Tat Anfang Februar

Nach Vergewaltigung einer 16-Jährigen in Bremen: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

+
Polizei Bremen: Nach Vergewaltigung einer 16-Jährigen nimmt Polizei Tatverdächtigen in Stade fest

Die Polizei und Staatsanwaltschaft Bremen fahndeten öffentlich nach einem Mann, der Anfang Februar eine 16-Jährige in den Wallanlagen vergewaltigt haben soll. Nun haben Spezialkräfte den Tatverdächtigen in Stade festgenommen.

Update 14. April 10 Uhr: Bremen / Stade - Spezialkräfte der Polizei Bremen nahmen am späten Samstagabend in Stade den nach Vergewaltigung an einer 16-Jährigen gesuchten Tatverdächtigen fest. Hinweise aus der Bevölkerung brachten die Ermittler auf die Spur des Verdächtigen. Derzeit werden Haftgründe gegen den 18-Jährigen geprüft.

Eine Öffentlichkeitsfahndung, bei der eine Vielzahl von Hinweisen aus der Bevölkerung einging, führte zur erfolgreichen Identifizierung des Gesuchten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht einen Haftbefehl gegen den 18-Jährigen. Zielfahnder der Polizei Bremen übernahmen daraufhin die koordinierte Fahndung nach dem Mann. Dabei konnten Sie den Gesuchten im Bereich Stade lokalisieren. Mit Unterstützung der Polizei Stade konnte der Tatverdächtige am späten Samstagabend schließlich widerstandslos festgenommen werden. 

Der Mann wird noch am Sonntag einem Haftrichter zugeführt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Ursprüngliche Meldung - Am Dienstag, 5. Februar, gegen 23 Uhr, sprach der Unbekannte die Jugendliche im Bereich der Haltestelle Bürgermeister-Smidt-Straße an. Unter einem Vorwand lockte er die junge Frau in die Wallanlagen, wo er sie wenig später vergewaltigte. Das teilt die Polizei mit.

Täterbeschreibung

Der Tatverdächtige ist etwa 18 bis 25 Jahre alt. Zum Tatzeitpunkt trug er eine Brille und hatte schwarze Haare sowie einen leichten Bartansatz. Zudem trug er eine dunkelrote Jacke mit weißen Streifen am Ärmel, eine dunkle Jeans, schwarze Nike-Schuhe und einen dunkelgrünen Rucksack.

Nach intensiven Ermittlungen bitten Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt die Bevölkerung um Mithilfe bei seiner Identifizierung. Wer Hinweise zu dem Verdächtigen geben kann, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter Telefon 0421/362-3888 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Das ist dran am Klischee der Intro- und Extravertierten

Das ist dran am Klischee der Intro- und Extravertierten

Finale zum Jubiläum: RB Leipzig erstmals im Endspiel

Finale zum Jubiläum: RB Leipzig erstmals im Endspiel

Promi-Umfrage: Werder kommt ins Finale, weil...

Promi-Umfrage: Werder kommt ins Finale, weil...

25 Jahre 1. TSZ Nienburg 

25 Jahre 1. TSZ Nienburg 

Meistgelesene Artikel

Liebe, Hits und Partystimmung

Liebe, Hits und Partystimmung

Bremer Ordnungsdienst zieht nach einem halben Jahr im Einsatz eine positive Bilanz

Bremer Ordnungsdienst zieht nach einem halben Jahr im Einsatz eine positive Bilanz

Einbrecher klaut Sekt, Pralinen und Blume aus Doppelhaushälfte

Einbrecher klaut Sekt, Pralinen und Blume aus Doppelhaushälfte

Verkehrschaos nach Unfall auf Neuenlander Straße

Verkehrschaos nach Unfall auf Neuenlander Straße

Kommentare