Kurze Wege

Verdener kommt frei und überfällt Tankstelle neben Polizeiwache

Bremen - Keine großen Umwege machte am Freitagabend ein 30 Jahre alter Verdener. Nachdem er gerade wegen eines räuberischen Diebstahls aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden war, marschierte er kurz nach Mitternacht vom Gelände des Polizeipräsidiums direkt in die daneben liegende Tankstelle und wurde erneut bei einem Diebstahl beobachtet.

Ein Zeuge habe den 30-Jährigen dabei erwischt, wie er sich diverse Waren in seine Bekleidung steckte und ohne zu zahlen, das Geschäft verlassen wollte, berichtet am Sonntag ein Polizeisprecher.

Als der Zeuge den Mann daraufhin festhalten wollte, kam es zu einem Gerangel. Nachdem die Nachbarn von der Polizei auf den neuen Fall aufmerksam gemacht worden waren, erfolgten seine erneute Festnahme. Zu Fuß ging es zurück auf die Wache und erneut in den Polizeigewahrsam.

Dort verblieb der 30-Jährige über Nacht und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen am Sonnabendvormittag wieder entlassen.

jom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Meistgelesene Artikel

Theo Reinhardt mit letztem Korn zum ersten Sixdays-Triumph

Theo Reinhardt mit letztem Korn zum ersten Sixdays-Triumph

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Burkart und Havik vor Finale der Bremer Sixdays vorn

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Feuer in Bremer Mehrfamilienhaus - zwei Bewohner gerettet

Peter Rengel verabschiedet: „Nicht gegen die Halle, sondern für Werder Bremen“

Peter Rengel verabschiedet: „Nicht gegen die Halle, sondern für Werder Bremen“

Kommentare