem Bremer Freimarkt

Vollsperrung der A27-Anschlussstelle Bremen-Vahr

Vollsperrung der A27-Anschlussstelle Bremen-Vahr

Hilfe, wo sie nötig ist: SOS-Kinderdorf kommt direkt in die Bremer City

Hilfe, wo sie nötig ist: SOS-Kinderdorf kommt direkt in die Bremer City

Polizei fasst Brandstifter - dieser gibt gleich mehrere Taten zu

Polizei fasst Brandstifter - dieser gibt gleich mehrere Taten zu

Kommentare