„Wall-Sommer“, Shopping-Nacht und Weinfest in der Innenstadt

Picknick vorm Kino

+
Sommer, Liegestuhl, Live-Musik – das Picknick in den Wallanlagen läutete ein ereignisreiches Wochenende ein.

Bremen - Von Ralf Sussek. Der „Wall-Sommer“ ist eine der Maßnahmen, die den Geschäftsleuten an dieser Straße über die monatelange Sperrung hinweghelfen sollen, die nach dem Brand im Textilhaus Harms verfügt wurde. Der „Wall-Sommer“ ist aber nicht das einzige Ereignis, das an diesem Wochenende für eine belebte Innenstadt sorgen dürfte.

Nach dem etwas ungemütlichen Kino-Auftakt am Donnerstagabend bei niedrigen Temperaturen und Nieselregen fand der „Wall-Sommer“ gestern am frühen Abend seine Fortsetzung mit dem „Wall-Picknick“. 100 Liegestühle, 80 Decken und 80 Picknickkörbe – genauer: Holzkisten – warteten auf Gäste. Zu den kostenlosen Äpfeln und Keksen gab es auch Kaffee. So mancher Picknicker hatte dennoch vorsorglich eigene Verpflegung dabei.

Weil sich das Wetter rechtzeitig von der freundlichen Seite zeigte, kamen mehr als 200 Menschen, um sich zu unterhalten oder der Live-Musik zuzuhören. Ab 20.30 Uhr erlaubten die Lichtverhältnisse dann den nächsten Kinoabend. Gezeigt wurde der Film „Grand Budapest Hotel“.

Heute dann wird der Wall zum „Bio-Wall“. Bio schlemmen, Bio erleben – all das ist möglich von 10 bis 22 Uhr von der SWB (Ecke Sögestraße) bis zu Harms. Mehr als 20 Bio-Händler wollen ihren Kundenkreis erweitern. Ab 18 Uhr ist eine Genusstafel mit Spezialitäten aus dem Meer an der Bischofsnadel aufgebaut. Im Open-Air-Kino (ab 20.30 Uhr) werden anlässlich der Eröffnung des Musikfestes Kurzfilme gezeigt. Wer sich anderweitig vergnügen möchte, kann die Lange Shopping-Nacht in der City und Am Wall nutzen. Die Geschäfte haben bis 22 Uhr geöffnet.

Parallel zum „Wall-Sommer“ ist das 29. Bremer Weinfest im Gange. Bis morgen Abend können Besucher des „eher leisen Festes mit interessanter Speisekarte“, wie eine Sprecherin sagte, rund um Hillmannplatz, Loriotplatz und Contrescarpe Wein und ausgewählte Speisen bei Musik genießen. Oder eben auch, wenn gerade keine spielt. An 140 weiß gedeckten Tischen ist nach Veranstalterangaben Platz für 1100 Personen. Öffnungszeiten sind heute, Sonnabend, von 12 bis 24 Uhr und morgen von 12 bis 21 Uhr. Für die musikalische Unterstützung sorgen die vier Ensembles „La Popular Band“ (Apulien), „Bella Mare und die Beachbuben“, „Blue Silver Jazz Band“ (Niederlande) sowie „Sax & Schmalz“.

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Die Bachelorette 2017: Das sind die Kandidaten

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Gomez zu Hass-Tiraden in Braunschweig: "Wie Affen"

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Sonnenbaden für Profis: Zwölf coole Extras fürs Cabrio

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Noch Bock auf Krawall

Noch Bock auf Krawall

„Verschwunden“: Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal im Herzen Bremens

„Verschwunden“: Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal im Herzen Bremens

Kommentare