Vielseitig

„Gold am Fluss“ in Unterer Rathaushalle

+
Katharina Ranck vor der Vitrine der Goldschmiede Thomas Krempel in der Ausstellung „Gold am Fluss“. 

Bremen - Von Elisabeth Gnuschke. Schlichte Ringe, verspielte Ketten, filigrane Ohrringe, Armreifen mit klaren Linien – die Auswahl bei der Ausstellung „Gold am Fluss“ in der Unteren Rathaushalle ist groß. 17 Goldschmiede aus Bremen und „umzu“ zeigen bis morgen, Sonntag, wie vielseitig ihre Arbeit ist.

Und genau diese Vielseitigkeit ist es, die Katharina Ranck fasziniert. Als 18-Jährige begann sie ihre Ausbildung, mittlerweile ist sie längst Meisterin bei Goldschmied Thomas Krempel in Verden. „Viele Dinge spiegeln sich im Schmuck wider“, sagt die 34-Jährige. Jedes Stück sei neu, indiviuell, das ist es, was der Goldschmiedin besonders gefällt. „Manchmal entsteht ein Stück erst, wenn man daran arbeitet“, sagt Ranck. Elisabeth Greve aus Weyhe liebt an ihrer Arbeit vor allem das Handwerkliche. Das exakte Arbeiten, das ist ihr Ding. „Wenn ich ein Stück aus einem Rohling vollständig selbst angefertigt habe und es dann betrachte – das ist ein befriedigendes Gefühl“, sagt sie.

Die Branche habe sich in den vergangenen 20 Jahren sehr verändert, erzählt Peter Haarstick. Die Betriebe seien erheblich geschrumpft. Im Weihnachtsgeschäft brummt es längst nicht mehr, sagt der Goldschmied, der mal zu sechst im Betrieb war – heute mit eineinhalb Personen. „Massenschmuck schlägt Individualität, das ist ein Kulturverlust“, beklagt er. Die Leute kauften lieber Schmuck, der durch teure Werbung zu einem Statussymbol gemacht werde, statt Einzelstücke vom Meister.

„Gold am Fluss“ ist heute, Sonnabend, von 10 bis 19 Uhr, morgen von 10 bis 18 Uht in der Unteren Rathaushalle zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Sitzkissen und Sternenhimmel in der Bremer Liebfrauenkirche

Sitzkissen und Sternenhimmel in der Bremer Liebfrauenkirche

Schnee bringt in Bremen Flugbetrieb durcheinander

Schnee bringt in Bremen Flugbetrieb durcheinander

Umschlag in den Bremischen Häfen auf Vorjahresniveau

Umschlag in den Bremischen Häfen auf Vorjahresniveau

Verdächtiges Paket in Bremen entdeckt - Entwarnung nach Großeinsatz

Verdächtiges Paket in Bremen entdeckt - Entwarnung nach Großeinsatz

Kommentare