Vier Künstler mit Bremer Verbindungen

Freundschaft und Spiel

+
Ole Wulfers in der Waller Galerie des Westens.

Von Thomas Kuzaj. Kunst I: Tränen lachen – wer mag das nicht? „Tränen Lachen“ (mit großem „L“), das ist nun der Titel der aktuellen Ausstellung in der Galerie des Westens (Gadewe, Reuterstraße) in Walle. Bis zum 29. Mai sind dort Arbeiten der Künstler Elke Graalfs, Michael Jungblut, Veronika Schumacher und Ole Wulfers zu sehen – mittwochs in der Zeit von 15 bis 19 Uhr, donnerstags von 15 bis 21 Uhr, freitags von 15 bis 19 Uhr, um ganz genau zu sein.

Kunst I: Tränen lachen – wer mag das nicht? „Tränen Lachen“ (mit großem „L“), das ist nun der Titel der aktuellen Ausstellung in der Galerie des Westens (Gadewe, Reuterstraße) in Walle. Bis zum 29. Mai sind dort Arbeiten der Künstler Elke Graalfs, Michael Jungblut, Veronika Schumacher und Ole Wulfers zu sehen – mittwochs in der Zeit von 15 bis 19 Uhr, donnerstags von 15 bis 21 Uhr, freitags von 15 bis 19 Uhr, um ganz genau zu sein.

Die vier Künstler zeigen „eine Ausstellung über , über Austausch, Widerspruch und über die Durchlässigkeit kreativer Arbeitsprozesse“, heißt es in einer Vorschau.

Alle vier Künstler haben Verbindungen zu und nach Bremen. Elke Graalfs, 1966 in Carolinensiel geboren, hat an der Hochschule für Künste in Bremen studiert und war hier Meisterschülerin bei Karin Kneffel. Michael Jungblut arbeitet als Fotograf in Bremen und Berlin. Veronika Schuhmacher, 1969 in Berchtesgaden geboren, hat ebenfalls an der Hochschule für Künste in Bremen studiert – wie auch Ole Wulfers, Jahrgang 1965 und 1999 mit dem Bremer Förderpreis für Bildende Kunst ausgezeichnet.

Kunst II: „Über Kreuz – Strukturen im Wandel.” Unter diesem Titel präsentiert Corona Unger in ihrer Galerie an der Georg-Gröning-Straße (Schwachhausen) Paraffinbilder von Edda Jachens und Stahlfaltungen von Robert Krainhöfner (wir berichteten). Nun endet das Ausstellungs-Doppel – und zwar am Wahlsonntag, 10. Mai, mit einer Finissage. „Wir feiern sie ab 15 Uhr mit einer Führung durch die Ausstellung und das Schaffen beider Künstler“, sagt Unger. Anschließend folgen kurze Galerieferien, das Haus bleibt bis zum 23. Mai geschlossen. Am Freitag, 29. Mai, folgt die Eröffnung einer Ausstellung mit Arbeiten des Künstlers Christofer Kochs. Die Vernissage beginnt um 19 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Party im Hansezelt mit Jürgen Drews, Klaus & Klaus und „Malle-Jens“

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Meistgelesene Artikel

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Träume werden wahr – Weserhäuser in der Überseestadt

Zusätzliche Busse und Bahnen fahren für Freimarktbesucher

Zusätzliche Busse und Bahnen fahren für Freimarktbesucher

Polizei mit großem Aufgebot auf dem Freimarkt-Gelände

Polizei mit großem Aufgebot auf dem Freimarkt-Gelände

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Schwarzfahrer festgenommen: Fahrten im Wert von mehr als 5.000 Euro erschlichen

Kommentare