In der Bremer Neustadt

Einbrecher wird erwischt und flieht - später taucht er erneut auf

Bremen - Ein 31-jähriger Mann wurde am Dienstagabend bei dem Versuch erwischt, in ein Haus in der Neustadt einzubrechen. Der Täter flüchtete, trieb sich aber zwei Stunden später wieder vor dem Haus rum.

Der Mann drang gegen 20 Uhr in das Einfamilienhaus in der Lüdenscheider Straße ein, wurde jedoch von 59-jährigen Eigentümerin ertappt. Das schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Als die Bremerin ihn festhielt, konnte sich der Täter losreißen und flüchten. Die bereits eingeschalteten Polizeibeamten fanden den Einbrecher trotz intensiver Fahndung nicht.

Rund zwei Stunden später sah die 59-Jährige den Mann erneut an ihrem Haus vorbeigehen. Als sie ihn ansprach, flüchtete er wieder. Ein ihr bekannter und zufällig neben ihr stehender 52-jähriger Polizist verfolgte gemeinsam mit einem Nachbarn den Flüchtenden. Nachdem sie ihn kurzfristig aus den Augen verloren, entdeckten sie den Täter im Gebüsch eines Nachbargrundstücks und nahmen ihn fest. Sie übergaben ihn den eintreffenden Einsatzkräften. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei rät: Wer eine Straftat beobachtet, sollte sich nicht selbst in Gefahr bringen, sondern die Notrufnummer 110 der Polizei wählen. 

Das könnte Sie auch interessieren

„Chaos pur im Bestattungshuus“ - Theateraufführung in Häuslingen

„Chaos pur im Bestattungshuus“ - Theateraufführung in Häuslingen

Fotostrecke: Eindrücke vom Nordderby-Tag

Fotostrecke: Eindrücke vom Nordderby-Tag

Ehemaligenbörse an der KGS Leeste

Ehemaligenbörse an der KGS Leeste

Zwei Medaillen im Snowboard - Viererbob auf Gold-Kurs

Zwei Medaillen im Snowboard - Viererbob auf Gold-Kurs

Meistgelesene Artikel

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Unbekannter tritt auf Frau ein und beklaut sie

Borgward kehrt ins Bremer Rathaus zurück

Borgward kehrt ins Bremer Rathaus zurück

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Beim „Hackathon“ tüfteln 100 Computer-Freaks

Kurt Zech baut am Kopf des Europahafens in Bremen

Kurt Zech baut am Kopf des Europahafens in Bremen

Kommentare