Vogelzählung belegt laut Häfensenator: Durch die großen Baumaßnahmen hat die Natur deutlich gewonnen

„Luneplate hat internationale Bedeutung“

+
Nonnengänse (Weißwangensgänse) bevölkern die Luneplate.

Bremerhaven - Die Luneplate im Süden Bremerhavens hat „internationale Bedeutung als Gebiet für den Vogelschutz“. Das belegen laut Bremens Häfensenator Martin Günthner (SPD) die Ergebnisse einer aktuellen Vogelzählung. Der Ornithologe Lutz Achilles hat demnach an einem Dezembertag 23280 Wasser- und Watvögel auf den weitläufigen Naturflächen registriert.

Die Luneplate, die früher intensiv von der Landwirtschaft genutzt wurde, steht seit etwa 20 Jahren ganz im Zeichen des ökologischen Ausgleichs: Hier kompensiert die Hafengesellschaft Bremenports die Eingriffe, die mit dem Bau von Anlagen wie dem Container-Terminal 4 verbunden waren. Günthner sagt: „Durch die großen Baumaßnahmen haben sowohl Hafen als auch Natur deutlich gewonnen. Diesen Anspruch verbinden wir auch mit dem Bau des Offshore-Terminals.“ Der 180 Millionen Euro teure Schwerlasthafen am Blexer Bogen soll nach den Plänen des Senats 2019 in Betrieb gehen. Die Bauarbeiten laufen, doch der Bund für Natur und Umweltschutz Deutschland (BUND) hat Klage eingereicht.

Zurück in die Vogelwelt: Besondere Bedeutung habe die Luneplate als „Winterquartier der Nonnengans“, sagt Bremenports-Geschäftsführer Horst Rehberg. „Bei der Zählung am 13. Dezember 2015 war diese Art mit 6687 Tieren vertreten. Kein anderer Gastvogel brachte es auf eine vergleichbar große Zahl.“ Die Nonnengans brütet in den arktischen Weiten von Sibirien, Grönland und Spitzbergen. „Die Tiere aus Russland überwintern nach etwa 4000 Flugkilometern von Oktober bis März in den Küstenregionen am Wattenmeer“, sagt Landschaftsplaner Thomas Wieland, der bei Bremenports an der Entwicklung der Luneplate zum Natur- und Vogelparadies beteiligt war. „Die Nonnengans benötigt frostfreie Bereiche. Wenn es zu kalt wird, zieht sie die Küste hinunter in Richtung Süden.“ Auch Pfeifenten (3273 Tiere) und Krickenten (2696) bevölkerten im Dezember in großer Zahl die Luneplate. Niedriger fielen die Zahlen bei Graugänsen (1198), Reiherenten (364) und Schnatterenten (165) aus.

Auch jede Menge Kiebitze wurden gezählt – exakt 3894 Tiere. „Kiebitze, die auf der Luneplate brüten, ziehen in kalten Wintern nach Westfrankreich, Spanien oder Portugal“, ergänzt Wieland.

je

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Meistgelesene Artikel

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Polizeieinsatz gegen den Drogenhandel: Kontrolle in Spielothek

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Prozess gegen Ferdi M.: Familie und Kollegen des Opfers berichten

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

Marcel Kalz und Iljo Keisse sind die Könige von Bremen

„Aktion Steilkurve“: Unvergessliche Momente

„Aktion Steilkurve“: Unvergessliche Momente

Kommentare