Unwetter über Bremen

Bremen - Am Montagnachmittag zog ein schweres Gewitter mit Starkregen und Blitzschlag über Bremen. Hauptsächlich waren die Stadtteile Steintor, Hulsberg, Hastedt und Sebaldsbrück betroffen.

Nach Angaben der Feuerwehr Bremen konnte die Kanalisation in einigen Stadtteilen die plötzlich großen Mengen an Regenwasser nicht mehr aufnehmen. Etliche Keller und Wohnungen liefen voll Wasser. Die Feuerwehr wurde insgesamt zu etwa 60 Einsätzen gerufen. Das Einsatzspektrum umfasste zwar hauptsächlich Keller auspumpen sowie vollgelaufene Wohnungen, aber auch ein umgestürzter Baum sowie kleinere Sturmschäden wurden gemeldet. Personen kamen nicht zu Schaden.

Eingesetzt wurden alle fünf Feuerwachen des Stadtgebietes sowie sieben Freiwillige Wehren, zusammen etwa 100 Helfer mit 20 Fahrzeugen.

Rubriklistenbild: © dpa

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Werder geht nicht unter: „Die Gefahr ist gebannt“

Werder geht nicht unter: „Die Gefahr ist gebannt“

15 Einbrüche auf dem Bremer Weihnachtsmarkt

15 Einbrüche auf dem Bremer Weihnachtsmarkt

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Kommentare