Ehrung im Rathaus

Verdienstkreuz für Bremen-Kenner Wilhelm Tacke

Mit Orden! Wilhelm Tacke (r.) und Bürgermeister Andreas Bovenschulte im Senatssaal.
+
Mit Orden! Wilhelm Tacke (r.) und Bürgermeister Andreas Bovenschulte im Senatssaal.

Bremen – Eigentlich ist er Lehrer. Viele Jahre (von 1987 bis 2008, wenn man‘s genau nimmt) aber war er Sprecher der Bremer Katholiken, vor allem jedoch ist er ein ausgesprochen ausgewiesener Bremen-Fachmann – und Autor etlicher Bücher über Bauwerke und Geschichte, über Sitten und Gebräuche der Hansestadt. Und nun ist er auch noch Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande: Wilhelm Tacke.

Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) überreichte Tacke die Auszeichnung jetzt stellvertretend für den Bundespräsidenten an einem durchaus angemessenen Ort – im Senatssaal des Bremer Rathauses. Und stimmte dabei ein wahres Loblied an. „Es ist diese einzigartige Mischung aus Erklären, Erinnern, Mahnen, Versöhnen, die die Arbeit Wilhelm Tackes so bemerkenswert macht“, so Bovenschulte.

Und weiter: „Profundes Wissen über religiöse Hintergründe vom mittelalterlichen Antijudaismus bis zu den Monstrositäten des nationalsozialistischen Holocaust gehen bei ihm so Hand in Hand, dass jeder Zuhörer, jeder Leser seiner Erläuterungen tief beeindruckt ist. Sein Ziel war und ist, das Verständnis der Religionen und Konfessionen untereinander zu fördern. Das ist elementar wichtig.“

Engagement für christlich-jüdische Verständigung

Tacke hat sich unter anderem sehr für die christlich-jüdische Verständigung eingesetzt. Er war 25 Jahre lang katholischer Vorsitzender und Geschäftsführer der Bremer „Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit – Brüderlichkeit“. Gemeinsam mit dem Landesrabbiner organisierte er dabei Reisen nach Israel und Synagogenführungen nicht allein in Bremen, sondern auch in Amsterdam, Antwerpen und ganz Norddeutschland.

Tacke ist gelernter Lehrer, er unterrichtete zunächst in Ägypten und wurde dann Leiter einer katholischen Schule in Bremen. Ernste Themen, leichte Themen, Vorträge, Führungen und Lesetexte – Tacke kann sehr gut erzählen. Und das hat er immer schon gern gemacht.

Bücher schrieb er unter anderem über das Neue Rathaus, die Kaiserliche Post an der Domsheide, die Geschichte der Klöster in Bremen, die Historie der Propsteigemeinde St. Johann im Schnoor („Propst“ mit zweimal „p“, das ist ihm immer wichtig!), den Sozialdienst katholischer Frauen in Bremen, die aus seiner Sicht mangelnde Tradition der Toleranz in Bremen. Und so weiter, und so fort – ein breites, beeindruckendes Spektrum. Und stets gut erzählt.

Bleikeller zwischen Legende und Wahrheit

In aller Ausführlichkeit hat Tacke sich mit dem Bleikeller im Bremer Dom, mit den dort aufgefundenen mumifizierten Leichen und mit den Legenden beschäftigt, die sich darum so ranken. Oder besser: rankten. Denn Tackes umfangreiche Recherchen ergaben 1985, dass einige der Histörchen nicht stimmten.

Zum Beispiel die Geschichte vom „Dachdecker“, der anno 1450 vom Dach des Doms gestürzt sein soll. Wenn das stimmt, dann müsste er ja einige Knochenbrüche erlitten haben, vermutete Tacke. Eine Röntgenuntersuchung der Mumie brachte es ans Licht: kein einziger Knochenbruch, dafür aber eine Kugel in der Nähe des Rückgrats.

Der Mann war Soldat, er starb während des Dreißigjährigen Krieges in Bremen, fand Tacke weiter heraus. Im Bleikeller des Doms war er beigesetzt worden, weil die Ostkrypta damals auch als Begräbnisstätte (für Offiziere und Adlige) diente. Mumifiziert wurden die Leichen übrigens wegen der extrem trockenen Luft im Keller des Doms. Blei, wie lange Zeit angenommen, spielte keine Rolle.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Bremer Polizei fasst Autodieb (17) nach kurzer Flucht im Gebüsch

Bremer Polizei fasst Autodieb (17) nach kurzer Flucht im Gebüsch

Bremer Polizei fasst Autodieb (17) nach kurzer Flucht im Gebüsch
Die Ärzte sagen Tour 2021 ab – auch Bremen betroffen

Die Ärzte sagen Tour 2021 ab – auch Bremen betroffen

Die Ärzte sagen Tour 2021 ab – auch Bremen betroffen
Bremerhaven: Hund findet hilflose Person beim Gassigehen im Gebüsch

Bremerhaven: Hund findet hilflose Person beim Gassigehen im Gebüsch

Bremerhaven: Hund findet hilflose Person beim Gassigehen im Gebüsch
Mann stirbt bei Arbeitsunfall in Bremerhaven

Mann stirbt bei Arbeitsunfall in Bremerhaven

Mann stirbt bei Arbeitsunfall in Bremerhaven

Kommentare