Vortrag: Die Finanzkrise - Der größte Raubzug der Geschichte

Quo Vadis Europa?

Das ehemalige Industriedenkmal wird in hochwertige Eigenstumswohnungen umgebaut.

In Krisenzeiten auf bleibende Werte setzen. Eigentumswohnungen in Top-Lagen mit guten Renditechancen bieten jetzt Einstiegsmöglichkeiten.

Bremen. „Wer sein Erspartes solide und trotzdem renditeorientiert anlegen will, sollte jetzt über den Kauf einer Eigentumswohnung nachdenken“, empfiehlt Pedro-Michael Katsis, selbstständiger Immobilienberater der Postbank Immobilien GmbH. „Aber wir wollen unseren Kunden nicht nur einfach eine Immobilie anbieten, sondern in einer Veranstaltung umfassend über aktuelle Entwicklungen aus der Welt der Finanzen, des Geldes und der Vermögenssicherung informieren“, sagt Katsis.

Ein renommierter Bauträger revitalisiert denkmalgeschütze Industriegebäude mit insgesamt über 1000 Eigentumswohnungen in zentralen Lagen zur Innenstadt in deutschen Landeshauptstädten und Metropolregionen. Investoren bietet sich hier die Chance, durch ein Immobilien-Investment am Wachstum eines prosperierenden Wirtschaftsstandortes teilzuhaben.

Die verantwortlichen Initiatoren mit über 30 jähriger Markterfahrung können auf ein fantastisches Portfolio denkmalgeschützter Wohnanlagen an wertvollen Standorten zurück blicken, betont Katsis. „Das Ergebnis ist ein fantastisches Portfolio denkmalgeschützter Wohnanlagen und Stadtgebäude an wertvollen Standorten“, betont Katsis. „In Berlin, Magdeburg, Leipzig und Oldenburg wurde eine Vielzahl von Bauvorhaben von der Planung über den Verkauf bis hin zur Baufertigstellung realisiert und an zufriedene Neueigentümer übergeben.“ Die ausgewiesene Expertise und Zuverlässigkeit habe Banken, Bau- und Handelsunternehmen sowie Kommunalverwaltungen dazu bewogen, über viele Jahre hinweg mit den Verantwortlichen zusammenzuarbeiten.

Alte Werte perfekt veredeln

Industriedenkmäler sind in der heutigen Zeit gefragter denn je– Diese altehrwürdigen Gebäude zu attraktiven Wohnraum um zu planen und somit alte Werte perfekt zu veredeln, gehört zu den Kernaufgaben der Initiatoren wurde durch einen renommierten Architekten behutsam modernisiert und gezielt aufgewertet. Das in zentraler Lage zur Innenstadt entstehende Ensemble mit insgesamt 300 Eigentumswohnungen soll 2017/18 vollständig fertiggestellt sein. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Investition in solche Projekte eine der letzten Möglichkeiten ist, Steuerlast in privates Vermögen umzuwandeln. Die Initiatoren rechnen bei Ihren Denkmalschutzobjekten mit einer Sonderabschreibung nach § 7i/7h EStG von bis zu 75% des Kaufpreises.

Eine teilweise barrierefreie und rollstuhlgerechte Bauweise ist für die Revitalisierungen ebenso vorgesehen wie eine energieeffiziente Sanierung. Es wird auch darauf geachtet, attraktiven Raum für alle Bewohner zu schaffen – mit viel Grün, Sitzgelegenheiten und Spielplätzen für Kinder.

Bewohner und Erwerber freuen sich über eine hohe Bau- und Ausstattungsqualität. Beispielsweise Holzfenster und Kassettentüren betonen den Altbau-Charme. Fußbodenheizung, sowie glatt gespachtelte Wände und Decken gehören ebenfalls zu den Ausstattungsstandards Die Bauvorhaben werden außerdem durch unabhängige Gutachterunternehmen wie dem TÜV oder der Dekra mit einem baubegleitenden Qualitätscontrolling durchgeführt.

Investoren profitieren zusätzlich von den Sonder-Zinskonditionen durch die energieeffiziente KFW-Sanierung

Kapitalanleger haben jetzt die Möglichkeit, über die Postbank Immobilien GmbH Eigentum an einer Immobilie mit außergewöhnlichen Charme und Charakter zu erwerben. Die Kaufpreise für die Wohnungen bewegen sich – je nach Größe und Ausstattung – zwischen 90.000 und 600.000 Euro. Die Wohnungsgrößen variieren zwischen 35 und 220 qm. Eine zusätzliche Vermittlungsgebühr fällt nicht an.

Die Revitalisierung von ehemaligen Industriekomplexen spricht gleichermaßen Eigennutzer, Kapitalanleger und Mieter an.

Die erfolgreichen Wirtschaftsbuchautoren Marc Friedrich (links) und Matthias Weile.

Wer sich ein genaueres Bild verschaffen möchte, kann dies am 16. März im Hotel und Kongresszentrum Maritim in Bremen machen. Ab 18 Uhr können Interessierte die Bestsellerautoren Marc Friedrich & Matthias Weik bei ihrem Vortrag „Die Finanzkrise: Der größte Raubzug der Geschichte“ begleiten. In diesem unterhaltsamen Vortrag erfahren Sie von interessanten Themen und teilweise haarsträubenden Entwicklungen aus der Welt der Wirtschaft und Finanzen, des Geldes und der Vermögenssicherung. Anschließend können sie die Präsentation der Interessanten Bauvorhaben in Wort und Bild verfolgen. Gastgeber der Veranstaltung ist die Postbank Immobilien GmbH. Aufgrund der begrenzten Plätze wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten. Eine Berücksichtigung erfolgt nach zeitlichem Eingang.

Kontakt

Für weitere Informationen über das Projekt stehen Pedro-Michael Katsis und Brigitte Gärtner als Ansprechpartner der Postbank Immobilien GmbH unter den Telefonnummern 0421 / 30 70 11-62 und 30 70 11-63 zur Verfügung. E-Mail-Adresse: pedro-michael.katsis@postbank.de

Mehr zum Thema:

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Sixdays: Mit betäubtem Hintern zum Sieg

Sixdays: Mit betäubtem Hintern zum Sieg

Kommentare