Täter auf Toilette gestellt

Vier Männer schleppen geklauten Fernseher über Bahngleise

Bremen/Rotenburg - In einem Metronom am Bremer Hauptbahnhof haben Bundespolizisten vier mutmaßliche Einbrecher festgenommen. Sie waren mit einem gestohlenen Fernseher in den Zug geflüchtet, teilt die Polizei am Freitag mit.

Bei der Bundespolizei ging gegen 0.10 Uhr folgender Anruf einer Bahnmitarbeiterin ein: „Gerade haben vier Personen einen Fernseher über die Gleise getragen." Ein weiterer Mitarbeiter meldete, dass diese Gruppe in einen abfahrbereiten Metronom eingestiegen ist, heißt es weiter.

Drei der jungen Männer im Alter von 19 bis 22 Jahren wurden in einer unverschlossenen Zugtoilette festgenommen. Der Vierte versuchte, sich als Fahrgast auszugeben. In dessen Nähe stellten die Polizisten jedoch einen Flachbildfernseher sicher. Dieser trug ein Prüfsiegel der Bahn.

Laut Polizei haben die Täter zuvor ein Fenster aufgehebelt und den Fernseher aus einem Aufenthaltsraum gestohlen. Weil sie aus der Region Rotenburg kommen, geht die Bundespolizei davon aus, dass sie mit dem Zug Richtung Hamburg nach Hause fahren wollten.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema:

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Wasser, Wohnen, Wohlfühlen – Weserhäuser in der Überseestadt

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Maritimes Großereignis mit viel Landgang

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Unfall auf A1: Frau verliert Kontrolle

Kommentare