65-Jährige kehrte nicht in Wohngruppe zurück

Vermisst in Bremen: Wer hat Tamara Maier-Kumar gesehen?

Bremen - Die 65-jährige Frau Tamara Maier-Kumar aus Oberneuland wird seit Donnerstagabend vermisst. Sie wurde zuletzt im Bereich Rockwinkeler Heerstraße/Apfelallee gesehen, kehrte jedoch nicht in ihre Wohngruppe zurück.

Nach einem Krankenhausaufenthalt wirkte Frau Maier-Kumar in letzter Zeit etwas geschwächt. Die Vermisste kann sich bewusst zurückgezogen haben. Jedoch kann auch eine gewisse Orientierungslosigkeit nicht ausgeschlossen werden, teilt die Polizei mit.

Tamara Maier-Kumar.

Die Vermisste ist 1,66 Meter groß, auffallend schlank, hat ein sehr schmales eingefallenes Gesicht und blonde strähnige, halblange Haare.

Sie war zuletzt mit einem weißen Kapuzenpullover, einer schwarzen Softshelljacke, einer grauen Hose und blauen Halbschuhen bekleidet.

Die Polizei fragt: Wer hat Frau Tamara Maier-Kumar gesehen oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen? Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter Telefon 0421/361-3888 oder jede andere Polizeidienststelle.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Fotostrecke: Werder feiert Weihnachten

Fotostrecke: Werder feiert Weihnachten

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind

Meistgelesene Artikel

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Bremer Weihnachtsmarkt: Alle Infos zu Anreise, Öffnungszeiten & Co.

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

Frau im Koma: 47-Jähriger soll Spritzen ausgetauscht haben

Prostituiertenschutzgesetz: Bislang 115 Anmeldungen

Prostituiertenschutzgesetz: Bislang 115 Anmeldungen

Doku-Drama „Die Affäre Borgward“: Interview mit Schauspieler André Mann

Doku-Drama „Die Affäre Borgward“: Interview mit Schauspieler André Mann

Kommentare