Feuer am Samstagabend

Kellerbrand in Bremer Neustadt: ein Verletzter

+
Nach einem Kellerbrand in Bremen gab es einen Verletzten. 

Bremen - Bei einem Kellerbrand in der Bremer Innenstadt hat ein Bewohner eines Reihenhauses eine Rauchgasvergiftung erlitten. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte. Ein Anwohner hatte am Samstagabend gegen 21.30 Uhr in der Brinkumer Straße in der Bremer Neustadt Rauchschwaden an dem Haus bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. 

Ein Mann hatte sich bereits ins Freie gerettet, als die Bremer Feuerwehr eintraf. Er hatte allerdings soviel Brandrauch eingeatmet, dass der Rettungsdienst ihn in ein Krankenhaus brachte. Ansonsten befanden sich keine Menschen in dem Gebäude. Die Beamten konnten den Brand löschen und entrauchten das Gebäude. 

Kellerbrand in der Bremer Neustadt

Das Löschen übernahmen drei Trupps der Feuerwehr unter Atemschutz. Den entstandenen Sachschaden beziffert der Einsatzleiter auf etwa 50.000 Euro. Angaben zur Brandursache können nicht gemacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger mit Glasflasche schwer verletzt

27-Jähriger mit Glasflasche schwer verletzt

Wieder Steine auf der Straße in Bremen

Wieder Steine auf der Straße in Bremen

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Ladies Night: 2500 Bändchen für mehr Spaß auf dem Freimarkt

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Musicaltheater: Vertrag bis 2023 mit neuem Betreiber

Kommentare