Vandalismus in Bremen: Kaputte Scheiben, zerkratzte Autos und abgetretene Seitenspiegel

Alkoholisierte Männer randalieren in der Neustadt

Bremen - Die Polizei fasste Freitagnacht vier junge Männer, die verdächtigt werden, in der Neustadt einen hohen Schaden durch Sachbeschädigung an Autos und Gebäuden verursacht zu haben: An 28 Autos und vier Gebäuden entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro.

Junge Männer hatten die Notbremse der Straßenbahnlinie N1 gezogen. Sie stiegen in der Gastfeldstraße aus und schlugen mit einem Nothammer, den sie in der Straßenbahn entwendet hatten, die Scheiben mehrerer Geschäfte ein, teilt die Polizei mit.

Anschließend zogen sie durch mehrere Straßen im Flüsseviertel und zerstörten Autoscheiben, zerkratzten die Lacke und traten Seitenspiegel ab. Die Besatzungen von mehreren Streifenwagen fassten die Verdächtigen kurze Zeit später.

Das beschuldigte Quartett im Alter von 17 bis 20 Jahren ist in Gewahrsam. Die Verdächtigen waren unterschiedlich stark alkoholisiert. Die Videoaufnahme der Straßenbahn wird derzeit ausgewertet.

Das könnte Sie auch interessieren

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Tour „Bremen von oben“ : Per Fahrrad hoch hinaus

Tour „Bremen von oben“ : Per Fahrrad hoch hinaus

„BeamNG.drive“: Die Physik hinter dem Stunt 

„BeamNG.drive“: Die Physik hinter dem Stunt 

„Piekfeine Brände“ aus Bremen: Milde im Geschmack

„Piekfeine Brände“ aus Bremen: Milde im Geschmack

Bremen: Seniorin erkennt Räuber wieder

Bremen: Seniorin erkennt Räuber wieder

Kommentare