Gericht prüft Einspruch gegen Bremerhavener Wahlergebnis

Bremen - Ein Wahlprüfungsgericht muss jetzt über das Ergebnis für Bremerhaven bei der Bremer Landtagswahl im Mai entscheiden. Die Alternative für Deutschland (AfD) hatte dagegen Einspruch erhoben.

Dieser sei inzwischen eingegangen, sagte eine Sprecherin des Verwaltungsgerichts am Mittwoch. Das Wahlprüfungsgericht besteht aus dem Präsidenten des Verwaltungsgerichts, dem Vizepräsidenten und fünf Abgeordneten. Wann diese den Einspruch prüfen werden, ist noch unklar. Die AfD hält die Auszählung der Stimmen in Bremerhaven für fehlerhaft. Sie war nach der Wahl am 10. Mai mit vier Abgeordneten in die Bürgerschaft eingezogen. Für ein fünftes Mandat fehlten ihr nur wenige Stimmen im Wahlbereich Bremerhaven. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Jürgen Drews, Klaus & Klaus und Malle-Jens sorgen für ein volles Hansezelt

Jürgen Drews, Klaus & Klaus und Malle-Jens sorgen für ein volles Hansezelt

Mann schlägt Begleiterin und greift Helfer an 

Mann schlägt Begleiterin und greift Helfer an 

Kommentare