Feuer am Samstagabend

Kellerbrand in Bremer Neustadt: ein Verletzter

+
Nach einem Kellerbrand in Bremen gab es einen Verletzten. 

Bremen - Bei einem Kellerbrand in der Bremer Innenstadt hat ein Bewohner eines Reihenhauses eine Rauchgasvergiftung erlitten. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte. Ein Anwohner hatte am Samstagabend gegen 21.30 Uhr in der Brinkumer Straße in der Bremer Neustadt Rauchschwaden an dem Haus bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. 

Ein Mann hatte sich bereits ins Freie gerettet, als die Bremer Feuerwehr eintraf. Er hatte allerdings soviel Brandrauch eingeatmet, dass der Rettungsdienst ihn in ein Krankenhaus brachte. Ansonsten befanden sich keine Menschen in dem Gebäude. Die Beamten konnten den Brand löschen und entrauchten das Gebäude. 

Kellerbrand in der Bremer Neustadt

Das Löschen übernahmen drei Trupps der Feuerwehr unter Atemschutz. Den entstandenen Sachschaden beziffert der Einsatzleiter auf etwa 50.000 Euro. Angaben zur Brandursache können nicht gemacht werden.

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Spenden aus dem Bremer Untergrund

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

Uwe und Nadine Kloska sind „Bremer Unternehmer“ 2017

„Die Ware sucht sich den Weg“

„Die Ware sucht sich den Weg“

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Wachsende Überstundenzahl bei der Polizei: Mäurer verweist auf Zukunft

Kommentare