Bäckermeister-Gesangverein feiert Jubiläum

Vierstimmiger Männerchor - seit 125 Jahren

+
Weste, Krawatte, weißes Hemd – der Bäckermeister-Gesangverein und seine Chorleiterin Lydia Albrecht bereiten sich aufs Jubiläumsfest vor.

Bremen - Von Jörg Esser. Mehr als 1,4 Millionen Frauen und Männer singen deutschlandweit in rund 21.000 Chören. Noch gibt es auch 57 Bäckerchöre mit gut 1050 Sängern und 250 Sängerinnen. Einer davon ist der Bäckermeister-Gesangverein Bremen. Und der feiert am Dienstag, 26. September, sein 125-jähriges Bestehen.

Das Jubiläumsfest steigt bei „Beck’s im Schnoor“. Los geht es um 11 Uhr. Erwartet werden der Präsident des Deutschen Chorverbands, Bremens Alt-Bürgermeister Henning Scherf, und der Präses des Deutschen Bäckersängerbundes, Harald Luther, sowie „Abordnungen vieler befreundeter Chöre“, sagt Uwe Lonscher (76), 1. Tenor, Öffentlichkeitsarbeiter des Chors und ehemaliger Bäckermeister aus Findorff. So schicken der Fleischer-Shantychor aus Bremen, Chöre aus dem Umland sowie die Bäckerchöre aus Hildesheim, Hannover und Braunschweig sangesfreudige Mitglieder an die Weser.

Zurück in die Annalen: Der Bremer Bäckermeister-Gesangverein wurde am 16. Februar 1892 von sechs Bäckermeistern gegründet. Im Laufe der Zeit wuchs der Chor auch mal auf mehr als 60 aktive Sänger an. Heute zählt er noch 18 Sänger – im Alter von 71 bis 87 Jahren. Und nur die Hälfte sind (ehemalige) Bäckermeister. „Wer bei uns mitsingen will, muss kein Bäcker sein. Und natürlich auch kein Meister“, sagt Wilfried Schnarre (71) aus Woltmershausen, 2. Bass und bis vor wenigen Jahren selbstständiger Bäckermeister.

Verstärkung ist willkommen

Das heißt auch: Verstärkung ist willkommen. Die Sänger treffen sich an jedem Dienstag um 17.30 Uhr zur Chorprobe in der DRK-Begegnungsstätte am Haferkamp in Walle. „Wir sind ein vierstimmiger Männerchor“, sagt Lonscher – zwei Tenöre, zwei Bässe. Chorleiterin ist seit sieben Jahre Lydia Albrecht. Davor schwang Anna Koch 18  Jahre lang resolut den Taktstock – sie ist jetzt Leiterin des Capstan-Shanty-Chors, der unter anderem bei der Schaffermahlzeit auftritt.

Zurück zum Bäckermeister-Gesangverein: Die 18 Herren sind noch aktiv, singen in Seniorenstiften, bei Veranstaltungen und Weihnachtsfeiern. Und alle drei Jahre beim Bäcker-Sängertag. Der nächste steht im September 2018 in München auf dem Programm. Das Repertoire sei breitgefächert, sagen Lonscher und Schnarre – Volkslieder, Kirchenlieder, Operetten und Schlager von Freddy Quinn und Ronny.

Der Zusammenhalt sei wichtig, sagen die Sänger. Chorgeist eben. Auch wenn es ja Korpsgeist heißen müsste. Der Bäckermeister-Gesangverein baut für die Innung auch die Wagen für den Freimarktsumzug und organisiert den traditionellen Klabenanschnitt auf dem Marktplatz im November.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel

Meistgelesene Artikel

„Ötzi“-Filmdrama feiert Premiere in Bremen

„Ötzi“-Filmdrama feiert Premiere in Bremen

Familie nach Kohlenmonoxid-Vergiftung in Klinik

Familie nach Kohlenmonoxid-Vergiftung in Klinik

Bremens „älteste Liebhaberbühne“ feiert Jubiläum

Bremens „älteste Liebhaberbühne“ feiert Jubiläum

Einbrecher wird erwischt und flieht - später taucht er erneut auf

Einbrecher wird erwischt und flieht - später taucht er erneut auf

Kommentare