Vandalismus in Bremen: Kaputte Scheiben, zerkratzte Autos und abgetretene Seitenspiegel

Alkoholisierte Männer randalieren in der Neustadt

Bremen - Die Polizei fasste Freitagnacht vier junge Männer, die verdächtigt werden, in der Neustadt einen hohen Schaden durch Sachbeschädigung an Autos und Gebäuden verursacht zu haben: An 28 Autos und vier Gebäuden entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro.

Junge Männer hatten die Notbremse der Straßenbahnlinie N1 gezogen. Sie stiegen in der Gastfeldstraße aus und schlugen mit einem Nothammer, den sie in der Straßenbahn entwendet hatten, die Scheiben mehrerer Geschäfte ein, teilt die Polizei mit.

Anschließend zogen sie durch mehrere Straßen im Flüsseviertel und zerstörten Autoscheiben, zerkratzten die Lacke und traten Seitenspiegel ab. Die Besatzungen von mehreren Streifenwagen fassten die Verdächtigen kurze Zeit später.

Das beschuldigte Quartett im Alter von 17 bis 20 Jahren ist in Gewahrsam. Die Verdächtigen waren unterschiedlich stark alkoholisiert. Die Videoaufnahme der Straßenbahn wird derzeit ausgewertet.

Blutige Proteste: Bereits 24 Tote in Venezuela

Blutige Proteste: Bereits 24 Tote in Venezuela

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Botsuana zur Regenzeit: Wenn die Kalahari blüht

Kein Scherz: Modisch ist, wer Jeans trägt

Kein Scherz: Modisch ist, wer Jeans trägt

Für Jung und Alt - Autotreffen und Events der Saison

Für Jung und Alt - Autotreffen und Events der Saison

Meistgelesene Artikel

„Drivo“: Ein smarter Beifahrer

„Drivo“: Ein smarter Beifahrer

Kleines Teil, große Wirkung

Kleines Teil, große Wirkung

Abgeflext und abgeschleppt

Abgeflext und abgeschleppt

Stück für Stück zurück

Stück für Stück zurück

Kommentare